Stand: 07.07.2017 17:00 Uhr

Viele Demonstrationen gegen G20

 

AUDIO: Text hören (4 Min)

 

 

 

 

 

In Hamburg waren viele Demonstrationen.

            Bei einer Demonstration gehen viele Menschen gemeinsam durch die Stadt.

            Diese Menschen sind mit etwas nicht einverstanden.

            Deshalb rufen die Menschen laut ihre Meinung.

Die Demonstrationen waren wegen einem großen Treffen.

Dieses große Treffen war von der G20.

            G20 ist die Abkürzung für Gruppe der 20.

            In der G20 sind viele wichtige Länder.

Bei dem Treffen waren viele wichtige Politiker in Hamburg.

Diese Politiker haben über viele Probleme in der Welt gesprochen.

 

Zu dem G20-Gipfel gibt es auch einen Text in Leichter Sprache.

Sie wollen den Text lesen?

Oder hören?

Dann klicken Sie
hier.

 

Manche Menschen sind gegen die G20.

Diese Menschen finden nämlich viele Entscheidungen von den Politikern falsch.

Diese Menschen sagen zum Beispiel:

            Die Politiker sollen nicht über andere Menschen bestimmen.

            Und die Politiker sollen sich nicht in Hamburg treffen.

Deshalb haben viele von diesen Menschen in Hamburg demonstriert.

 

Bei einer von den Demonstrationen sind viele Menschen vom Hafen in die Innenstadt gegangen.

Bei dieser Demonstration war laute Musik.

Und die Menschen haben zu dieser Musik getanzt.

Manche von den Menschen hatten bunte Schilder.

Auf diese Schilder haben die Menschen zum Beispiel geschrieben:

            Lieber tanz ich als G20.

 

Viele von den Demonstrationen waren friedlich.

            Das heißt:

            Bei diesen Demonstrationen waren keine Krawalle.

                        Bei Krawallen machen Menschen zum Beispiel mit Absicht Feuer.

                        Oder die Menschen machen Fenster·scheiben kaputt.

Aber bei anderen Demonstrationen waren Krawalle.

Bei diesen Krawallen wurden viele Menschen verletzt.

 

Zu den Krawallen gibt es auch einen Text in Leichter Sprache.

Sie wollen den Text lesen?

Dann klicken Sie hier.

 

Großes Konzert

Vor dem Treffen von der G20 war ein großes Konzert in Hamburg.

Bei diesem Konzert haben viele bekannte Musiker gesungen.

Zum Beispiel:

• Coldplay.

            Coldplay ist eine Musik·gruppe aus England.

                        England ist ein Land im Nord·westen von Europa.

• Shakira.

            Shakira ist eine Sängerin aus Kolumbien.

                        Kolumbien ist ein Land in Süd·amerika.

• Und Herbert Grönemeyer.

            Herbert Grönemeyer ist ein Sänger aus Deutschland.

Mit dem Konzert wollten die Musiker der G20 zeigen:

            Ihr müsst den armen Ländern auf der Welt besser helfen.

 

Zu der G20 gibt es auch Informationen in Leichter Sprache von der Bundes·regierung.

            Die Bundes·regierung ist die Regierung von Deutschland.

Sie wollen diese Informationen lesen?

Dann klicken Sie hier.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 07.07.2017 | 16:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Frau sitzt mit Fernbedienung auf dem Sofa und schaut TV. © Photo_Ma/Fotolia.com Foto: Photo_Ma

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen seh- oder hörbehinderten Menschen den Zugang zu Fernsehen und Internet. Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr