Schleswig-Holstein Magazin

u. a.: Afghanistan und die Auswirkungen in Schleswig-Holstein

Dienstag, 17. August 2021, 19:30 bis 20:00 Uhr
Mittwoch, 18. August 2021, 03:45 bis 04:15 Uhr
Mittwoch, 18. August 2021, 10:00 bis 10:30 Uhr

Die erschreckende Entwicklung in Afghanistan zieht auch Kreise in Schleswig-Holstein. Ein Flensburger Unternehmer hat in Afghanistan für die Bundeswehr gearbeitet. Jetzt versucht er, seinen dortigen Mitarbeitern ein Visum zu verschaffen, um sie nach Deutschland zu holen - bisher vergebens. Die Soldaten der Bundeswehr haben in Afghanistan Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt. Und sie haben für die Bevölkerung auch einiges erreicht im Bereich Bildung und Infrastruktur. Aber was bleibt jetzt davon? War alles umsonst? Ein Bundeswehr-Veteran aus Sehestedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) berichtet.

Weitere Informationen
Der Schleswig-Holsteinische Landtag © Landtag SH

Nach Taliban-Umsturz: SH bereitet Aufnahme von Afghanen vor

Laut Justizministerium soll es um etwa 300 Frauen und Kinder gehen, deren Angehörige schon in Schleswig-Holstein leben. mehr

Ein Soldat der Bundeswehr steht während eines Auslandeinsatzes in einer bergigen Landschaft. © COMBAT VETERAN e.V. Foto: COMBAT VETERAN e.V.

Einsatz-Veteran zur Afghanistan-Krise: Warum musste das alles so kommen?

Rüdiger Hesse aus Schleswig-Holstein war drei Mal als Soldat in Afghanistan. Der 54-Jährige ist Einsatz-Veteran der Bundeswehr. mehr

Eine rothaarige Frau steht an einer Reeling an einem Hafen. © NDR Foto: Christoph Klipp

"Ich kann niemals mehr zurück in meine Heimat"

Afghanen aus Schleswig-Holstein verzweifeln angesichts der Lage in ihrem Heimatland. Nach der Machtübernahme der Taliban sorgen sie sich um das Leben ihrer Familien. mehr

Haben Frauen in Medizinberufen Karriereprobleme?

Ärztin berät eine junge Frau. © fotolia Foto: javiindy
Ärztinnen haben es deutlich schwieriger in der Karrierelaufbahn als ihre männlichen Kollegen. Woran liegt das?

In die Exzellenzakademie des Konvents der Lehrstuhlinhaber für Allgemein- und Viszeralchirurgie aufgenommen zu werden, ist für jeden Mediziner eine Ehre - erst recht, wenn es sich, wie in diesem Fall, um eine Frau handelt. Jedes Jahr dürfen alle deutschen Universitäten ihre Kandidatinnen und Kandidaten vorschlagen und Dr. Kim-Christin Honselmann gehört nun dazu. Die 35-Jährige arbeitet am UKSH in der Klinik für Chirurgie. Die Exzellenz-Akademie ist der Lohn für eine medizinische Bilderbuch-Karriere: Studium und Promotion in Lübeck, Forschung in Harvard und in Boston. Dabei stecken immer noch viel zu viele hochkarätige Nachwuchs-Medizinerinnen wegen der Familie zurück. Das zeigen auch Studien. Aber warum haben es Frauen in Medizinberufen deutlich schwerer?

Weitere Informationen
Eine Frau schaut auf Monitor mit einer medizinischen Abbildung. © NDR

Karriereprobleme für Frauen in Medizinberufen

Schichten, lange Dienste, wenig Freizeit - Karriere im medizinischen Bereich ist oft nicht mit dem Wunsch nach Familie vereinbar. mehr

Die weiteren Themen

  • Wahlkampf in Schleswig-Holstein: CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet in Lübeck
  • Aus für "Neues aus Büttenwarder": Reaktionen aus dem Land

Weitere Informationen
NDR Moderatorin Gabi Lüeße. © NDR Foto: Berit Ladewig

Gabi Lüeße

Gabi Lüeße liebt die Abwechslung als Moderatorin und freut sich immer, wenn's um Medizin geht. mehr

Moderator Henrik Hanses © NDR Foto: Berit Ladewig

Henrik Hanses

Eigentlich wollte Henrik Hanses Lehrer für Sport und Deutsch werden. Doch dann hielt er das erste Mal ein Mikro. mehr

Moderation
Gabi Lüeße
Henrik Hanses
Redaktion
Maike Jäger
Eike Lüthje
Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen