Schleswig-Holstein Magazin

u. a.: Impfen oder nicht? Die Diskussion wird zum Streit

Freitag, 26. November 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Samstag, 27. November 2021, 10:00 bis 10:30 Uhr

Jetzt kann das Impfen wieder Fahrt aufnehmen: Von Freitag an öffnen die Impfzentren im Land. Seit Donnerstag konnten zunächst die über 60-Jährigen Termine buchen. Von kommender Woche an sind dann alle aufgerufen, sich zur Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung anzumelden. Währenddessen wächst der Druck auf die Ungeimpften. Der Ton zwischen geimpfter Mehrheit und ungeimpfter Minderheit wird von beiden Seiten schärfer. Wir fragen einen Arzt, der sich nicht impfen lassen will, nach seinen Gründen. Außerdem forschen wir nach den Gründen für die hohen Infektionszahlen bei Kindern. Die Pandemie und was sie mit der Gesellschaft macht - ein Schwerpunkt in unserer Sendung. Dazu ein Schaltgespräch mit Labormediziner Andreas Bobrowski.

Weitere Informationen
Themenbild -Impfung mit dem Moderna mRnA Impfstoff im Impfzentrum in Freising, Impfdose mit Impfstoff zur Injektion mit einer Kanuele. © NDR Foto: Andrea Schmidt

Die Angst vor der Corona-Impfung - und das Unverständnis darüber

Der Ton in der aktuellen Impf-Debatte ist häufig aggressiv. Eine Ethikerin rät dazu, sich mit den Ängsten auseinanderzusetzen. mehr

Erfolgreiche Bombenentschärfung in Glinde trotz Verzögerungen

Ein unruhiger Morgen für viele Menschen in Oststeinbek und Glinde im Kreis Stormarn. Weil Experten in Oststeinbek des Kampfmittelräumdienstes eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärften, mussten rund 5.000 Menschen ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Metallsucher hatten auf einem Feld die 250 Kilo schwere Bombe entdeckt. Das Entschärfer-Team konnte den Blindgänger zwar erfolgreich unschädlich machen, aber dennoch kam es zu Verzögerungen. Woran das gelegen hatte? Wir waren mit einem NDR Team vor Ort.

Weitere Informationen
Einsatzkräfte stehen in Oststeinbek auf einem Feld neben der entschärften Bombe.  Foto: Tobias Senff

Mit Verspätung: Bombe in Oststeinbek ist entschärft

Weil die Evakuierung länger dauerte als gedacht, verzögerte sich die Sprengung des Zünders um mehr als zwei Stunden. mehr

Gefahr durch Geflügelpest: Zaungespräch mit Geflügelzüchter

Viele Hühner scharren auf dem Hof Sophienlust im Hühnermobil. © NDR Foto: Ulrike Drevenstedt
Wie ist es derzeit um das Geflügel in Schleswig-Holsteins Ställen bestellt? Wir fragen nach.

Wieder einmal breitet sich auch in Schleswig-Holstein die Geflügelpest aus. Bislang wurden laut Landwirtschaftsministerium bei mehr als 100 Wildvögeln in neun Kreisen die Vogelgrippe nachgewiesen. Um weitere Einträge des Virus in Beständen zu verhindern, müssen in Betrieben und privaten Haltungen strenge Hygieneauflagen eingehalten werden. Dazu hat das Ministerium vor Kurzem einheitliche Grundlagen für gewerbliche und private Geflügelhalterinnen und -halter geschaffen. Aber wie gehen diese nun mit ihren Hühnern, Fasanen, Laufvögel, Enten und Gänsen um? Wie ist es um die Ställe bestellt, wenn das Geflügel nicht mehr frei gehalten werden darf? In unserer Rubrik "Zaungespräch" spricht NDR Reporter Oli Krahe mit Geflügelhalter Hans-Peter Goldnick aus Nehms (Kreis Segeberg).

Weitere Informationen
Schild am Eingang eines Bauernhofes in Deutschland mit der Aufschrift Achtung Geflügelpest. © picture alliance / Zoonar | Heiko Kueverling Foto: Heiko Kueverling

Geflügelpest: Neue Hygieneauflagen erlassen

Wegen der sich im Norden ausbreitenden Geflügelpest müssen Tierhalter ab heute Auflagen zur Hygiene einhalten. mehr

Die weiteren Themen

Weitere Informationen
NDR Moderatorin Marie-Luise Bram. © NDR Foto: Berit Ladewig

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Moderationsteam dabei. "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!" mehr

NDR Moderator Gerrit Derkowski. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause!", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Jörg Jacobsen
Martin Bechert
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen