Schleswig-Holstein Magazin

u. a. Im Zeichen alter Antriebstechnik: Dampfer-Rennen beim "Dampf Rundum" in Flensburg

Sonntag, 14. Juli 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Montag, 15. Juli 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr

Der Flensburger Museumshafen ist am zweiten Juli-Wochenende wieder Ziel für Europas größtes Treffen zahlreicher alter Schiffe. Beim traditionellen "Dampf Rundum" präsentieren sich Schlepper und Dampfer unter Volldampf. Gastgeber ist der Salondampfer "Alexandra". NDR Reporterin Mirja Pape ist an Bord des Schleppers "Woltmann", wenn es beim Rennen ums Blaue Band geht. Es ist der letzte seegängige Schlepper mit Dampfantrieb und einem kohlegefeuerten Kessel in Deutschland - der Stapellauf war 1904 und schon damals mit Servolenkung. Klar ist: Ohne den Einsatz von Enthusiasten würde es diese Technikdenkmäler heute nicht mehr geben. Und der Besucheransturm gibt ihnen recht, die alten Dampfer mit historischer Antriebstechnik zu restaurieren.

Viel zu sehen in der Probstei: Aufbauarbeiten der Strohfiguren für Korntage

Die Probsteier Korntage sind mittlerweile nicht mehr nur Ortsansässigen bekannt, sondern haben sich allein durch ihre vielen Figuren über ihre Grenzen hinaus einen Namen gemacht. Die zahlreichen Strohfiguren sind echte Hingucker - nicht nur für vorbeifahrende Feriengäste. Es werden sogar schon Touren zu den einzelnen Figuren innerhalb der Probstei angeboten. Bereits Anfang eines Jahres beginnen die Arbeiten an den Figuren - von der Idee bis hin zum Bau. In diesen Tagen nun werden die Figuren an ihre Plätze transportiert. Reporter Carsten Salzwedel hat das Fiefbergener Kornfigurenteam begleitet. Sie haben sich etwas besonders ausgedacht: Strohhenge, also Stonehenge aus Stroh mit zwölf Metern im Durchmesser. Da müssen dann rund 20 Leute anpacken, um ihr Strohprojekt ins rechte Licht zu rücken. Schließlich wollen sie im August den Wettbewerb für die beste Strohfigur der Probsteier Korntage gewinnen.

Die weiteren Themen

Moderation

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Sven Nielsen
Susanne Breuel
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen