Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Vom Zeugen zum V-Mann: Die Geschichte über Bandidos-Anführer und das LKA

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 19. Dezember 2019, 03:45 bis 04:15 Uhr
Donnerstag, 19. Dezember 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr

Er war jahrelang eine der schillerndsten Figuren in der Rocker Szene Schleswig-Holsteins: Ralf B., Anführer der Bandidos, die mit den Hells Angels verfeindet sind. Zugleich soll er auch Informant des Landeskriminalamtes gewesen sein. Das führte ihn in eine heikle Lage, weil er zeitgleich für den Staat und für eine kriminelle Vereinigung arbeitete. Recherchen von NDR Schleswig-Holstein zeigen jetzt, dass er nur aufgrund einer fadenscheinigen Begründung Vertrauensperson wurde - sehr wahrscheinlich ohne rechtliche Grundlage.

Weitere Informationen
Eine Kollage zeigt das Wappen des Landes Schleswig-Holstein, eine Schattengestalt und einen Rocker in Bandidoskutte mit verpixelten Gesicht.

"Bandidos"-Chef als V-Mann - gesetzwidrig?

Seit 2018 untersucht ein Untersuchungsausschuss die Vorgänge der sogenannten Rocker-Affäre. Das LKA Kiel hat mehrere Jahre mit einem "Bandidos"-Chef zusammengearbeitet - offenbar ohne rechtliche Grundlage. mehr

Nitrat und das Grundwasser: Bauern und der schwierige Umgang mit Gülle

Schleswig-Holstein hat ein Problem mit Nitrat. Rund die Hälfte der Landesfläche liegt über sogenannten Grundwasserkörpern, deren Qualität vom zuständigen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und ländliche Räume als schlecht bewertet wird. Die EU verlangt deshalb jetzt von Deutschland Strafzahlungen, wenn sie in den betroffenen, gefährdeten Gebieten nicht strengere Düngemaßnahmen einführt - und das schon ab kommendem Frühjahr. Das Bauern-Bündnis "Land schafft Verbindung" wehrt sich dagegen. Sie fürchten Qualitäts- und Umsatzeinbußen. Auf dem Versuchsgut für konventionelle Landwirtschaft werden derzeit bodenschonende Maßnahmen erprobt. NDR Reporterin Malin Girolami spricht mit Wissenschaftlern und Landwirten darüber, wie sie sich dem Nitratproblem im Grundwasser stellen.

Nach der Geflügelpest: Läuft das Gänsegeschäft in Gudendorf wieder?

Es ist einer der größten Gänsezucht- und Vermarktungsbetriebe im Land: der Dithmarscher Gänsemarkt in Gudendorf. Vor drei Jahren aber führte die Geflügelpest den Betrieb in eine große Krise. Alle Zuchtgänse mussten getötet werden. Zwar gab es vom Land eine Entschädigung aus dem Tierseuchenfond, aber dennoch verzeichnete der Betrieb einen großen Schaden. Nun aber hat sich das Unternehmen von dieser Krise erholt. Stabile Preise und leicht steigende Verkaufszahlen mit Gewinnen haben den Gänsehof zu einer der ersten Adressen gerade vor dem Weihnachtsgeschäft gemacht. NDR Reporter André Schnoor hat den Hof in Gudendorf besucht und fragt, wie das Weihnachtsgeschäft aktuell läuft.

Die weiteren Themen

Moderation
NDR Moderatorin Gabi Lüeße. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Moderator Henrik Hanses © NDR Foto: Berit Ladewig

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Andreas Kirsch
Sascha Grieve
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen