Thema: Medienregulierung

Ein Mann hält eine Fernbedienung vor einen Fernseher, auf dem die Tagesschau läuft. © dpa Foto: Marius Becker

Rundfunkbeitrag: Eilanträge scheitern in Karlsruhe - und jetzt?

ZAPP beantwortet die wichtigsten Fragen zum Verfahren und zu den Folgen für die Sender. mehr

Tom Buhrow, Vorsitzende der ARD und WDR-Intendant © NDR

Keine Beitragserhöhung: Was bedeutet das für die Sender?

Es ging um eine Erhöhung um 86 Cent ab 01.01.2021: Doch in Sachsen-Anhalt wird nicht über das Gesetz abgestimmt. mehr

Der Rundfunkbeitrag soll nach elf Jahren wieder steigen. © NDR

Rundfunkbeitrag: CDU Sachsen-Anhalt stemmt sich gegen Erhöhung

Der Rundfunkbeitrag soll nach elf Jahren wieder steigen. In Sachsen-Anhalt leistet die CDU aber erstaunlichen Widerstand. mehr

Audios & Videos

Im Gericht in Koblenz gibt es für die Presse nur wenige Plätze © NDR

Folterprozess: Wie ein Gericht Berichterstattung erschwert

Das Verfahren gegen mutmaßliche Folterer in Koblenz könnte weltweit Signalwirkung haben. Doch das Gericht schränkt Berichterstatter ein. mehr

Caren Miosga moderiert die tagesthemen. © NDR

Meinung: Mehr Debatte in den Tagesthemen

Nach 42 Jahren heißt der Kommentar in den "Tagesthemen" nun Meinung - wie Moderatorin Caren Miosga ankündigte. Was verbindet die Redaktion mit diesem Etikettenwechsel? mehr

Christine Strobl schaut in die Kamera © ARD Degeto Foto: Laurence Chaperon

Neue ARD-Programmdirektorin Strobl: zu große CDU-Nähe?

Als Programmdirektorin fürs Erste und die ARD-Mediathek hat die Juristin bald viel zu sagen. Doch CDU-Mitglied Christine Strobl begleiten Zweifel hinsichtlich ihrer politischen Unabhängigkeit. mehr

Symbolbild Hasskommentare auf Facebook © picture alliance/chromorange Foto: Ralph Peters

Endloser Hass: Facebooks private Gruppen

Seit Jahren steht Facebook in der Kritik, weil es zu wenig gegen rechte Hetze unternimmt. Eine neue Datenrecherche zeigt, dass in geschlossenen Gruppen weiter Hassrede verbreitet wird. mehr

Journalisten und Kameraleute vor dem Oberlandesgericht Frankfurt am Main. © NDR

Prozess um Lübcke-Mord: Journalisten stehen Schlange

Der Prozess gegen den mutmaßlichen Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke hat begonnen. Doch wegen der Corona-Vorgaben können nur 19 Journalisten in den Saal. mehr

70 Jahre ARD: Ein breites Angebot - doch wie zielführend? © NDR

70 Jahre ARD: Klare Vergangenheit, unklare Zukunft

Der Senderverbund ist historisch gewachsen: Viel TV, noch mehr Radio, nun immer mehr im Netz. Politik und Kritiker fragen sich derweil: Wie viel ARD soll künftig noch sein? mehr

Feuerwehrleute löschen ein brennendes Carport. © Nord-West-Media TV

Feuerwehr darf "Blaulicht-Bilder" verbreiten

Die Münchner Feuerwehr darf laut eines Urteils Fotos von ihren Einsätzen verkaufen und in sozialen Medien verbreiten. ZAPP hatte über die Klage eines Blaulicht-Fotografen berichtet. mehr

Symbolfoto Online-Glücksspiel © imago/Felix Jason

Die zweifelhaften Zocker-Ratschläge der "Bild"

Die "Bild" berichtete zuletzt auffällig ausführlich über Online-Casinos und Wettanbieter. Dabei fehlt die entscheidende Information, dass fast alle dieser Angebote in Deutschland illegal sind. mehr

Polizeiabsperrung in Hanau. © Boris Rössler/dpa

Nach Hanau: Was Medien besser machen sollten

Wildes Spekulieren, Täterabbildungen, unsensible Interviews - nach den Attentaten von Hanau wurden viele journalistische Fehler gemacht. Der Fokus sollte in solchen Fällen woanders liegen. mehr