Krajewski, Funk, Müller: Drei Wege zum Gold in Tokio

Sendung: Sportclub | 19.12.2021 | 23:35 Uhr 30 Min | Verfügbar bis 18.12.2022 (nur in Deutschland)

Reiterin Julia Krajewski gewann als erste Frau in der Vielseitigkeit bei Olympischen Spielen. Kanutin Ricarda Funk scheiterte 2016 noch an der nationalen Konkurrenz, um fünf Jahre später zu triumphieren, und Para-Olympionikin Edina Müller schaffte das Kunststück nach Gold im Rollstuhlbasketball auch im Kajak erfolgreich zu sein. Drei Frauen, drei besondere persönliche Geschichten, drei Wege zu Gold in Tokio und wie das Leben für sie danach weiterging.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/Krajewski-Funk-Mueller-Drei-Wege-zum-Gold-in-Tokio,sportclub12406.html

Mehr Sportclub

Extremsportlerin Géraldine Fasnacht springt im Wingsuit von einer Klippe. © dpa Foto: Grégory Yetchmeniza
29 Min
Alwin Schockemöhle (l.) zeigt 1976 in Montreal seine Goldmedaille und steht neben seinem Pferd Warwick © IMAGO / Horstmüller
30 Min
Arm in Arm mit seiner (zweiten) großen Liebe: Mit seiner Stute Chakaria wird André Thieme 2021 Europameister. Jetzt bereitet er sich mit ihr und weiteren Pferden in den USA auf die neue Saison vor. © NDR
30 Min
Auf dem Bild sind das Vereinswappen von Werder Bremen und im Vordergrund Trainer Ole Werner zu sehen
29 Min
Janne Friederike Meyer-Zimmermann mit Chesmu © Witters
43 Min
Wolfsburgs Anna Blässe bejubelt einen Treffer. © IMAGO / Sports Press Photo
132 Min
Reiter in Redefin © picture-alliance / dpa
59 Min
Braunchweigs Robin Krauße (r.) in Aktion gegen Fortuna Köln. © IMAGO / Hübner
115 Min
Das Bild zeigt den Schwimmer Florian Wellbrock unter Wasser
30 Min
Braunschweigs Jan-Hendrik Marx (l.) und Meppens Max Dombrowka kämpfen um den Ball. © IMAGO / Eibner
120 Min
Marcell Jansen zeigt während eines Amateurspiels mit dem Finger nach vorne.
30 Min
Osnabrücks Aaron Opoku (l.) und Freiburgs Jordy Makengo kämpfen um den Ball. © IMAGO / Beautiful Sports
113 Min
Mehr anzeigen Mehr anzeigen