Schleswig-Holstein 18:00

Mittwoch, 20. März 2019, 18:00 bis 18:15 Uhr

Sind die Partikel des Ascheregens, den das Kohlekraftwerk in Wedel (Kreis Pinneberg) ausstößt, für Schäden an Autos und Dächern verantwortlich? Ein Gutachten, das Anwohner auf eigene Kosten in Auftrag gegeben hatten, bestätigt genau dies. Doch das Umweltministerium zweifelt dieses Gutachten an. Minister Jan Philipp Albrecht kommt zu einem Gespräch nach Wedel. Wir schalten live dorthin.

Weitere Informationen

Aschepartikel in Wedel: Ministerium äußert Zweifel

Sind in Wedel Aschepartikel aus dem Kraftwerk verantwortlich für Schäden an Autos und Dächern? Das Umweltministerium zweifelt ein Gutachten dazu nun an. Es gibt Redebedarf. mehr

Die weiteren geplanten Themen

Moderation

Eva Diederich

Eva Diederich moderiert die Sendung Schleswig-Holstein 18:00 und berichtet als Reporterin für den NDR. In ihrer Freizeit schlägt ihr Herz für Musik, Sport und Motorradfahren. mehr

Moderation
Eva Diederich
Redaktion
Norbert Lorentzen

Wedel: Aschepartikel sollen Schäden verursacht haben

Laut einem neuen Gutachten sind die Aschepartikel aus dem Kraftwerk in Wedel doch für Schäden an Autos und Dächern verantwortlich. Betreiber und Umweltministerium hatten zuvor das Gegenteil behauptet. mehr

Wedel: Ist der Ascheregen aus dem Kraftwerk ätzend?

Immer wieder spuckt der Schornstein des Kraftwerks in Wedel Aschepartikel aus. Neue Untersuchungen legen nun nahe: Die Partikel enthalten viel Schwefel und könnten ätzend sein. mehr