Schleswig-Holstein Magazin

u. a. KfZ-Mechatronikerin als Traumberuf

Montag, 14. Februar 2022, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 15. Februar 2022, 03:45 bis 04:15 Uhr
Dienstag, 15. Februar 2022, 10:00 bis 10:30 Uhr

"Es gibt keine Frauenberufe oder Männerberufe - weg mit den Vorurteilen", forderte schon vor vier Jahren die damalige Familienministerin Franziska Giffey. Aber so schnell geht es anscheinend nicht, noch immer ist die Akzeptanz für Frauen in sogenannten "Männerberufen" nicht selbstverständlich. In der Kfz-Mechatronik zum Beispiel waren von insgesamt knapp 2.500 Auszubildenden im Jahr 2020 nur 110 weiblich. Eine Frau in einer Autowerkstatt ist also immer noch eine Ausnahme. Wir haben die Kfz-Mechatronikerin Mandy Marquardt aus Lübeck begleitet und zeigen, wie sie für ihren Traumberuf kämpft.

Neue Wege bei der Schiffbaufinanzierung

Im Schiffbau muss die Werft dem Auftraggeber zeigen, dass sie das Schiff zuende bauen kann. Dafür benötigt sie Liquidität. Mit den in der Folge der Finanzkrise verschärften Eigenkapitalregeln sind die Banken aber mehr und mehr zugeknöpft. Von der Maritime Finance Research Group um Prof. Norbert Dieckmann und andere gibt es eine neue Studie "Unternehmensfinanzierung der maritimen Industrie". Darin regen sie an, eine sogenannte Verbriefungsplattform zu schaffen. Sie soll von Unternehmen, Banken und KfW gebildet werden. Diese Plattform würde die Kredite übernehmen, daraus Wertpapiere basteln und sie an den Kapitalmarkt geben. Damit würden die Bilanzen der Banken nicht mehr belastet und die Schiffbauer kämen wieder an Kredite. Das Beispiel: Die Friedrich-Werft in Kiel. Das Unternehmen hat eine gute Auftragslage, aber die Banken finanzieren immer weniger Aufträge und Investitionen vor. Die Friedrich-Werft sieht in einer solchen Plattform eine große Hilfe.

Weitere Informationen
Ein altes Schiff wird in einer Werft saniert.

Wissenschaftler: Maritime Wirtschaft braucht bessere Finanzierungsbedingungen

Reedereien machen inzwischen teilweise wieder Riesengewinne, die Werften in Schleswig-Holstein haben gut zu tun. Trotzdem schlagen Wissenschaftler Alarm. mehr

Die weiteren Themen

Weitere Informationen
NDR Moderatorin Marie-Luise Bram. © NDR Foto: Berit Ladewig

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Moderationsteam dabei. "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!" mehr

NDR Moderator Gerrit Derkowski. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Jörg Jacobsen
Karin Lorenzen
Leitung der Sendung
Reinhard Mucker
Redaktion
Reinhard Mucker