Typisch! Von Mecklenburg bis Mumbai

Der Lederbaron aus der Studenten-WG

Donnerstag, 07. Februar 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr
Montag, 11. Februar 2019, 04:25 bis 05:05 Uhr
Dienstag, 12. Februar 2019, 11:30 bis 12:00 Uhr

Christian Pietsch führt das Unternehmen "Gusti Leder".

3,35 bei 66 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Christian Pietsch ist Anfang 30 und hat sich ein kleines Ledertaschen-Imperium aufgebaut. Und obwohl der rastlose Start-up-Unternehmer monatlich über 30.000 Stücke verkauft, lebt er weiterhin in einer Studenten-WG in Rostock. Das E-Werk ist der Stammsitz seiner Firma, hier entwirft Christian mit seinem Team neue Produkte und testet sie auf Tauglichkeit.

Bild vergrößern
Kurze Videos für das Internet sollen die Ledertaschen noch besser beschreiben.

Die Idee für Ledertaschen kam ihm bei einer Backpacker-Tour durch Indien. Dort traf er auf Familien, die Ziegenleder natürlich gerben und verarbeiten. Schnell entstand daraus eine Geschäftsidee: Taschen direkt in Auftrag geben, ohne Zwischenhändler und hohe Margen. Der Direktvertrieb erlaubt es ihm, Preise niedrig zu halten und die Produzenten in Indien fair zu bezahlen. Mehr als zwölf Familien arbeiten inzwischen im Auftrag von "Gusti Leder".

Von Polen geht es in die ganze Welt

Bild vergrößern
In Polen präsentieren Models die neuesten Lederprodukte für das Internet

Einmal in der Woche fährt Christian in das eigene Logistikzentrum nach Polen. Von dort gelangen seine Lederprodukte in die ganze Welt. Doch momentan gibt es große Probleme beim Versand. Auf den langen Transportwegen räumten Diebe die Kartons leer, klarer Fall von organisierter Kriminalität.

Außerdem ruft Christians Erfolg Nachahmer auf den Plan. Oft produzieren Firmen Plagiate seiner Produkte, um sie auf den großen Online-Plattformen für weniger Geld anzubieten.

Die Reportage aus der Reihe "Typisch!" begleitet den umtriebigen Unternehmer in seinem herausfordernden Leder-Alltag.

Autor/in
Sebastian Lindemann
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke