Tatort

Himmelfahrt

Samstag, 08. Mai 2021, 23:15 bis 00:45 Uhr

Sie sind Mitglieder der Musikkapelle der Freiwilligen Feuerwehr Doetersen: Willi Erkens, Bernd Lobsien, Lossak, Thomas Brass, Jan Stratman und Holger Budinski.

Thomas Brass erwischt es als Ersten. Willi Erkens hatte beim Brand eines Bauernhauses unter Lebensgefahr zwei Kinder gerettet und sich dabei schwere Brandwunden zugezogen. Am Tag seiner Entlassung aus dem Krankenhaus wird natürlich groß gefeiert. Lossak und Brass gehen einen Moment vor das Haus und spielen mit einem Motorrad. Plötzlich ist ein Zischen in der Luft, Thomas Brass fasst sich an den Unterleib, krümmt sich vor Schmerzen, er blutet und wird ohnmächtig.

Ein Verrückter? Eine verirrte Kugel? Ein Jagdunfall? Jedenfalls wurde geschossen. Das steht fest.

Lossak (Diether Krebs) und Thomas Brass (Volker Eckstein). © NDR/Tele Press
Lossak (Diether Krebs) und Thomas Brass (Volker Eckstein).

Der Nächste ist Bernd Lobsien. Bernd ist Spieler des Kreisklassenvereins TuS Doetersen und trainiert zwei Kindermannschaften. Mitten im Spiel bricht Bernd zusammen. Die Kinder halten das zunächst für einen albernen Spaß. Aber dann sehen sie, dass seine Kleidung blutig ist.

Als Dritten wird es Willi Erkens treffen. Und wer ist der Vierte?

Frage von Hauptkommissar Finke an Brandmeister Wölfer: "Herr Wölfer, ich muss Sie nochmal fragen: Können Sie aus einem Feuerwehreinsatz der letzten Zeit ein Motiv ableiten, das irgendeinem Verrückten Anlass gibt, nach und nach die gesamte freiwillige Feuerwehr von Doetersen abzuknallen?"

Wölfer schüttelt den Kopf: "Beim besten Willen nicht, Herr Kommissar, im Gegenteil. Und gerade, was Willi angeht: Der hat ja vor ein paar Wochen erst zwei Kinder aus einem brennenden Haus gerettet und dafür die Rettungsmedaille bekommen. Und auch die anderen, Jan Stratman, Holger Budinski: Das sind alles prima Kerle. Ich kann es nicht verstehen, beim besten Willen nicht. Das kann nur ein Wahnsinniger sein."

Zwischenfrage von Finkes Assistent Franke: "Wurde irgendwo einmal zu spät gelöscht? Dass jemand jetzt vielleicht Rache übt?" Wölfer: "Nee, soweit ich zurückdenken kann, nicht .... Mein Gott, wo soll das nur hinführen. So langsam fühlt sich in Doetersen keiner mehr seines Lebens sicher. Der Bürgermeister erwägt schon, eine Bürgerwehr aufzustellen, so einer, das ist doch kein Mensch mehr."

Das Schlimme an dieser Angelegenheit ist: Die Betroffenen, vielmehr die Getroffenen, wollen der Polizei offensichtlich nicht helfen. Sie schweigen sich aus. Dabei ahnen sie, dass es mit einem Vorfall zusammenhängt, der sich am Himmelfahrtstag ereignete. Aber die Polizei, meinen sie, geht das nichts an. Das wollen sie lieber selbst in die Hand nehmen.

Schauspieler/in
Klaus Schwarzkopf als Kommissar Finke
Gerhard Dressel als Assistent Franke
Diether Krebs als Lossak
Dominique Horwitz als Robbi
Volker Eckstein als Brass
Peter Drescher als Holger
Eckard Heise als Willi
Henry Kielmann als Brandmeister Wölfer
Britta Fischer als Christa Brass
Andreas Seyferth als Jan
Redaktionsleiter/in
Dieter Meichsner
Redaktion
Rüdiger Humpert
Regie
Rainer Wolffhardt
Autor/in (Drehbuch)
Produktionsleiter/in
Rolf Freisler
Kamera
Günter Wolf
Christian Stefanowitsch
Redaktion
Mussgiller, Daniela
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/tatort/Himmelfahrt,sendung1150034.html

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Wunderschön! 13:00 bis 14:30 Uhr