Stand: 21.02.2018 21:00 Uhr  | Archiv

Türkei: Pressefreiheit nach #DenizFree

"Wo warst du, als du erfahren hast, dass Deniz Yücel auf freiem Fuß ist?", fragten wir uns gegenseitig in der ZAPP-Redaktionskonferenz am Montag.

Zur Freude über Freilassung von Deniz Yücel, wenn auch noch ohne Prozess, kommt die Bestürzung über die harten und nicht nachvollziehbaren Urteile vom selben Tage.

Bild vergrößern
An dem Tag, als Deniz Yücel aus dem Gefängnis entlassen wurde, wurden mehrere Journalisten zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt.

Wie also in der kommenden Sendung berichten? Wie steht's um die Pressefreiheit in der Türkei? Wie nehmen die Kollegen dort die aktuelle Entwicklung auf? Über diese Fragen haben wir mit Christian Mihr von "Reporter ohne Grenzen" und der Istanbul-Korrespondentin der ARD, Katharina Willinger, gesprochen.

 

"Bitte erklärt die Pressefreiheit nicht für tot!"

"Alle Journalistinnen und Journalisten, die ich in der Türkei kenne, bitten immer wieder: 'Bitte erklärt die Pressefreiheit nicht für tot! Wir versuchen hier, Pressefreiheit tagtäglich zu leben und das zu zeigen'", erklärt Christian Mihr in unserem Gespräch. Und Katharina Willinger ergänzt: "Der Kollege hat ein Stück weit recht, wenn er sagt, dass es die Pressefreiheit in der Türkei noch gibt. Auch wenn das zynisch klingen mag, weil hier über 150 Kollegen in Haft sitzen: Ich bin hier und kann meine Arbeit machen. Und es gibt auch immer noch türkische regierungskritische Zeitungen und Radiosender, die ihre Arbeit machen. Davon zu sprechen, dass die Freiheit in der Türkei komplett tot ist, halte ich deswegen für überspitzt formuliert."

Bild von Deniz Yücel.

Türkei: Pressefreiheit nach #DenizFree

ZAPP -

Deniz Yücel ist frei, viele andere Journalisten sitzen noch in Haft. Ist die Pressefreiheit in der Türkei tot? Nein, so Christian Mihr von "Reporter ohne Grenzen", und erklärt ZAPP, warum.

4 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

 

Weitere Informationen

Yücel: Ein Jahr ohne (Presse-)Freiheit

Am 14. Februar 2017 wurde Deniz Yücel in Istanbul von der Polizei in Gewahrsam genommen. #FreeDeniz gilt seither in Deutschland auch als Symbol für den Kampf um Pressefreiheit. Nun ist er frei. mehr

"Freiheit für Deniz - und all die anderen!"

"Welt"-Korrespondent Deniz Yücel sitzt in der Türkei in Haft, so wie über 150 andere Journalisten. Viele kritische Stimmen sind deshalb ins Exil nach Deutschland, um über die Heimat zu berichten. mehr

05:49

Türkische Exiljournalisten in Deutschland

Wer Kritik an Erdogan übt, kann leicht im Gefängnis landen. Viele türkische Journalisten sind deshalb nach Deutschland geflohen und berichten von hier aus über die Heimat. Video (05:49 min)

 

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 21.02.2018 | 23:20 Uhr