Dorfgeschichte: Löwenstedt im Kreis Nordfriesland

Sendedatum: 18.10.2021 19:30 Uhr

Löwenstedt ist eine Gemeinde mit etwa 650 Einwohnern im Kreis Nordfriesland und über die Dorfgrenzen hinaus bekannt für seinen Sportverein: den SV Blau-Weiß Löwenstedt.

von Karin Lorenzen

Die Gemeinde Löwenstedt liegt genau an der Grenze der beiden Kreise Nordfriesland und Schleswig-Flensburg. Bekannt ist sie vor allem durch ihren Sportverein: den SV Blau-Weiß Löwenstedt. Der Verein hat knapp 700 Mitglieder - und das bei nur etwa 650 Einwohnern. Denn auch viele Menschen aus umliegenden Dörfern sind dort eingetreten.

Reitclub Blau-Weiß Löwenstedt

Drei Mädchen voltigieren auf einem braunen Pferd in einer Reithalle. © NDR / SH Magazin Foto: Screenshot
Eine der Disziplinen des Reitclub Blau-Weiß Löwenstedt ist das Voltigieren.

Eine der größten Sparten ist der Reitclub mit 300 Mitgliedern, der damit auch einer der größten Reitclubs in der Region ist. Er hat schon zahlreiche erfolgreiche Reiterinnen und Reiter hervorgebracht und zwar in den unterschiedlichsten Disziplinen. Am Sonnabend war die Voltigiergruppe beim Training, in der Reithalle daneben waren Übungsstunden im Sattel angesagt.

Aktive Gemeinde

Überhaupt sind die Löwenstedter sehr aktiv. Wir treffen die Boule-Gruppe des Vereins und eine Gruppe Frauen, die ihre Smovey-Ringe elegant um den Körper kreisen lässt. Zur Erklärung: Ein Smovey-Ring ist ein mit Metallkugeln gefüllter Kunststoffring, den man in den Händen hält und damit verschiedene Übungen macht - in Löwenstedt am liebsten im Freien.

Auch sonst ist Löwenstedt eine sehr aktive Gemeinde. Ein Förderverein hat aus einer Kapelle ein zusätzliches Gemeindehaus gemacht. Es gibt einen Kindergarten, eine Gaststätte und einen Jugend-Gemeinderat. Und Straßenlaternen, die sich nachts per App bei Bedarf einschalten lassen - ein junger Löwenstedter hat das Verfahren entwickelt.

Sorgenkind Kaufmannsladen

Haus von Bäckerei und Lebensmittel Beck von außen © NDR / SH Magazin Foto: Screenshot
Das Sorgenkind des Dorfes: der Kaufmannsladen und seine ungewisse Zukunft.

Ein Sorgenkind hat das Dorf allerdings auch: Niemand will den Kaufmannsladen übernehmen. Die jetzigen Besitzer gehen in den Ruhestand und haben noch niemanden gefunden, der ihre Sieben-Tage-Woche fortführt. Denn geöffnet ist von montags bis sonnabends, sonntags wird ab 16 Uhr frische Ware angeliefert. Der Gemeinderat sucht bereits nach einer Lösung.

Schöner leben in Löwenstedt

Das Fazit: Jeder, den wir treffen, sagt, dass es sich sehr gut leben lässt in Löwenstedt. Zumindest ist viel los in der Gemeinde an der Grenze zwischen zwei Kreisen.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 18.10.2021 | 19:30 Uhr

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Hamburg Journal 18.00 18:00 bis 18:15 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute 18:00 bis 18:15 Uhr
Schleswig-Holstein 18:00 18:00 bis 18:15 Uhr
Niedersachsen 18.00 18:00 bis 18:15 Uhr