Zeitreise: 70 Jahre "Binnenland & Waterkant"

Sendedatum: 16.05.2021 19:30 Uhr

Vor 70 Jahren ging erstmals eine Radiosendung über den Äther, die den Blick ins Land richtete: "Von Binnenland & Waterkant" auf NDR 1 Welle Nord.

von Karl Dahmen

Mitten hinein in die Zeit der 1950er-Jahre staunte man nicht schlecht zwischen Nord- und Ostsee: Am 16. Mai 1951 bekam das Land Schleswig-Holstein eine eigene Radiosendung. Ein Team von Reporterinnen und Reportern fuhr in einem umgebauten VW Käfer durchs Land und sendete aus dem ebenfalls brandneuen Studio Flensburg. "Von Binnenland und Waterkant" schallte es nun dreimal wöchentlich aus den Radio-Empfängern. Und wenn auch in den nächsten Jahrzehnten Sendeplätze, Stimmen und auch das Format wechselten: Damals vor 70 Jahren entstand die Keimzelle von NDR 1 Welle Nord, das Radioprogramm im NDR-Landesfunkhaus in Kiel. Was aber durch die Zeiten immer gleich blieb, sind die inhaltlichen Schwerpunkte von "Von Binnenland und Waterkant": der Blick auf Schleswig-Holstein und seine Menschen.

Ein bisschen wie Hollywood

Die Sprecher, die damals in Flensburg für die Sendung anfingen, fühlten sich "ein bisschen wie in Hollywood", erinnert sich Heinz Holland, der gemeinsam mit einem guten Dutzend anderer Mitarbeiter 1951 anfing, für eine der erfolgreichsten Radiosendungen Norddeutschlands zu arbeiten. Radio, so Holland, war damals etwas ganz Besonderes. Fernsehen gab es so gut wie gar nicht. Um dicht an die Menschen heranzukommen, blieb das Radio. Und "Von Binnenland und Waterkant" hatte auch eine klar formulierte Zielgruppe: Die Landbevölkerung sollte um Halbzwölf, wenn sie Mittag machte, eine halbe Stunde die Neuigkeiten aus Schleswig-Holstein erfahren - ein Erfolgsrezept.

Ein Ohr für Schleswig-Holstein

Auch die Programmmacher heute freuen sich, so einen berühmten "Oldie" im Programm zu haben. Damals muss es eine spannende Sache gewesen sein, ein neues Format, ein ganzes "Radio" zu gründen, sagt auch die heutige Programmchefin Bettina Freitag. 70 Jahre später ist diese Sendung trotz ihres Alters voll auf der Höhe der Zeit. Sie ist nah an den Menschen, hat ein Ohr für alle Schleswig-Holsteinerinnen und Holsteiner und verleiht ihnen in vielerlei Hinsicht eine Stimme. "Von Binnenland und Waterkant" bietet eine Klammer von kulturellen Events wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival bis hin zum alltäglichen Dialog auf Plattdeutsch, Friesisch und Hochdeutsch. Die Sendung ist ein regionaler Fels in der Brandung der vielen Medien und Meldungen. 

Ein Blick zurück

Mittlerweile läuft die älteste Radiosendung Schleswig-Holsteins täglich montags bis freitags zwei Stunden lang und ist ein Stück Radiogeschichte. In unserer Zeitreise blicken wir auf 70-Jahre zurück mit vielen Geschichten und Ohrenzeugen. Und schauen natürlich auch auf das, was noch kommen mag, denn die Redaktion ist weiterhin "am Puls der Zeit". 

Weitere Informationen
Dampflokomotive aus dem 19. Jahrhundert. © dpa - report Foto: Votava

Alle Zeitreise-Beiträge sortiert nach Datum

Hier finden Sie alle Zeitreisen des Schleswig-Holstein Magazins. mehr

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 16.05.2021 | 19:30 Uhr