Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Greenpeace misst hohe Düngebelastung in der Ostsee

Freitag, 12. Juli 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 13. Juli 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr

Gabie Lüeße und Henrik Hanses moderieren das Schleswig-Holstein Magazin.

3,71 bei 17 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Umweltorganisation Greenpeace warnt vor der weiteren Überdüngung der Ostsee durch die Landwirtschaft. Das geht aus ihrem Bericht zur aktuellen Lage des Gewässers und deren Zuflüsse hervor. Ihrer Ansicht nach bestätigen die Messungen, dass die industrielle Landwirtschaft und die Klimakrise das Ökosystem Ostsee in hohem Maße belasten. Erhöhte Nitratwerte wurden Anfang des Jahres beispielsweise in Flüssen wie der Trave und der Stepenitz gemessen. Gleiches gilt für kleinere Bäche wie der Kopendorfer Au auf Fehmarn, der Füssinger Au an der Schlei sowie der Mühlenau in der Hohwachter Bucht. Neben landwirtschaftlich genutzten Chemikalien wurden in knapp einem Drittel der untersuchten Proben aus Flüssen und Seen auch multiresistente Keime nachgewiesen. Sie geraten bei der Ausbringung von Gülle in die Umwelt. Handelt es sich bei der aktuellen Untersuchung um eine Momentaufnahme oder steht die Ostsee tatsächlich vor einer Ökokrise?

Weitere Informationen

Greenpeace warnt vor weiterer Überdüngung der Ostsee

Nach eigenen Messungen an Fluss- und Bachmündungen schlägt Greenpeace Alarm: Demnach belasten die industrielle Landwirtschaft und die Klimakrise die Ostsee in hohem Maße. mehr

Jugendfilmcamp von Green Screen im Wildpark Eekholt

Das Green Screen-Festival ist ein mittlerweile über die Grenzen hinaus bekanntes Filmfestival für Natur- und Tierfilmer. In Zusammenarbeit mit dem Wildpark Eekholt (Kreis Segeberg) organisieren die Festivalbetreiber bereits seit einigen Jahren in den Sommerferien ein Filmcamp für junge Nachwuchsfilmer. Mädchen und Jungen im Alter von 13 bis 18 Jahren kommen aus ganz Deutschland nach Großenaspe, um innerhalb einer Woche einen Naturfilm selbst zu produzieren. Von professionellen Filmemachern werden die Jugendlichen in den Umgang mit der Kamera eingewiesen, lernen das selbstgedrehte Material zu bearbeiten und zu einem Film zusammenzustellen. Später werden die Filme auf dem Green Screen-Festival im September in Eckernförde gezeigt. Die besten Filme können mit dem „Heinz Sielmann Jugendfilmpreis“ oder dem „Green Report Junior-Filmpreis“ ausgezeichnet werden. NDR-Reporterin Hannah Bird war bei den Dreharbeiten dabei.

Die weiteren Themen

Moderation

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Sven Nielsen
Martin Bechert
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen