Stand: 26.10.2016 19:00 Uhr  | Archiv

Die Medien und die US-Wahlen

Die US-Präsidentschaftswahl ist das Medienereignis des Jahres. In loser Folge schaut sich NDR Autor Johannes Edelhoff für ZAPP in den USA um: Wie gehen die großen US-Medienhäuser mit dem Mega-Event um? Was denken die Anhänger der beiden Kandidaten? Wie berichten Journalisten? Und welche On- und Offline-Kanäle und Plattformen sind entscheidend?

VIDEO: Der Tag nach der Präsidenten-Wahl (2 Min)

NDR Beiträge zur US-Wahl
Kanzlerin Merkel gratuliert Donald Trump zum Wahlsieg in den USA. © ARD Foto: Screenshot

"Zusammenarbeit auf Basis demokratischer Werte"

In Deutschland überwiegt der Schock nach dem Trump-Sieg. Viele Politiker äußerten sich skeptisch, wie die künftige Zusammenarbeit aussehen könnte. Mehr bei tagesschau.de. extern

Donald Trump spricht nach seinem Wahlsieg zu seinen Anhängern. © dpa

Nach Trump-Sieg: Gratulationen und Entsetzen

Der Republikaner Donald Trump hat überraschend die US-Präsidentschaftswahl gewonnen. Aus Russland kamen Gratulationen, viele EU-Politiker sind in Sorge. Mehr bei tagesschau.de. extern

US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump bei der erste Präsidentschaftsdebatte in Hampstead im US-Bundesstaat New York © imago/UPI Photo Foto: UPI Photo

Die Medien und der Donald: Wer macht den Trump?

Die Konrad-Adenauer-Stiftung über den US-Wahlkampf: Wie nutzen die Medien Trump - und Trump die Medien? mehr

Donald Trump © imago/UPI Photo

US-Wahl: Die Medien und der schräge Trump-eter

Mit populistschen Sprüchen sichert sich Donald Trump die Aufmerksamkeit im US-Vorwahlkampf. Er beschimpft Journalisten - die nicht wissen, wie sie mit ihm umgehen sollen. mehr

Dieses Thema im Programm:

ZAPP | 26.10.2016 | 23:20 Uhr