Sendedatum: 30.12.2018 19:30 Uhr

Zeitreise: Schneekatastrophe 1978/79

von Vera Vester

Es war ein Winter, den ganz Schleswig-Holstein nie wieder vergessen wird: der Winter 1978/79. Die einen nennen ihn Jahrhundertwinter, die anderen Schnee- oder gar Katastrophenwinter. Und alle Bezeichnungen haben ihre Berechtigung. Der Winter war insofern besonders, als Schleswig-Holstein so viel Schnee auf einmal noch nie zuvor und auch bis heute nicht mehr gesehen hat. Der Grund: Eine skandinavische Kaltfront und milde Meeresluft treffen über Norddeutschland aufeinander. Erst sind es ein paar Regentropfen, dann fängt es an zu schneien - und hört nicht mehr auf. Um bis zu 30 Grad gehen die Temperaturen plötzlich runter und der Norden versinkt zum Jahreswechsel im Schnee.

Brot für die Seenotretter

Auch Nordstrand erwischt es. Hier lebt Bäcker Ernst-Otto Petersen. Extra viel vorbereitet haben sie in der eigenen Backstube - schließlich ist bald Silvester. Nur wer kommt jetzt, um die bestellte Ware abzuholen? Autofahren ist nicht möglich, der Fußweg mühsam und ausliefern können die Petersens bei dem Schnee auch nicht. Als sie dann von Bekannten hören, dass die Vorräte der Seenotretter im Hafen knapp werden, ist die Sache klar: Zu fünft machen sie sich auf den Weg, um der Besatzung Backwaren zu bringen.

Ein Winter, den keiner vergisst

Kirchturm zur Orientierung

Die Augenlider sind voller Eis. Stundenlang brauchen sie für die zwei Kilometer Strecke. Die Sicht ist so schlecht, dass sie immer wieder Halt machen, sich neu orientieren müssen. Einzig der Kirchturm hilft da als Anhaltspunkt. Besonders beschwerlich ist der Weg für einen älteren Mann, der nicht ganz so leicht ist wie seine Begleiter: Immer wieder müssen sie ihm helfen, wenn er einsackt. Irgendwann aber schaffen sie es bis zum Hafen und kehren dort erst einmal in die Gaststätte ein - die übrigens den Eltern von Petersens späterer Frau gehört. So gerne die beiden sich an die Situation erinnern und den Zusammenhalt untereinander zu schätzen wussten: Einen Schneewinter wie diesen wollen die Petersens nicht noch einmal erleben.  

Weitere Informationen

Schleswig-Holsteiner erzählen von Schneekatastrophe

Damit hatte keiner gerechnet: Eine besondere Wetterlage sorgt dafür, dass der Norden 1978 im Schnee versinkt. Heute erinnern sich Schleswig-Holsteiner vor allem an die Hilfsbereitschaft untereinander. mehr

Vor 40 Jahren: Der Norden versinkt im Schnee

Extreme Schneefälle mit meterhohen Verwehungen führen im Winter 1978/79 zu einer Schneekatastrophe. Dörfer sind von der Außenwelt abgeschnitten, Häfen frieren zu. Ein Rückblick. mehr

Was passierte im Jahrhundertwinter 1978/79?

Schneeverwehungen, Stromausfälle und Dörfer, die nur noch aus der Luft erreichbar sind: Mit eisiger Kälte und extremen Schneefällen stürzt der Winter 1978/79 den Norden ins Chaos. mehr

Der Schneewinter 1978/79: Zeitzeugen erinnern sich

Der Winter 1978/79 hat sich tief in das kollektive Gedächtnis der Norddeutschen eingebrannt. Was erlebten die Menschen damals? Stimmen von Zeitzeugen. mehr

Archiv

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 30.12.2018 | 19:30 Uhr