Typisch! Leinen los mit Bothes Schiff

Eine Liebe fürs Leben

Donnerstag, 23. Mai 2019, 18:15 bis 18:45 Uhr
Montag, 27. Mai 2019, 02:25 bis 02:55 Uhr
Dienstag, 28. Mai 2019, 11:30 bis 12:00 Uhr

Die Weisse Düne läuft im Wolgaster Hafen ein. © NDR/Videomagic

1,81 bei 363 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Seit ihrer Jugend wollte die gebürtige Berlinerin Jane Bothe eigentlich nichts anderes als Segeln. Ihren Eltern zuliebe studierte sie aber zunächst einmal Kunst und Pädagogik. Gleich nach dem Abschluss wurde ihr klar, dass das nichts wird. Und so machte sie alle Scheine für ihre eigentliche Berufung und sogar das Kapitänspatent. Sie kaufte sich einen historischen Frachtensegler, die "Weisse Düne", und segelt Urlauber über das Achterwasser von Usedom bis ins Stettiner Haff.

Segeln ist pures Glück

Bild vergrößern
Die "Weisse Düne" läuft im Wolgaster Hafen ein.

Vom Wasser aus habe man den besten Blick auf die schönste Gegend Deutschlands, findet Jane. Segeln ist kein Hobby, kein Beruf, sondern eine Lebenshaltung. Und pures Glück! Auch Mann und Kinder können gar nicht anders, als sich vom Segeln mitreißen zu lassen. Alle teilen die Leidenschaft und machen heute mit im Familienunternehmen. Jeder hat seinen Job, an Bord und an Land, gewohnt wird unter einem Dach.

Sohn Merlin hat mittlerweile auch ein Kapitänspatent. Und deshalb hat sich die Familie gerade ein zweites historisches Schiff zugelegt, die "Twee Gebroeders". Das viel kleinere und wendigere Segelboot hat früher in Grachten und engen Gewässern Frachten zu den größeren Schiffen gebracht.

Jane Bothe bewahrt Traditionen

Bild vergrößern
Drei Generationen unter einem Dach, die morgendliche Dienstbesprechung findet meistens zu Hause statt.

Tradition bewahren, ist für Jane Bothe eine Herzensangelegenheit. Und so startet ihre Saison jedes Jahr mit dem Treideln. Dann wird die "Weisse Düne" von Land aus mit dicken Tauen und Muskelkraft zu ihrem ersten Ausgangspunkt gezogen.

Autor/in
Anne Gänsicke
Redaktion
Birgit Müller
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke