Archiv

Landtags·wahl in Mecklenburg-Vorpommern

 

Text hören

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

 

 

 

 

Am 4. September 2016 ist in Mecklenburg-Vorpommern eine wichtige Wahl.

Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern wählen nämlich ein neues Parlament.

            Im Parlament sind viele Politiker.

            Diese Politiker entscheiden über viele Fragen in Mecklenburg-Vorpommern.

                        Zum Beispiel:

                        • Wofür gibt Mecklenburg-Vorpommern Geld aus?

                        • Oder welche Gesetze gibt es in Mecklenburg-Vorpommern?

            Die Politiker im Parlament sind von verschiedenen Parteien.

Das Parlament in Mecklenburg-Vorpommern heißt: Landtag.

Deshalb heißt die Wahl am 4. September 2016: Landtags·wahl.

Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern ist in Schwerin.

            Schwerin ist die Haupt·stadt von Mecklenburg-Vorpommern.

 

Bei der Landtags·wahl wählen die Wähler einen Politiker.

Und die Wähler wählen auch eine Partei.

Die Wahl·entscheidung von einem Wähler heißt auch: Stimme.

Die Wähler füllen bei der Landtags·wahl einen Stimm·zettel aus.

Auf einem Stimm·zettel kreuzen die Wähler an:

            • Diesen Politiker wähle ich.

            • Und diese Partei wähle ich.

Der Stimm·zettel hat 2 Spalten:

            • Die linke Spalte heißt: Erst·stimme.

            In dieser Spalte wählen die Wähler einen Politiker.

            • Und die rechte Spalte heißt: Zweit·stimme.

            In dieser Spalte wählen die Wähler eine Partei.

 

Sie wollen wissen:

          Wie können Sie wählen?

Dazu gibt es auch einen Text in Leichter Sprache.

Sie möchten den Text lesen?

Dann klicken Sie hier.

 

Was passiert nach der Wahl?

Hat ein Politiker in seinem Wahl·kreis die meisten Erst·stimmen bekommen?

            Ein Wahl·kreis ist ein Teil von einem Wahl·gebiet.

            Zum Beispiel ist die Stadt Greifswald ein Wahl·kreis von Mecklenburg-Vorpommern.

Dann hat dieser Politiker die Wahl in seinem Wahl·kreis gewonnen.      

Und dann ist dieser Politiker im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern.

 

Hat eine Partei sehr viele Zweit·stimmen bekommen?

Dann bekommt diese Partei vielleicht die absolute Mehrheit im Landtag.

            Das heißt:

            Mehr als die Hälfte von den Politikern im Landtag sind von dieser Partei.

Deshalb kann diese Partei dann mehr entscheiden als andere Parteien im Landtag.

Und diese Partei kann viele Entscheidungen allein treffen.

 

Hat keine Partei eine absolute Mehrheit im Landtag bekommen?

Dann kann keine Partei im Landtag allein Entscheidungen treffen.

Und dann müssen mehrere Parteien zusammen·arbeiten.

Diese Parteien müssen zusammen die absolute Mehrheit haben.

Dann können diese Parteien zusammen viele Entscheidungen treffen.

Diese Zusammen·arbeit heißt: Koalition.

 

Manche Parteien machen bei einer Koalition nicht mit.

Diese Parteien heißen: Opposition.

Die Opposition kann nicht viele Entscheidungen treffen.

Aber die Opposition passt auf:

            Ist die Politik in Mecklenburg-Vorpommern gut?

            Sind die Entscheidungen von den anderen Parteien richtig?

 

Die Regierung

Die Politiker im Landtag wählen den Minister·präsidenten von Mecklenburg-Vorpommern.

            Der Minister·präsident ist der Chef von Mecklenburg-Vorpommern.

Der Minister·präsident von Mecklenburg-Vorpommern heißt: Erwin Sellering.

Erwin Sellering ist von der SPD.

           Die SPD ist eine Partei.

           SPD ist die Abkürzung für: Sozial·demokratische Partei Deutschlands.

Aber vielleicht wählen die Politiker nach der Landtags·wahl einen anderen Minister·präsidenten.

 

Der Minister·präsident entscheidet:

            Diese Politiker sollen Minister sein.

                        Ein Minister hat bestimmte Aufgaben.

                        Ein Minister ist nämlich der Chef von einem bestimmten Bereich in der Politik.

                                    Zum Beispiel:

                                    • Wirtschaft.

                                    • Umwelt.

                                    • Oder Bildung.

Der Minister·präsident und die Minister sind zusammen die Regierung von Mecklenburg-Vorpommern.

 

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr