Schleswig-Holstein Magazin

u. a.: Suche nach Munitionsaltlasten in der Ostsee

Montag, 18. Oktober 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag, 19. Oktober 2021, 03:45 bis 04:15 Uhr
Dienstag, 19. Oktober 2021, 10:00 bis 10:30 Uhr

Ein Taucher vor einer zu sprengenden Mine in der Ostsee © Kampfmittelräumdienst des LKA
Auf dem Grund der Ostsee gibt es Millionen von Tonnen an Altmunition.

Nach wie vor liegen auf dem Meeresgrund von Nord- und Ostsee Millionen von Tonnen an Altmunition und Sprengstoffen aus dem Zweiten Weltkrieg. Doch weil die Minen langsam durchrosten, werden giftige Sprengstoffreste wie TNT freigesetzt. Nach ersten Forschungen lagern die sich unter anderem in Muscheln ab. Deshalb müssen diese Altlasten zuverlässig und umweltgerecht entsorgt werden, da sind sich Wissenschaft und Politik einig. Ungeklärt ist noch, wer die Kosten für die Bergung übernimmt. Wir begleiten das Forschungstaucherteam der Uni Kiel bei der Installation neuer Mess-Instrumente unter Wasser. Auch bei der Expedition in der Kolberger Heide mit dabei ist Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne).

Weitere Informationen
Eine Feuerqualle im seichten Meerwasser. © picture alliance/dpa Foto: Thomas Müller

Geomar-Experte: Ökosystem Ostsee braucht andere Landwirtschaft

In Lübeck beraten die Anrainerstaaten über den Schutz der Ostsee. Meeresbiologen beklagen, es gelangen zu viele Nährstoffe ins Meer. mehr

Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Die Grünen).

Albrecht: Bund soll Munitionsentsorgung mitfinanzieren

In Nord- und Ostsee liegen etwa 1,6 Millionen Tonnen Weltkriegsmuniton. Die will Umweltminister Albrecht schnell bergen lassen. mehr

Einsatz in Afghanistan: Landesregierung ehrt Bundeswehr-SoldatInnen

Als Zeichen von Anerkennung und Dank haben Landesregierung und Landtag gemeinsam zu einem Empfang für aus dem Afghanistan-Einsatz zurückgekehrte Soldatinnen und Soldaten eingeladen. Gewürdigt werden soll damit der Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan in den vergangenen 20 Jahren. Aber wie sehen die Soldaten selbst und auch ihre Familienangehörigen rückblickend den gefährlichen Einsatz im Krisengebiet? NDR Reporterin Linnéa Kviske hat Andreas Schneider befragt. Er war fünf Monate in Afghanistan im Einsatz, um sich um die Sicherheit der deutschen Lager zu kümmern.

Weitere Informationen
Daniel Günther, Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, spricht bei einem Empfang von Landesregierung und Landtag für Einsatz-Rückkehrer aus Afghanistan zu den Soldaten. © picture alliance/dpa | Markus Scholz Foto: Markus Scholz

Günther zu Afghanistan-Soldaten: "SH verneigt sich vor Ihnen"

Günther sagte in seiner Rede in der Kieler Arena auch, dass die Politik einiges falsch eingeschätzt habe. mehr

Die weiteren Themen

Weitere Informationen
NDR Moderatorin Marie-Luise Bram. © NDR Foto: Berit Ladewig

Marie-Luise Bram

Sie ist leidenschaftlich im Moderationsteam dabei. "Es ist aufregend, aktuell zu arbeiten!" mehr

NDR Moderator Gerrit Derkowski. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gerrit Derkowski

"Das Schleswig-Holstein Magazin ist für mich ein Stück Zuhause", sagt Gerrit Derkowski. mehr

Moderation
Marie-Luise Bram
Gerrit Derkowski
Redaktion
Susanne Ohlsen
Andreas Kirsch
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen

JETZT IM NDR FERNSEHEN

NDR Talk Show 00:30 bis 02:45 Uhr