Sendedatum: 19.01.2020 19:30 Uhr

Wie man aus Mist Strom macht

von Karl Dahmen

Bild vergrößern
Bauer Kurt Petersen hat sich für alternative Energieformen eingesetzt.

Kurt Petersen war verärgert. Er hatte Ende der 1970er Jahre von dem Förderprogramm für alternative Energieformen der Landesregierung gehört und jetzt wollte ihn die Landwirtschaftskammer nicht anhören und vor allem nicht unterstützen. Dabei passte doch die Idee einer Biogasanlage für seinen Hof im Desmerciereskoog an der Nordsee genau in das Programm.

Zeitreise: Die erste Biogasanlage der Bundesrepublik

Schleswig-Holstein Magazin -

Landwirt Kurt Petersen nimmt im Januar 1980 die erste Biogasanlage der Bundesrepublik in Betrieb. Das Biogas entsteht durch den Mist von 700 Schweinen, die Petersen in seinem Stall hält.

2,83 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Förderung für die Anlage kommt

Durch Zufall lernte er kurz darauf den Referenten des damaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Gerhard Stoltenberg kennen und einen Tag später bekam er die Förderung von 50.000 DM für die doppelt so teure Anlage. Kurt Petersen konnte starten und im Januar 1980 lief die Biogasanlage auf seinem Hof in Nordfriesland. Die erste Anlage in der Bundesrepublik, die mit einem Blockheizkraftwerk kombiniert war.

Energie durch Gülle

Das Biogas entstand durch den Mist von den 700 Schweinen, die Bauer Petersen in seinem Stall hatte. Ihre Gülle landete in einem Faulturm und wurde schließlich zu Gas und dann in Elektrizität und Wärme umgewandelt. Kurt Petersen wollte damit nicht nur sein Haus und ein Schwimmbad beheizen, sondern auch noch Strom in das Netzwerk der Schleswag einspeisen.

Unterstützt wurde er von der Universität Kiel. Die schickte den Studenten Reinhold Wenzlaff, der einmal in der Woche in den Koog fuhr, um die Anlage zu überwachen und um seine Doktorarbeit darüber zu schreiben, wie aus Mist Strom wird. Biogasanlagen waren damals für die Forscher Neuland und sie waren dankbar, dass Landwirt Petersen sich die Anlage auf den Hof stellte.

Nicht immer einfach, aber besonders

Bild vergrößern
Dank einer Förderung konnte Kurt Petersen die Biogasanlage auf seinem Hof bauen.

Heute erinnert sich Kurt Petersen vor allem an den Ärger, den er mit der Apparatur hatte. Mehr als einmal stand er in einem warmen Gülleregen, weil er wieder mal eine Leitung reinigen musste und der Schweinemist dann im Schwung auf ihn niederprasselte. Außerdem brauchte er mindestens einmal im Jahr einen neuen Motor. Man benutzte damals noch keine nötigen Filter und das Schwefeldioxid der Schweinegülle hat die Motoren zerfressen.

Aber er bekam damals auch sehr viel Anerkennung, meint Petersen. Tausende von Besuchern interessierten sich für die Anlage und kamen auf seinen Hof. Auch der Entwicklungsminister von Nepal sei da gewesen und die Vertreter der Ministerien von China und Südafrika. Sie alle wollten, dass er Ähnliches in ihren Ländern aufbaut. Aber er hatte kleine Kinder, sagt er heute, er hing an seinem Hof und außerdem hat er es sich eigentlich auch nicht so recht zugetraut.

Ein Ende nach fünf Jahren

Bild vergrößern
Bauer Petersen ist stolz auf seine Pionierarbeit von damals.

Bereits 1985 endete sein Traum seinen Hof mit Strom selbst zu versorgen, er beendete das Experiment und schaltete die Anlage ab. Immer wieder die Motoren auszutauschen war einfach zu teuer. Reinhold Wenzlaff aber bekam seine Doktorarbeit über die Biogasanlage fertig und meint heute, die Arbeit von Petersen hätte sich dennoch gelohnt, denn all die Fehler, die damals auf seinem Hof gemacht wurden, haben geholfen, bessere Biogasanlagen zu bauen.

Auch Kurt Petersen bereut es nicht, Pionier damals geworden zu sein und wenn es auch nur dazu gut war zu lernen, mit Niederlagen umzugehen. Später wurde er dann noch einmal zu einem Pionier, bei der Windkraft, und das hat sich dann wirklich gelohnt. In unserer Zeitreise erzählen wir die Geschichte von Energie-Pionier Kurt Petersen und seiner Biogasanlage in Nordfriesland.

Archiv

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 19.01.2020 | 19:30 Uhr