Typisch! Jutta von Behr - Zwischen Hochglanz und Trödel

Donnerstag, 16. Januar 2020, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 21. Januar 2020, 11:30 bis 12:00 Uhr

Jutta von Behr ist eine Powerfrau. Geht nicht, gibt es bei ihr nicht. Zusammen mit ihrem Mann Wilken verwaltet und bewirtschaftet sie seit mehr als 30 Jahren das Gut Rixdorf in der Holsteinischen Schweiz im Kreis Plön. Während sich Wilken um die Landwirtschaft und die große Biogasanlage kümmert, bringt Jutta buntes Treiben auf das Gut.

Typische Tage sind für sie die, an denen drei, vier Termine zwischendurch kommen, auf die sie eigentlich gar nicht gefasst war. Auf dem Gut passiert ununterbrochen irgendetwas Neues. Was es ja auch spannend macht, so wird es nie langweilig, wie sie sagt.

Der Markt der schönen Dinge

Auch als Hausherrin auf Gut Rixdorf ist sich Jutta von Behr für keine Arbeit zu schade. Bevor der nächste Besuch ansteht, werden die großen Leuchten am Eingang des Gutshauses gereinigt und poliert. © NDR/STEG 1
Die Hausherrin packt selbst ordentlich mit an.

Seit fast zehn Jahren veranstaltet Jutta von Behr in der reetgedeckten Festscheune die "Country Secrets", einen Markt der schönen Dinge. Die Veranstaltung lockt Ausstellerinnen und Aussteller, Besucherinnen und Besucher von nah und fern. Hier trifft sich der norddeutsche Adel und alle, die sich gerne standesgemäß ausstatten und einkleiden.

Aber auch für den "schmalen Geldbeutel" organisiert Jutta von Behr auf Gut Rixdorf mehrmals im Jahr Antik- und Trödelmärkte. Dazu veranstaltet sie Theaterabende, Vorträge und Hochzeiten auf dem Gut.

Trotz Schicksalsschlägen immer optimistisch

Zweimal im Jahr finden auf Gut Rixdorf im Kreis Plön die "Country Secrets" statt. Ein Markt der schönen und exklusiven Dinge. Gastgeberin Jutta von Behr freut sich über die immer wiederkehrenden Besucher aus ganz Norddeutschland. Einige Aussteller kommen sogar von Großbritannien hier aufs Land. © NDR/STEG 1
Die "Country Secrets" sollen ein Markt der schönen und exklusiven Dinge sein.

Der bunte Trubel hilft Jutta von Behr gegen trübe Gedanken. Die Mutter von vier Kindern verlor ihren ältesten Sohn im Jahr 2010 bei einem Unfall in der Nähe des Gutshauses. Drei Jahre später brannte der Pferdestall nach einem Gewitter bis auf die Grundmauern nieder. Aber Jutta von Behr lässt sich von den Schicksalsschlägen nicht unterkriegen und blickt nach vorne.

Redaktion
Christian Pipke
Produktionsleiter/in
Frederik Keunecke
Autor/in
Meike von der Goltz
Vèrena Püschel
Leitung der Sendung
Norbert Lorentzen