Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Festakt und Kulturhighlight: Rund um den 100. Jahrestag des Matrosenaufstands

Samstag, 03. November 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Sonntag, 04. November 2018, 03:45 bis 04:15 Uhr
Sonntag, 04. November 2018, 10:00 bis 10:30 Uhr

Der Erste Weltkrieg ist verloren, die oberste Heeresleitung sieht keine Chance mehr, den Krieg zu gewinnen. Die Regierung führt Friedensverhandlungen. Dennoch will die Führung der Marine ihre Schiffe noch einmal in eine sinnlose Schlacht gegen England auslaufen lassen. Das ist der politische Hintergrund für eine Oper, die in Kiel nun Uraufführung hat: der Matrosenaufstand im Jahr 1918. Das Stück heißt "Falscher Verrat". Intendant Daniel Karasek und Generalmusikdirektor Georg Fritzsch haben dieses Auftragswerk inszeniert, das die historischen Ereignisse bewusst frei von dokumentarischer Korrektheit hochemotional in einer tödlichen Dreiecksgeschichte spiegelt. Anlass ist der 100. Jahrestag der Novemberrevolution in Kiel. Bevor es im Opernhaus zur Premiere kommt, wird im Rathaus mit einem Festakt an dieses geschichtsträchtige Ereignis erinnert. Unser Themenschwerpunkt in der Sendung.

Weitere Informationen

Eine App auf den Spuren des Matrosenaufstandes

Was ist vor 100 Jahren während des Aufstandes von Matrosen und Arbeitern in Kiel passiert - und wo? Eine App gibt darauf Antworten - mithilfe eines digitalen Stadtrundgangs. mehr

Theater auf NDR 1 Welle Nord

Hebt sich auf den großen Bühnen in Schleswig-Holstein der Vorhang, ist NDR 1 Welle Nord dabei. Thorsten Philipps hat die Proben von "Topmodel" am Theater in Lübeck besucht. mehr

Immer teurer: Probleme mit dem Geomar-Neubau in Kiel

Es soll mal der Leuchtturm der Meereswissenschaften des Landes werden: das neue Gebäude des Geomar Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung in Kiel. Seit 1972 arbeiten Spitzen-Wissenschaftler daran, Weltprobleme wie Plastikmüll, Klimaerwärmung oder Meeresübersäuerung in den Griff zu bekommen. Aber die Gebäude waren in die Jahre gekommen. Seit März 2017 wird nun an einem Neubau gearbeitet. Denn in ein paar Jahren soll am Kieler Ostufer das größte Meeresforschungszentrum Europas entstehen - 90 Millionen Euro waren veranschlagt. Anfang 2020 sollten die ersten Wissenschaftler einziehen. Aber der Neubau wird viel teurer als erwartet. Die Folge: Direktor Peter Herzig befürchtet finanzielle Einschnitte bei der wissenschaftlichen Arbeit. Nun ist ein Treffen mit Ministerpräsident Daniel Günther anberaumt, um bis Ende des Jahres eine andere Lösung zu finden. Der aktuelle Stand des Neubaus in Kiel, ein weiteres Thema bei uns.

Die weiteren Themen:

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen
Redaktion
Andreas Kirsch
Sven Nielsen
Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier