Sendedatum: 23.12.2018 19:30 Uhr

Zeitreise: Weihnachten auf hoher See

von Karl Dahmen

Kapitän Karl Schultze feierte mit seiner Besatzung Heiligabend in einer kleinen Bucht in der Karibik.

Es war zu der Zeit, als die Reeder noch nicht mit GPS-Daten ihre Schiffe und ihre Besatzungen kontrollieren konnten. Kapitän Karl Schultze lief mit einem 1.000-Bruttoregistertonnen-Stückgutfrachter aus dem Hafen Port-au-Prince auf Haiti aus, um Kurs auf Kanada zu nehmen. Doch anstatt den direkten Kurs zu wählen, suchte er sich eine kleine Bucht vor der karibischen Insel und ließ Anker werfen.

Falscheintrag im Logbuch

Es war Heiligabend und der Kapitän, der heute am Ostufer der Kieler Förde lebt, wollte seiner Besatzung eine ruhige Weihnacht ermöglichen. Schultze erinnert sich, dass die Besatzungsmitglieder sich sehr freuten und sie sogar gemeinsam Weihnachtslieder gesungen haben. Als dann am nächsten Morgen der Anker wieder gelichtet wurde, schrieb er in das Schiffslogbuch, dass an jenem Abend schweres Wetter herrschte und das Schiff beidrehen musste.

Zwei Lieferboten tragen jeweils einen Weihnachtsbaum auf ein Schiff. © NDR

Weihnachten fern der Heimat

Schleswig-Holstein Magazin -

Weihnachten auf hoher See - für Seeleute ist dann die Sehnsucht nach Familie und Zuhause am größten. In unserer Zeitreise erfahren Sie, wie früher fern von der Heimat gefeiert wurde.

4,5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Internationale Sitten und Traditionen

Eine von vielen kleinen Geschichten, die viele Seemänner über "besonderes Weihnachten" an Bord erzählen können. Der eine staunt noch heute über die Weihnachtsbäume auf australischen Stränden. Andere wiederum erinnern sich daran, dass sie ihre Weihnachtsbaum in einem persischen Hafen wieder abmontieren mussten. Die iranischen Revolutionsgarden duldeten die Tradition nicht. Karl Schultze ist 1956 das erste Mal zur See gefahren, da war er 14 Jahre alt. Dass er Kapitän werden wollte, wusste er schon mit sieben Jahren, denn bereits sein Vater und sein Bruder fuhren zur See.

Mehr zum Thema

Zeitreise: Gruß an Bord

Der NDR sendet seit 1953 die Radiosendung, damit Seeleute ein wenig Heimat auf Hoher See oder in einem weit entfernten Hafen haben. mehr

Familiäres Weihnachtsgefühl an Bord

Sein erstes Weihnachten, so erinnert sich der heute 76-Jährige, feierte er in Oslo. Es lag Schnee und die Besatzung konnte den Weihnachtsbaum selbst schlagen. Natürlich, meint er heute, hat man die Familie vermisst. Aber weil es allen anderen ebenso ging, sei es eigentlich gar nicht so schlimm gewesen. Später, als er schon Kapitän war, hat Schultze immer dafür gesorgt, dass an Heiligabend etwas besonders Gutes vom Smutje in der Kombüse gezaubert wurde - der Besatzung sollte es gut gehen. Er selbst hatte oft das Glück, dass er zu Weihnachten seine Frau und seine Tochter auf große Fahrt mitnehmen durfte und mit ihnen zusammen feiern konnte.

Zuhause ist Weihnachten am schönsten

Nach 23 Jahren nahm Kapitän Schultze Abschied von der Seefahrt. Er wollte ein "echtes" Familienleben führen und seine Tochter aufwachsen sehen. Er wurde Lotse für den Nord-Ostsee-Kanal. Die richtige Entscheidung, sagt er noch heute. Denn besonders zu Weihnachten spürt Schultze, wie wichtig es doch ist, das Fest zuhause feiern zu können. In unserer Zeitreise erzählen wir von Weihnachten auf hoher See mit vielen, alten Fotos und Filmausschnitten sowie den Erinnerungen von Kapitänen.

Archiv

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 23.12.2018 | 19:30 Uhr

43:51
NDR 90,3

Seefahrer-Weihnacht: Geschichten und Gedichte

09.12.2018 06:00 Uhr
NDR 90,3

Weihnachten auf See - jeder, der das miterlebt hat, weiß darüber zu erzählen. Das Hamburger Hafenkonzert mit Geschichten und Gedichten zur Seefahrer-Weihnacht. Audio (43:51 min)

Krippenspiel auf dem Mittelmeer

Viele verbringen Weihnachten zu Hause bei ihrer Familie. Gut 250 Soldaten aus Schleswig-Holstein können das dieses Jahr nicht. Dafür gibt es ein Krippenspiel mitten auf dem Meer. mehr