Schleswig-Holstein Magazin

u. a. Was tun gegen den Kinderarztmangel?

Dienstag, 14. Januar 2020, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 15. Januar 2020, 03:45 bis 04:15 Uhr
Mittwoch, 15. Januar 2020, 10:00 bis 10:30 Uhr

In den kommenden 10 Jahren gehen ca 30 - 40% der Kinderärzte in Dithmarschen und anderen Regionen im Land in Rente. Daher braucht es dringend Nachwuchs. Zum einen, weil die Geburtenrate nicht sinkt, zum anderen, weil die Behandlung von Kindern aufwendiger wird und mehr Behandlungszeit erfordert. Es gibt mehr verpflichtende U-Untersuchungen und mehr Krankheitsbilder, auch im psycho-sozialen Bereich. Damit angehende Kinderärzte schnell in eine Praxis hereinwachsen - schon in der Ausbildung zum Facharzt - sollen sie zukünftig auch in einer Praxis ausgebildet werden und nicht nur im Klinikum. Einige Kooperationen zwischen Krankenhäusern und Praxen gab es schon. Jetzt soll dies gebündelt und wissenschaftlich begleitet werden, um daraus ein Pilotprojekt für ganz Deutschland zu machen. Wie das in der Realität funktioniert und ob das den Kinderarztmangel lindern kann, sehen Sie heute im Schleswig-Holstein Magazin.

Weitere Informationen

Husumer Modell gegen Kinderarztmangel auf dem Land

Fachärzte werden beinahe ausschließlich in der Klinik ausgebildet. Viele bleiben dann auch dort. Dabei fehlen niedergelassene Kinderärzte im Land. Ein Modell aus Husum könnte helfen. mehr

Seeadler kann wieder in die Freiheit

Im November des letzten Jahres bekam Bernd Struwe-Juhl von der Projektgruppe Seeadlerschutz einen Anruf, dass in einem Forst südlich von Kiel ein Seeadler am Boden gesichtet worden sei. Gemeinsam mit einem Jäger konnte der ausgewachsene weibliche Seeadler geborgen und in den Wildpark Eekholt gebracht werden. Der Vogel war stark lethargisch und zeigte nervöse Zuckungen am ganzen Körper - eine Bleivergiftung. Das Blei nehmen die Tiere auf, wenn sie mit Bleischrot geschossenes Aas fressen. Oft überleben sie diese Vergiftung nicht. Der bei Kiel gefundene Greifvogel wurde mehr als zwei Monate wurde mit Medikamenten, die das Schwermetall binden, behandelt. Erst Anfang Januar sanken die Bleiwerte im Blut unter die toxische Grenze. Heute wird das Seeadler-Weibchen in der Nähe von Kiel wieder ausgewildert.

Weitere Informationen

Zurück in die Freiheit: Seeadler fliegt wieder

Ein Seeadler, der mit einer Bleivergiftung in der Nähe von Kiel gefunden wurde, ist wieder gesund. Der Vogel wurde am Dienstag ausgewildert. Vermutlich hatte er Reste von Munition gefressen. mehr

Die weiteren Themen

Moderation

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Team dabei, denn : "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!". mehr

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause!", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Martina Gawaz
Rainer Stille
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen