Typisch! Skull Island - Die Insel der bunten Schmerzen

Zu Besuch in einem der schrägsten Hamburger Tattoo-Studios

Donnerstag, 28. Februar 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 03. März 2019, 01:40 bis 02:25 Uhr
Dienstag, 05. März 2019, 11:30 bis 12:00 Uhr

Die Arbeit von Tor Abys geht seinen Kunden unter die Haut. © NDR/CM Pro

3,69 bei 32 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Mitten in Finkenwerder, direkt hinterm Deich, liegt ein Hinterhof, der eher an eine karibische Insel erinnert. Dort steht eine Hütte, in der es den ganzen Tag lang verdächtig surrt. Manchmal hört man kurze, leicht unterdrückte Schreie, die aus der Hütte kommen.

Bild vergrößern
Der Ort der bunten Schmerzen: Ein Blick ins Tattoo-Studio Skull Island.

Skull Island - auf Deutsch "Totenkopf-Insel" - ist ein Tattoo-Studio in Finkenwerder. Dort lässt sich die Kundschaft für die Schönheit quälen: Tätowierer Tor Abyss verziert Rücken, Arme, Beine und sonstige Körperteile seiner Kundinnen und Kunden im Traditional- und Old-School-Style.

Zwischen Tattoo-Studio und Familie

Bild vergrößern
Eine schrecklich nette Familie: Tor Abyss, Carina Rihm und die Zwillinge des Paares.

Während Tor seinen Kunden im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht, arbeitet seine ebenfalls reichlich tätowierte Frau Carina als Model, ihr Künstlername: June Summer. Daneben kümmert sie sich um den Haushalt und die zweijährigen Zwillinge Greta und John.

Die Reportage aus der Reihe "Typisch!" begleitet das Paar von Skull Island bei der Arbeit und nach "Dienstschluss" - wenn Tor die Tätowiernadel beiseitelegt und als Leadsänger der Punkband Lucifer Star Machine zum Mikrofon greift.

Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Redaktion
Sabine Rossbach
Birgit Schanzen