Sendedatum: 09.11.2014 19:30 Uhr Archiv

Zeitreise: Spurensuche auf dem Priwall

Am Grenzzaun auf dem Priwall wurden Bikinis getrocknet, Menschen lagen am Strand mit Blick auf die Grenztürme der DDR und auch in umgekehrter Richtung schien der Blick an den Strand bei den DDR-Grenzern recht beliebt gewesen zu sein. Doch Bodo Müller zog drei Monate vor dem Mauerfall im August 1989 nach Travemünde. Nach einem missglückten Fluchtversuch, Haft im Stasigefängnis und dem darauf folgenden Berufsverbot als Fotograf, stellte er einen Ausreiseantrag, der kurz vor dem Mauerfall genehmigt wurde.

Spurensuche

Bodo Müller, heute 52 Jahre alt, hat die Gegend rund um den Priwall 25 Jahre so brillant dokumentiert wie kein anderer. Und zwar von Wasser- sowie von Landseite. Denn Bodo Müller ist Fotograf und Kapitän. Und das wurde ihm schon zu DDR-Zeiten zum Verhängnis. Als er als Jugendlicher über die Donau bis zum Bosporus segelte, bekam er für diesen "Jugendstreich" als Strafe das Reiseverbot in die Ostblockländer. Das gibt es wirklich selten. Über Jahrzehnte dokumentierte Müller dann die Veränderungen an der innerdeutschen Grenze. Wo verlief diese Grenze und was ist heute von ihr übrig geblieben? Spurensuche auf dem Priwall mit Bodo Müller.

Weitere Informationen
Außenansicht einer Studentenwohnung © NDR Foto: NDR

Zeitreise: Studentenbuden in den 70er Jahren

Die Wohnungssuche in den 1970er Jahren war für viele Studenten nicht einfach - ähnlich wie heute. Bereits damals mussten sich viele von ihnen etwas einfallen lassen und mit anderen zusammenleben. mehr

Ein Neutra-Haus von außen.

Zeitreise: 50 Jahre Neutra-Siedlung Quickborn

US-Flair in Quickborn - der Plan der BeWOBau in den frühen 60er Jahren ging schief. Den deutschen Mietern waren die -für die USA typischen- Bauten zu teuer und zu modern. mehr

Ein umgestürzter Baum hängt zwischen Bäumen im Wald © NDR Foto: Christian Nagel

Zeitreise: Ein Jahr nach Sturmtief "Christian"

Als am 28. Oktober 2013 "Christian" über das Land hinweg fegte, hinterließ er abgedeckte Dächer, umgestürzte Bäume und Menschen, die angesichts dieser Naturgewalt auch heute noch fassungslos sind. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 09.11.2014 | 19:30 Uhr