Typisch! Alis Welt

Zwischen Kiosk und Breakdance

Donnerstag, 16. April 2020, 18:15 bis 18:45 Uhr
Dienstag, 21. April 2020, 11:35 bis 12:05 Uhr

Ali Reza Zarif besitzt ihn noch, den guten alten Tante-Emma-Laden, nur eben auf "moderne Art", wie der 39-Jährige sagt. Sein Kiosk mit Postannahmestelle befindet sich in Hamburg-Barmbek. Alis Laden ist wichtige Anlaufstelle für die Nachbarschaft, ein sozialer Treffpunkt zum Klönen, Kaffee trinken und einkaufen. Sogar frische Eier und Kartoffeln gibt es bei Ali. Im Alter von zehn Jahren flüchtete er mit seinen Eltern und seinen zwei Brüdern aus dem Iran nach Hamburg. Sein Vater, sein Onkel und seine brasilianische Frau helfen im Markt mit, während seine Mutter als Busfahrerin Geld verdient.

Rund um die Uhr engagiert

Ali Reza Zarif war früher Tänzer. Neben seiner Arbeit im Kiosk bringt er noch Kids in Schulen und im Verein Breakdance bei. Dadurch sollen seine Schüler mehr Selbstbewusstsein bekommen. © NDR
Ali Reza Zarif war früher Tänzer. Neben seiner Arbeit im Kiosk bringt er noch Kids in Schulen und im Verein Breakdance bei.

Ali ist eigentlich rund um die Uhr unterwegs, quasi ein "Hans Dampf in allen Gassen". Er steht immer unter Druck, dass sein kleiner Minimarkt auch läuft, gerade bei der großen Konkurrenz der Supermarktketten. Und dennoch nimmt er sich die Zeit, sich auch sozial zu engagieren. Er hilft, wo er nur kann. Als Breakdance-Trainer will er Kids mehr Selbstbewusstsein geben und sie weg von der Straße holen. Das macht er an Schulen und beim Walddörfer SV. Ali, der in jungen Jahren als Bühnentänzer mit internationalen Stars auftrat, will sein tänzerisches Wissen und seine Lebenserfahrungen weitergeben. Mit Biss, so seine Botschaft, könne man im Leben alles erreichen.

Mit Breakdance auf den richtigen Weg

Ali hatte als Jugendlicher auch so manche Schwierigkeiten in seinem Viertel. Erst das Tanzen brachte ihn auf den richtigen Weg, sagt der Vater einer zweijährigen Tochter.

Ali hat auch schon in Afrika Kindern und Jugendlichen Breakdance beigebracht. Für eine Stiftung ist er schon mehrmals ehrenamtlich nach Tansania gepflogen, um dort (als gelernter EDV- und Datenverarbeitungskaufmann) Computerräume in Schulen einzurichten. Gleichzeitig trainierte er mit den Schülern Breakdance.

Ein Herz für Senioren

Und Ali hat auch ein Herz für die ältere Generation. Mit seinem mobilen Minimarkt beliefert er in seinem Viertel auch das benachbarte Altenheim. Dort sind die Bewohnerinnen und Bewohner froh, dass Ali einmal in der Woche seinen Verkaufsstand aufbaut. So müssen sie nicht in den weit entfernten Supermarkt laufen. "Ich möchte, dass dadurch ihr Leben erleichtert wird und sie merken, dass es Leute gibt, denen sie nicht egal sind", sagt Ali.

Produktionsleiter/in
Edgar Rygol
Redaktion
Birgit Schanzen
Autor/in
Stefan Weiße
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/typisch/Alis-Welt,sendung1006302.html