Schleswig-Holstein Magazin

u. a.: Krankenhäuser und die Lage auf den Intensivstationen

Montag, 29. November 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 30. November 2021, 03:45 bis 04:15 Uhr
Dienstag, 30. November 2021, 10:00 bis 10:30 Uhr

Die Coronazahlen steigen und steigen. Und je mehr Infizierte, umso mehr Menschen müssen auch in die Klinik oder sogar auf die Intensivstation. Die Krankenhäuser im Süden und Osten der Bundesrepublik sind bereits überlastet. Am Sonntag brachte ein Spezialflugzeug der Bundeswehr, die "fliegende Intensivstation", fünf Schwerkranke aus Bayern nach Hamburg. Von dort wurden sie in die UKSH-Standorte Kiel und Lübeck verlegt. Das UKSH verfügt nach eigenen Angaben in beiden Städten über jeweils mehr als 200 Intensivbetten. Wie viele davon sind zur Zeit noch frei beziehungsweise werden freigehalten für weitere Transporte? Wie planen die Krankenhäuser voraus für die Versorgung von PatientInnen aus Schleswig-Holstein? Wir beleuchten die Situation der Kliniken im Land.

Weitere Informationen
Medizinisches Personal in Schutzanzügen schiebt einen Corona-Intensivpatienten aus Rumänien auf einem Krankenbett in einen Rettungswagen der Bundeswehr auf dem Rollfeld des Flughafen Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Gregor Fischer

Corona: SH bereitet sich auf weitere Intensiv-Patienten vor

Das UKSH erhöht die Kapazitäten auf den Intensivstationen, indem die Fach-Kliniken und Ambulanzen Eingriffe um ein Viertel reduzieren. mehr

Lobby für Kinder

Mehr als 470.000 Kinder und Jugendliche leben in Schleswig-Holstein. Und egal wie alt sie sind oder woher sie kommen: Für sie alle ist der Kinderschutzbund da - und das bereits seit 60 Jahren. Gerade in Coronazeiten wurden Kinder oftmals benachteiligt. Klar ist: Kinder brauchen jemanden, der ihnen zuhört, hilft und unterstützt. Aber auch der Kinderschutzbund benötigt Unterstützung. Nur ein Grund dafür, dass die Erlöse der NDR Benefizaktion "Hand in Hand" diesmal an den Kinderschutzbund gehen. Über die Arbeit und den Einsatz für Kinder berichten wir ab heute in unserer Sendung zum Auftakt der NDR-Aktion.

Weitere Informationen
Kind mit einem Schild auf dem steht 'Kinder brauchen Schutz'. © Xenia1972 - Fotolia.com

Was macht der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein?

Der Kinderschutzbund ist Partner der diesjährigen NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland". Wir stellen ihn vor. mehr

Mädchen mit Teddy kauert verzweifelt vor einem Laptop. © Fotolia.com Foto: Photographee.eu

Kinderschutzbund: Corona-Pandemie macht Kinder traurig

Der Kinderschutzbund ist Partner der diesjährigen NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland". mehr

Die weiteren Themen

Weitere Informationen
NDR Moderatorin Gabi Lüeße. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn Kühe in der Nähe sind. mehr

Moderator Henrik Hanses © NDR Foto: Berit Ladewig

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro in der Hand und wusste: Das ist viel besser. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Jörg Jacobsen
Andreas Kirsch
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

DAS! 05:15 bis 06:00 Uhr