ZAPP

Das Medienmagazin

Mittwoch, 09. September 2020, 23:20 bis 23:50 Uhr

In Deutschland mehren sich Stimmen, die beklagen, dass bei immer mehr gesellschaftlichen Fragen eine starke Lagerbildung stattfindet. Statt einem vielfältigen Meinungsspektrum von "links" bis "rechts", findet man - auch medial transportiert und auf sozialen Plattformen - eine einheitliche Meinung mit nuancierten Abweichungen. Und was in der allgemeinen Auffassung "zu weit" abweicht, wird stigmatisiert.

Weitere Informationen
Debattenkultur © Imago

ZAPP Spezial - Streitkultur zwischen den Extremen

Shitstorms, Drohungen, Hass: Debatten werden immer schärfer. Woher kommt die Feindseligkeit jeder abweichenden Meinung gegenüber? Und welche Verantwortung haben soziale Medien? mehr

Zwei Journalistinnen, Hannah Lühmann, stellvertretende Leiterin des Feuilleton bei der "Welt" und Sieglinde Geisel vom Deutschlandfunk Kultur haben die Stigmatisierung am eigenen Leib erlebt und berichten. Der Philosoph und Autor Philipp Hübl beschreibt, wie sehr der Wunsch nach Gruppenzugehörigkeit und Stammesdenken bei uns Menschen eine Lagerbildung befördert und welchen Anteil an dieser Entwicklung soziale Plattformen haben. Um deren Rolle geht es im ZAPP Spezial mit Markus Beckedahl, der u.a. nachzeichnet, wie die Plattformbetreiber mit ihrer Verantwortung in den vergangenen Jahren umgegangen sind.

Schließlich behandelt die Sendung auch die Frage nach der rechtlichen Dimension, die Meinung von Hass und Hetze unterscheidet. Hier bestätigen Juristen, dass derzeit ein Umdenken passiert und mehr und mehr Äußerungen als gefährlich und nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt eingeordnet werden.

Weitere Informationen
Hannah Lühmann, stellvertretende Ressortleiterin "Welt" und Sieglinde Geisel vom Deutschlandfunk
7 Min

Meinungskampf: Was Journalistinnen aushalten müssen

Zwei Journalistinnen, Hannah Lühmann, stellvertretende Ressortleiterin "Welt", und Sieglinde Geisel vom Deutschlandfunk Kultur, haben Stigmatisierung am eigenen Leib erlebt und berichten. 7 Min

Figuren mit Emojis in Sprechblasen
4 Min

Herdenverhalten in der Debattenkultur: Ein Reflex?

Warum gibt es in politischen Debatten oft nur schwarz und weiß? Der Wunsch nach Gruppenzugehörigkeit befördere die Lagerbildung, so der Philosoph Hübl. Und die wird auf sozialen Plattformen befeuert. 4 Min

Figuren mit Emojis in Sprechblasen
5 Min

Hass: Welche Verantwortung haben Plattformen?

Schon lange werden Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter, e.a. kritisiert, weil sie kaum etwas gegen Hass und Hetze tun. Doch jetzt wird die Untätigkeit zum Image-Problem. 5 Min

Eine bronzene Figur einer Justitia. © Colourbox Foto:  r.classen
6 Min

Mit dem Strafgesetzbuch gegen Hass und Hetze

Was unterscheidet Meinung von Hass und Hetze? Juristen bestätigen, dass mehr und mehr Äußerungen als gefährlich und nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt eingeordnet werden. 6 Min

Redaktion
Jochen Becker
Nicola von Hollander
Juliane Puttfarcken
Redaktionsleiter/in
Annette Leiterer
Produktionsleiter/in
Ralph Grondowski
Moderation
Johannes Jolmes

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Nordmagazin 03:15 bis 03:45 Uhr