Stand: 26.08.2020 11:57 Uhr

Gefährliche Recherche: Nawalnys Anti-Korruptions-Kanäle

von Demian von Osten

Alexej Nawalny ist ein YouTube Star: Seine Videos erreichen in dem sozialen Netzwerk bis zu 35 Millionen Menschen. Denn der Aktivist und Oppositionsführer traut sich was: Mit seinem Recherche-Team deckt er Korruption und finanzielle Machenschaften der Regierenden auf. Seine Geschichten zeichnen den Weg des russischen Geldes auch ins Ausland nach, wo sich Oligarchen und politische Regionalfürsten Immobilien leisten. Und mit solchen Geschichten über veruntreute Gelder macht er nicht einmal vor Ex-Ministerpräsident Medwedew halt: Den beschuldigte er, über Mittelsmänner eine Jacht, Weinberge und Landhäuser zu besitzen. Dass sich der Aktivist damit unbeliebt macht, braucht keine Erklärung.

VIDEO: Gefährliche Recherche: Nawalnys Anti-Korruptions-Kanäle (3 Min)

Nawalny kaum in den Medien

Entsprechend selten fällt sein Name in Staatsmedien: "Nawalny" wird quasi unterdrückt. Das erzählt auch die Medienjournalistin von "Echo Moskwij", Xenia Larina, im Interview mit ZAPP: "Den Namen Alexej Nawalny spricht man eigentlich überhaupt nicht aus den russischen staatlichen Kanälen. Und wenn, dann nur in verhöhnendem oder spöttischem Tonfall." Und der Soziologe Grogory Judin ergänzt: "Ein bedeutsamer Teil der Menschen, nämlich die, die nur Fernsehen gucken, wissen nicht wer er ist."

Während Nawalny im Krankenhaus von Omsk lag, verbreitete seine Pressesprecherin an Journalisten die Nachricht von einer Vergiftung. Durch die auf Social Media hervorragend vernetzte Anhängerschaft Nawalnys verbreitete sich die Nachricht in Windeseile um die Welt.

Nawalnys Team bespielt das Netz professionell und lädt dort systematisch politische Inhalte hoch. Ein Vertrauter Putins kündigte jetzt an, mit der größten Härte der russischen Gesetze gegen das Nawalny-Team vorzugehen.

 

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 26.08.2020 | 23:20 Uhr