Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Nach der Geiselnahme: Die Situation in der JVA Lübeck

Dienstag, 18. Juni 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 19. Juni 2019, 03:45 bis 04:15 Uhr
Mittwoch, 19. Juni 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr
Donnerstag, 20. Juni 2019, 03:45 bis 04:15 Uhr

Fünf Stunden dauerte die Geiselnahme in der Sozialtherapie der Anstalt, dann konnten Spezialkräfte den Geiselnehmer überwältigen und entwaffnen. Was er für eine Waffe hatte und woher sie stammte, wollte die Polizei bislang noch nicht sagen. Nach Angaben eines Sprechers handelt es sich bei dem Geiselnehmer um einen Sexualstraftäter, sein Opfer ist nach übereinstimmenden Medienberichten eine Psychologin. Die Frau blieb unverletzt, der Geiselnehmer erlitt leichte Verletzungen. Nach diesem Vorfall wird darüber diskutiert, wie es dazu kommen konnte. Besonders Justiz und Polizei werden das Geschehene aufarbeiten müssen. Zwar räumte Justizministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) ein, dass es keine Versäumnisse bei den Mitarbeitern der JVA gäbe. Bereits Weihnachten 2014 war es in dem Gefängnis schon einmal zu einer Geiselnahme gekommen. Damals hatten vier Häftlinge einen Justizvollzugsbeamten stundenlang festgehalten. Wir berichten über die aktuelle Situation und Hintergründe.

Weitere Informationen

Geiselnahme in JVA Lübeck: Häftling wollte in die Heimat

Die Polizei hat Details der Geiselnahme in der JVA in Lübeck bekannt gegeben. Demnach forderte der Häftling, zurück nach Rumänien gebracht zu werden. Zwei Döner halfen dabei, ihn zu überwältigen. mehr

Auf der Spur: EU-Forschungsprojekt für Neurodermitis-Patienten

Die Haut juckt ständig, reagiert mit Ausschlägen und schuppt sich: 1,5 Millionen Menschen leiden in Deutschland unter Neurodermitis. Die Therapien, die es bisher gibt, haben oft starke Nebenwirkungen. Außerdem helfen sie auch nicht jedem Erkrankten. Aber das soll sich jetzt ändern. Unter der Leitung von Kieler Wissenschaftlern soll eine neue europaweite Studie mit 50.000 Teilnehmern helfen, die Krankheit genauer zu erforschen. Ziel ist es, Marker in Blut und Haut zu identifizieren, mit deren Hilfe klar festgestellt werden kann, zu welchem Subtyp ein Patient gehört und welches Medikament am besten greift. Die Wissenschaftler erhoffen sich dadurch auch schonendere Behandlungen für die Patienten.

Weitere Informationen

Kieler Forscher wollen Neurodermitis heilen

Forscher aus Kiel arbeiten mit Kollegen aus ganz Europa an einem Medikament, das mit Antikörpern gegen Neurodermitis hilft. Die ersten Präparate könnten schon in fünf Jahren auf den Markt kommen. mehr

Alte Parteien - Nichts für junge Leute?

Bild vergrößern
Gerade nach der Europawahl mussten die einst stärksten Parteien herbe Verluste hinnehmen.

Die früheren Volksparteien SPD und CDU haben mit den Jusos und der Jungen Union eigentlich starke Jugendorganisation. Dennoch scheint eine wirkliche Erneuerung, die sich schließlich auch in Zuspruch und Wählerstimmen und nicht zuletzt neuen Köpfen auszahlt, kaum gelingen. Gerade nach der Europawahl mussten die einst stärksten Parteien herbe Verluste hinnehmen. Bei der letzten Analyse erzielte die SPD so gar nur noch die viertmeisten Stimmen. Woran könnte das liegen? Gerade bei den Jugendlichen scheint allein durch die "Fridays for Future"-Demonstrationen das Thema Klimaschutz sehr am Herzen zu liegen. Reporter Philipp Jeß hat die Vertreter von Jusos und Junger Union zu der aktuellen Situation befragt und geht auf Spurensuche.

Die weiteren Themen

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Andreas Kirsch
Sven Nielsen
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen