Schleswig-Holstein Magazin

u.a.: Neue DFB-Regeln beim Kinderfußball: Wie reagieren Trainer und Eltern?

Samstag, 20. April 2019, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 21. April 2019, 03:45 bis 04:15 Uhr
Sonntag, 21. April 2019, 10:00 bis 10:30 Uhr

Schluss mit großen Toren: Der DFB hat bestimmt, dass es künftig für unseren Fußball-Nachwuchs neue Regeln geben soll. So spielen die Fußball-Kicker bis neun Jahre ohne Torwart auf vier Mini-Tore, nur noch drei gegen drei. Doch es gibt Kritik seitens Trainer und Eltern. Die Kosten für die kleinen Tore beispielsweise seien für die Verein zu hoch. Eine weitere Kritik: Durch das kleinteilige Spielen könne kein Mannschaftsgefüge entstehen, wie es beim jetzigen Spiel der Fall ist. Befürworter dagegen sagen: Künftig gebe es kein "Gebolze" mehr auf ein Riesentor, indem ein kleiner Torwartknirps bei Hochschüssen keine Chance habe. Die Kinder hätten mehr Ballkontakte und lernten schneller das Fußballspielen. Wie reagieren die alteingesessene Fußballer auf die Neuerungen? Reporterin Verena Sens hat bei einem Lübecker Fußballturnier Reaktionen eingesammelt.

Der Kappelner Hafenmeister und die Heringsangler

Sie stehen dicht gedrängt an der Kaimauer und hoffen auf den großen Fang. In diesen Tagen ist Kappeln (Kreis Schleswig-Flensburg) am Wochenende fest in der Hand der Heringsangler. Die gehören seit Jahrzehnten zum Stadtbild dazu. Aber einige hinterlassen auch Dreck. Bernd Borkowski hat schon viel gesehen in seinem Revier. Der Hafenmeister erzählt, dass Angler ihre Heringe in den öffentlichen Toiletten ausnehmen und die Innereien einfach in den Mülleimer werfen. Auch draußen an der Kaimauer landen immer wieder Fischabfälle in den Mülltonnen, die dann entsprechend stinken. Borkowski macht deshalb regelmäßig seine Rundgänge am Kappelner Nord- und Südhafen. Auch zwischen Bootseigner und Angler soll es ab und an Ärger geben. Reporter Frank Goldenstein hat den Hafenmeister beim Kontrollgang begleitet.

Die weiteren Themen

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Susanne Breuel
Christiane Habenicht
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen