100 Jahre deutsch-dänische Grenze

Im ehemaligen Herzogtum Schleswig wurde vor 100 Jahren abgestimmt, welcher Teil zu Dänemark und welcher zu Deutschland gehören sollte. Im Dossier von NDR.de finden Sie Geschichten aus dem deutsch-dänischen Grenzland, Videos, Audios und viele Hintergründe.

Viele Menschen haben sich auf einer Wiese versammelt und im Hintergrund hängt ein Schild mit der Aufschrift "Dansk Armsmode". © NDR Foto: Peer-Axel Kröeske

Wie eine Grenze seit 1920 Sprachen verschwinden ließ

Hochdeutsch und Plattdeutsch, Hochdänisch und Plattdänisch, Festlands- und Inselfriesisch: Schleswig-Holstein gilt als Sprachenland - dabei ist seit 1920 viel verloren gegangen. mehr

Schauspieler*innen bei der Probe des Theaterstücks. © NDR Foto: Lukas Knauer

Schüler bringen Grenzgeschichte auf die Bühne

Schüler des Deutschen Gymnasiums im dänischen Apenrade zeigen im Theaterstück "Amphibien", was es heißt, Teil einer Minderheit zu sein. Anlass ist das deutsch-dänische Grenzjubiläum 2020. mehr

Andrea und Jovers Nissen stehen auf der Weide und lächeln in die Kamera. © Levke Jannichsen

Grenzgeschichten: Bio-Rindfleisch aus dem Niemandsland

Die Nissens wohnen in Rodenäs - nur 300 Meter von Dänemark entfernt. An den Verkaufstagen für ihr Bio-Rindfleisch kommen viele Grenzbewohner zusammen. Deutsche und Dänen stehen Schlange. mehr

Die Moderatoren Nadina von Studnitz und Werner Junge stehen an Stehtischen und sprechen mit Hinrich Jürgensen vom Bund Deutscher Nordschleswiger und Gitte Hougaad-Werner vom Südschleswigschen Verein SSF. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Zur Sache: Unsere Grenze - zwei Minderheiten und zwei Jubiläen

Vor 100 Jahren wurde die Grenze zwischen Deutschland und Dänemark festgelegt. In der Sendung Zur Sache sprachen wir mit Minderheiten auf beiden Seiten. mehr

Historisch

Schwarz-weiß-Foto von Langenhorn. © Sammlung Steensen Foto: unbekannt

Grenzabstimmung 1920: Die vergessenen Friesen

Deutsch oder dänisch? Diese Frage spaltete nach der Grenzabstimmung vor 100 Jahren vor allem die Friesen. Ein Historiker sagt: Sie sind schlicht hinten runtergefallen. mehr

Historische Aufnahme von Jacob Clausen Möller an einem Schreibtisch

Nicht Däne, nicht Deutscher, sondern Flensburger

Jacob Clausen Möller war ab 1945 Oberbürgermeister von Flensburg. Er hatte viel zu tun in einer Zeit, in der die Flensburger am liebsten Dänen geworden wären. mehr

Alte Archivbilder vom Hof der Familie Hansen an der deutsch-dänischen Grenze in Ellund © NDR / SH Magazin Foto: Screenshot

Zeitreise: 100 Jahre deutsch-dänische Grenze

Die deutsch-dänische Grenze wird 100 Jahre alt. Unsere Zeitreise zeigt eine Familie, durch die bis heute eine kleine dänische Enklave bei Ellund in das Gebiet von Schleswig-Holstein ragt. mehr

Flaggen von Dänemark und Deutschland wehen im Wind © dpa-Bildfunk Foto: Maurizio Gambarini

Deutsch-dänische Grenze: Ein Staat für 144 Tage

Vor 100 Jahren wurde mit einer Volksabstimmung die Grenze zwischen Deutschland und Dänemark festgelegt. Dafür gab es einen Extra-Staat: Das "Plebiszit Schleswig". Es existierte insgesamt 144 Tage. mehr

Einzug von König Christian X. von Dänemark in Nordschleswig im Jahr 1920. © dpa

Deutsch oder dänisch? Die Schleswig-Frage

Vor 100 Jahren wird die Staatsgrenze zwischen Deutschland und Dänemark festgelegt, die noch heute ihre Gültigkeit hat. Mit der zweiten Abstimmung am 14. März 1920 steht das Ergebnis. mehr

Mehr Geschichte

Menschen stehen 19. Januar 1996 vor der Ruine der ausgebrannten Flüchtlingsunterkunft in Lübeck. © dpa Foto: Rolf Rick

Lübecker Brandanschlag 1996: Kein Nazi-Anschlag - oder doch?

Zehn Menschen starben vor 25 Jahren bei einem Brandanschlag auf das Lübecker Wohnheim. Aufgeklärt wurde der Fall nicht. mehr

Das Bild zeigt eine Archivaufnahme einer Polizeirazzia im Sollingen 1991. © NDR

Polizistenmord von 1991: Verurteilter beantragt Entlassung

Er lockte zwei Polizisten im Solling in eine Falle und tötete sie kaltblütig. Jetzt will Dietmar J. in die Freiheit. mehr

RAF-Logo, Ausschnitt aus einem Foto des entführten Arbeitgeberpräsidenten Hanns-Martin Schleyer (Archivbild aus dem Jahr 1977) © dpa

Bomben und Tote: Die Geschichte der RAF

Ihre Ursprünge liegen in der 68er-Bewegung. Dann entwickelt sich die RAF zur brutalsten Terrorgruppe der Bundesrepublik. Nach fast 30 Jahren löst sie sich 1998 auf. mehr

Der Bug der MS "Brandenburg".

Tod im Ärmelkanal: Der Untergang der MS "Brandenburg"

Innerhalb weniger Minuten sinkt der Frachter vor 50 Jahren nach der Kollision mit einem Tanker-Wrack. 20 Seeleute sterben. mehr

Norddeutsche Geschichte