Weltbilder

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 09. Dezember 2020, 00:00 bis 00:30 Uhr

Polen/Belarus: Europas größtem Feuchtgebiet droht Zerstörung

Die Region gilt als das Amazonien von Europa. Polesien, halb so groß wie Deutschland, liegt zwischen Polen, Belarus, Russland und der Ukraine. Es ist ein Refugium für eine außergewöhnliche Artenvielfalt: große Populationen von Wölfen, Bisons, Luchsen und eineinhalb Millionen Zugvögel; eine ganze Reihe einzigartiger Ökosysteme. Auen-Eichenwälder und Schwarzerlenwälder sind Teil dieser Wildnis.
Doch es droht eine Umweltkatastrophe. Eine 2.000 Kilometer lange Wasserstraße soll Ostsee und Schwarzes Meer miteinander verbinden. Dafür müssen bisher unberührte Flüsse ausgebaggert, aufgestaut, begradigt und vertieft werden. Die Zerstörung riesiger Überschwemmungsgebiete und Feuchtgebiete wäre die Folge.
Autorin: Lourdes Picareta

 

Weitere Informationen
Sumpflandschaft in der Region Polesien

Quiz: Was wissen Sie über Polesien?

Sie kennen sich aus mit Themen über Polesien? Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Quiz! Quiz

England: Sexismus im Schloss

Mitten im England des 21. Jahrhunderts halten es englische Adelsfamilien weiter mit einer uralten Tradition: Töchter gehen bei der Erbfolge leer aus, stattdessen erbt der Sohn; und wenn es keinen gibt, dann eben ein entfernter Cousin - Hauptsache männlich. Dieses Gesetz sorgt nun zunehmend für Proteste bei den Aristokratinnen auf der Insel. Annette Dittert gelang es, mit Betroffenen der Oberschicht zu reden, die sich sonst eigentlich lieber in aristokratischer Zurückhaltung üben.
Autorin: Annette Dittert

Ungarn und die EU: Die Orban-Story

Als Straßenkämpfer sieht er sich selbst: Viktor Orban, der Ministerpräsident von Ungarn. Als junger Student startete er seine politische Karriere im Widerstand gegen die Herrschaft der Sowjetunion. "Er war ein wirklich freiheitsliebender Mensch", sagt sein Parteifreund Elmar Brok, der ihn schon damals kannte. Doch wie ist Orban zu dem Politiker geworden, der er heute ist? Jemand, der die EU beschimpft, Urteile des Europäischen Gerichtshofs nicht anerkennt, gar den ganzen EU-Haushalt blockiert? Wir zeichnen die Geschichte des Viktor Orban nach - und zeigen, welche Schwächen in der EU sie mit ermöglicht haben.
Autor: Markus Preiß

Westjordanland: Bethlehem ohne Pilger

Seit der Kreuzfahrerzeit pilgern Christen aus aller Welt nach Bethlehem - laut Überlieferung der Geburtsort Jesu. 2019 besuchten mehr als drei Millionen Touristen die Stadt im palästinensischen Westjordanland. Mit den Pilgern kam im März das Corona-Virus. Bethlehem war die erste Stadt, über die die palästinensische Autonomiebehörde einen Lockdown verhängte. Jetzt, im Corona-Advent, sind Kirche und Stadt menschenleer, die meisten Geschäfte auf dem Basar seit Monaten geschlossen. Mehr als 60 Prozent der Einwohner sind arbeitslos. Aber in die Verzweiflung mischt sich auch vorweihnachtliche Hoffnung. Die Wahl des neuen US-Präsidenten Biden lässt die Menschen aufatmen, denn mit ihm dürfte die Regierung wieder einen Unterstützer haben.
Autorin: Susanne Glass

Moderation
Julia-Niharika Sen
Redaktion
Nicole Bölhoff
Redaktionsleiter/in
Clas Oliver Richter
Produktionsleiter/in
Tobias Jahn
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/weltbilder/Weltbilder,sendung1100770.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Brisant 12:00 bis 12:25 Uhr