Schleswig-Holstein Magazin

u.a. Aktuelle Planungen der Westküstentrasse

Mittwoch, 29. August 2018, 19:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag, 30. August 2018, 03:45 bis 04:15 Uhr
Donnerstag, 30. August 2018, 10:00 bis 10:30 Uhr

Die 380-Kilo-Volt-Westküstenleitung nimmt immer mehr Form an. Die Stromleitung startet in Brunsbüttel (Kreis Dithmarschen) und verläuft bis zum südlichen Dänemark. Die komplette Trasse ist in fünf Abschnitte unterteilt. Derzeit ist der fünfte Abschnitt in der Planung: Sie führt vom Umspannwerk Klixbüll bis in die Nähe von Esbjerg. In die Planungen werden auch betroffene Bürger mit eingebunden, um über mögliche Streckenführungen zu diskutieren. Die Ergebnisse der bisherigen Dialogverfahren werden nun in Niebüll präsentiert. Anlass, auf den aktuellen Verlauf der Westküstentrasse zu blicken. Klar ist: Der südliche Abschnitt zwischen Brunsbüttel und Süderdonn ist bereits in Betrieb und hat nach Angaben des Energiewendeministeriums schon bewirkt, dass die Abregelung von Windenergie etwas zurückgegangen ist. Das heißt, dass mehr Windstrom tatsächlich genutzt werden kann.

Weitere Informationen

Hochleistungskabel sorgen für Ärger bei Landwirten

Die unterirdischen Hochleistungskabel, die Strom durchs Land transportieren sollen, könnten nach Expertenansicht die Böden von Äckern auf bis zu 50 Grad erwärmen. Landwirte befürchten Einbußen. mehr

Klein und wichtig: Ideen gegen das Bienensterben

Biene und Blüte sind bekanntlich eine prima Kombination, denn die eine braucht die andere. Problem nur: Es gibt immer weniger Blüten für die Bienen. So sinkt auch die Zahl der Bienen. Rund 150 im Land lebende Wildbienenarten sind stark gefährdet. Besonders an Ackerflächen ist das ein Problem: Monokultur bis an den Feldrand und Pestizide machen den Bienen die Futtersuche extrem schwer. Und das macht wiederum den Imkern ihre Arbeit schwer. Blühstreifen entlang von Äckern sollen den Bienen wieder mehr Nahrung bieten. Dazu hat das Umweltministerium 2010 das Programm "Vertragsnaturschutz" gestartet. Dadurch soll der Lebensraum der Bienen und anderer Insekten nachhaltig gesichert werden: mit besonderer Aussaat und ohne Einsatz von Pestiziden. Nun kommt noch ein weiteres Problem hinzu: Die Verträge für diese Streifen sind befristet und manche von ihnen laufen nun aus. Was das für Bienen und Imker bedeutet - ein weiteres Thema in der Sendung.

Weitere Informationen

Insektensterben: So können wir Vögeln helfen

Weil es immer weniger Insekten gibt, geht der Bestand an Vögeln in Schleswig-Holstein drastisch zurück - teilweise um 90 Prozent. Dabei kann jeder einzelne etwas dagegen tun. mehr

NDR 1 Welle Nord

Zur Sache: Balkonblumen als Chance für Bienen?

27.05.2018 18:05 Uhr
NDR 1 Welle Nord

Versiegelte Flächen, Klimawandel, wenig Blumen mit Pollen: In der vom Menschen veränderten Welt haben es Bienen schwer. Im Kleinen kann jeder helfen, sagt Hobbyimker Thomas Eggers. mehr

Die weiteren Themen

  • Einsatz für die Polizei in Flensburg: Mit Messern bewaffneter Mann niedergeschossen
  • Zukunft Milcherzeugung: Milchbauern protestieren auf der Norla
  • Bewegung von Atomen sichtbar machen: Kieler Physikerteam erforscht Ionen-Einfluss
  • Vor der Neuauflage: Brösel und Holgi zeigen ihre Rennmaschinen
  • Als Kiel Weltpolitik machte: Ausstellung "100 Jahre Novemberrevolution"

Moderation

Harriet Heise

Die Powerfrau sagt es kurz und knapp: "Moderatorin für unsere Sendung - mein Traumjob!". Denn einen Arbeitstag krönt für Harriet immer "das Sahnehäubchen" um 19.30 Uhr. mehr

Christopher Scheffelmeier

Angefangen hat Christopher Scheffelmeier als Radiotechniker, jetzt ist er beim Schleswig-Holstein Magazin. An seinen ersten Besuch im Herbst 1989 erinnert er sich noch heute gerne. mehr

Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen
Moderation
Harriet Heise
Christopher Scheffelmeier
Redaktion
Andreas Kirsch
Susanne Breuel