Lina Bande

Als sie ihre allererste Sendung moderiert hat dachte Lina Bande "Das ist ja gar nicht so schlimm!" und blieb mit Begeisterung dabei.

Eigentlich kann es für mich gar keinen besseren Beruf als Reporterin und Moderatorin bei NDR1 Welle Nord geben: Wasser fand ich schon immer toll, ob jetzt im Schwimmbad oder im Nordsee-Dänemark-Sommerurlaub mit der Familie. Dazu noch Strand, Sand, Wellen und Wind und ich bin glücklich. Und sabbeln und schnacken konnte ich auch schon immer gut, manchmal auch pausenlos.

Von Schützenfesten und Feuerwehrversammlungen

Trotzdem wollte ich zu Abitur-Zeiten noch Lehrerin werden, bis ich im Auslandsjahr nach der Schule gemerkt habe, wie gerne ich schreibe und erzähle. Aus dem Blog im Internet wurde dann ein Praktikum bei der Lokalzeitung und schließlich ein Journalistikstudium in Bremen. Das ganze Studium über habe ich weiter für die Nordwest-Zeitung in meinem Heimatort Ganderkesee gearbeitet und von unzähligen Schützenfesten, Feuerwehrversammlungen und aus den umliegenden Dörfern berichtet.

Die schönste Station im Norden

Schon meine erste Station im NDR-Volontariat führte mich dann ins Funkhaus nach Kiel in die Redaktion Heimat, Kultur und Wissenschaft. Und da bin ich dann irgendwie auch hängen geblieben. Über Land und Leute zu berichten und jeden Tag in diesem tollen Bundesland unterwegs zu sein, macht richtig viel Spaß - und hier ist es jetzt auch endlich mal von Vorteil, dass ich so gerne rede ;) Zu hören bin ich abends in der Sendung "Von Binnenland und Waterkant", entweder als Reporterin oder als Moderatorin. Und dann auch gern und oft op Platt!

Sieben Fragen, sieben Antworten
1. Dein erster Berufswunsch war?Ich wollte unbedingt im Supermarkt an der Kasse sitzen - einfach, weil die Kassen dort so viele große bunte Tasten hatten, auf denen ich herumdrücken wollte. Knöpfe drücken darf ich jetzt ja zum Glück wirklich, wenn auch im Radiostudio.
2. Welchen Spleen sagt man dir nach?Autofahren ohne Musik geht gar nicht, aber wenn es "ernst" wird, dann muss die Musik sofort aus! Und "ernst" wird es im Zweifel schon beim Abbiegen oder an einer Ampel ...vom Einparken ganz zu Schweigen.
3. Hast du schon mal einen Wettbewerb gewonnen?Beim Kreisentscheid des plattdeutschen Lesewettbewerbs in der dritten Klasse habe ich gewonnen. Den Text von damals kann ich heute noch zum Teil auswendig, weil ich den so oft vortragen musste.
Und Schützenkönigin war ich auch schon, das zählt ja sicher auch als Wettbewerb. ;)
4. Dein letztes gelesenes Buch war?"Mittagsstunde" von Dörte Hansen.
5. Wenn ich nicht bei NDR 1 Welle Nord gelandet wäre, wäre meine Stimme praktisch für ... ?Navigationsgeräte! Das übe ich auch regelmäßig, wenn ich wieder mal vom Beifahrersitz aus die Route ansage.
6. Dein Lieblingsmoment auf Sendung?War in der allerersten Sendung, die ich recht spontan moderiert habe. Als ich mit dem ersten Moderationsblock durch war, die Musik lief und ich dachte, dass das ja gar nicht so schlimm ist und sogar Spaß macht. :)
7. Was gefällt dir am Norden am besten?Dass immer irgendwo ein Meer in der Nähe ist. Und das freundliche "Moin!", egal, wo man hinkommt.
Weitere Informationen

Die Moderatoren stellen sich vor

Sie sind die Gesichter der Sendung: Harriet Heise, Gerrit Derkowski, Marie-Luise Bram, Christopher Scheffelmeier, Gabi Lüeße, Henrik Hanses und Meeno Schrader. mehr

NDR 1 Welle Nord

Unsere Moderatoren im Porträt

NDR 1 Welle Nord

Die Moderatorinnen und Moderatoren von NDR 1 Welle Nord begleiten Sie fröhlich und gelassen, sachkundig und zuverlässig von Stunde zu Stunde, von Tag zu Tag. mehr