Stand: 17.10.2018 15:00 Uhr  | Archiv

Großes Treffen in Rostock

 

AUDIO: Text hören (2 Min)

 

 

 

 

 

In Rostock ist ein großes Treffen.

            Rostock ist eine Stadt in Mecklenburg-Vorpommern.

Dieses Treffen heißt Russland·tag.

Bei dem Russland·tag treffen sich viele Menschen.

Diese Menschen sind

• Aus Deutschland.

• Und aus Russland.

            Russland ist das größte Land auf der Erde.

Und diese Menschen sind zum Beispiel Chefs von Firmen.

Viele Firmen aus Mecklenburg-Vorpommern arbeiten nämlich mit Russland zusammen.

Und diese Firmen wollen noch besser mit Firmen aus Russland zusammen·arbeiten.

Diese Firmen wollen zum Beispiel mehr Geschäfte mit Russland machen.

            Das heißt:

            Die Firmen wollen Waren nach Russland verkaufen.

            Oder die Firmen wollen Waren aus Russland kaufen.

 

Verschiedene Meinungen zum Russland·tag

Bei dem Russland·tag sind auch Politiker.

Zum Beispiel die Minister·präsidentin von Mecklenburg-Vorpommern.

            Ein Minister·präsident ist der wichtigste Politiker von einem Bundes·land.

Die Minister·präsidentin von Mecklenburg-Vorpommern heißt Manuela Schwesig.

Manuela Schwesig hat gesagt:

            Deutschland hat manchmal Streit mit Russland.

            Wir wollen trotzdem mit Russland zusammen·arbeiten.

            Und wir hoffen:

            Wir können mit Russland noch mehr Geschäfte machen.

            Ich finde den Russland·tag wichtig.

 

Einige Politiker finden den Russland·tag schlecht.

Diese Politiker sagen zum Beispiel:

            Russland behandelt viele Menschen schlecht.

            Viele Menschen in Russland dürfen zum Beispiel nicht ihre Meinung sagen.

            Deshalb hat Deutschland manchmal Streit mit Russland.

            Auf dem Russland·tag geht es nur um Geschäfte.

            Aber die Politiker sollen auf dem Russland·tag auch sagen:

                        Russland soll die Menschen besser behandeln.

 

Diese Nachricht ist vom 17. Oktober 2018, 15 Uhr.

Sie wollen mehr Nachrichten vom 17. Oktober lesen?

Dann klicken Sie hier.

 

Sie wollen zurück zu den Nord·deutschen Nachrichten in Leichter Sprache?

Dann klicken Sie hier.     

Dieses Thema im Programm:

NDR//Aktuell | 17.10.2018 | 14:00 Uhr

Buchstaben liegen bunt verstreut. © dpa picture alliance Foto: Oliver Berg

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hat besondere Regeln. Wir wollen Ihnen diese Regeln erklären. mehr

Eine Zeichnung: Ein Mann mit aufgeklapptem Buch und hochgestrecktem Daumen. © Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers Foto: Illustrator Stefan Albers

Der NDR in Leichter Sprache

Hier lesen Sie in Leichter Sprache: Das macht der NDR. mehr

Frau sitzt mit Fernbedienung auf dem Sofa und schaut TV. © Photo_Ma/Fotolia.com Foto: Photo_Ma

Barrierefreie Angebote im NDR

Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr

Weitere Informationen

Ein Virus schwebt vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia, fotolia Foto: Christian Müller

Nachrichten in Leichter Sprache

Der NDR macht Nachrichten in Leichter Sprache. Diese Nachrichten sind aus Nord·deutschland. Hier können Sie diese Nachrichten lesen. Und hören. mehr

Barrierefreie Angebote im NDR

Barrierefreie Angebote ermöglichen seh- oder hörbehinderten Menschen den Zugang zu Fernsehen und Internet. Hier ein Überblick über die Angebote im NDR. mehr