Dorfgeschichte: Bark

Sendedatum: 04.10.2021 19:30 Uhr

Sie liegt mitten im Kreis Segeberg und ist zum größten Teil geprägt durch die Heidelandschaft: die Gemeinde Bark.

von Vera Vester

Bark im Kreis Segeberg ist gerade so im Lostopf für die Dorfgeschichte gelandet - es hat nämlich nur knapp 1.000 Einwohner. Die sind verteilt auf drei Ortsteile: Bark, Bockhorn und Schafhaus. Einen Großteil des Gemeindegebiets macht die Barker Heide aus. Hier nisten seltene Vögel und wachsen besondere Pflanzen: Daher steht das Gebiet schon lange unter Naturschutz.

Ehepaar und ihre Leidenschaft für die Natur

Ein Mann steht vor einem ausgestopften Waschbären in einer Werkstatt. Daneben NDR Reporterin Vera Vester. © NDR Foto: Screenshot
Manfred Boesa ist Tierpräparator - und das bereits seit 60 Jahren.

Die Natur liebt auch das Ehepaar Boesa. Er, Manfred, ist früher lieber in den Wald als in die Schule gegangen und hat dort seine Leidenschaft für Tiere entdeckt. Mit 24 Jahren wurde er Tierpräparator und das ist er bis heute - mit 84 Jahren. Tausende Tiere hat er in der Zeit schon in seinem Keller präpariert. Die meisten seiner Kunden sind Jäger. Bei seiner Frau Rita hat sich die Klientel etwas verändert. Sie hat einen kleinen Blumenladen. Früher, meint sie, hätten eher mal junge Männer für ihre Frauen oder Mütter Blumen gekauft - das sei heute nicht mehr so üblich. Ihre Blumen wird sie notfalls trotzdem los: an Tankstellen.

Kartoffeln, Honig und Bienen aus der Region

Drei Personen bei der Kartoffelernte © NDR Foto: Screenshot
Frische Ernte: Der Bürgermeister verkauft nicht nur Kartoffeln, sondern auch Eier und Honig.

Der Bürgermeister von Bark, Bastian Wortmeier, kennt sich sowohl mit Pflanzen, als auch mit Tieren aus. Er betreibt Ackerbau, hatte früher Kühe, mittlerweile Hühner. Etwa 400 Eier verkaufen er und seine Frau pro Tag und zwar nicht über Supermärkte, sondern nur in einer kleinen Hütte vor ihrem Hof. Darin bekommen die Dorfbewohner außerdem auch Barker Kartoffeln und Honig von Barker Bienen.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 04.10.2021 | 19:30 Uhr