Schleswig-Holstein 18:00

Donnerstag, 08. November 2018, 18:00 bis 18:15 Uhr

Eva Diederich

4 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Nach Angaben von Experten halten sich in Schleswig-Holstein wohl drei bis fünf Wölfe auf. Doch das beruhigt keinesfalls, denn in den vergangenen Wochen sind rund 30 Schafe wahrscheinlich von Wölfen gerissen worden. Heute treffen sich Landwirte und Naturschützer der Stiftung Naturschutz Eiderstedt zum Thema "Der Wolf und der Wiesenvogelschutz". Was für Forderungen Sie in Bezug auf die Wölfe an die Umweltminister haben, die in Bremen tagen und morgen über den Umgang mit dem Wolf sprechen wollen, das fasst NDR-Reporter Nikolai Hotsch zusammen.

Weitere Informationen

Die Debatte um den Wolf wird hitziger

Etwa 50 Wolfsrisse wurden dieses Jahr in Schleswig-Holstein gezählt. Ob Zäune und Blinklichter wirklich helfen, bezweifeln viele Schafzüchter und fordern drastischere Maßnahmen. mehr

Schäfer findet 14 tote Schafe auf seiner Weide

Ein Schäfer hat bei Brammer 14 Tiere seiner Herde tot aufgefunden. Ob ein Wolf oder ein Hund die Schafe gerissen hat, ist nicht klar. Der Züchter ist ratlos, wie er seine Herde beschützen kann. mehr

Die weiteren Themen:

  • Zwischenbilanz bei Sanierung des Rendsburger Kanaltunnels
  • Landtag debattiert über Planungsstand der A20
  • Landtag zur Kita-Datenbank

Moderation

Eva Diederich

Eva Diederich moderiert die Sendung Schleswig-Holstein 18:00 und berichtet als Reporterin für den NDR. In ihrer Freizeit schlägt ihr Herz für Musik, Sport und Motorradfahren. mehr

Redaktionsleiter/in
Norbert Lorentzen
Redaktion
Nadja Gaumer
Moderation
Eva Diederich

Mehr Wolfsrisse im Norden: Kommt der Abschuss?

Immer mehr Wölfe, die immer mehr Nutztiere angreifen - das ist die Bilanz seit der Rückkehr der Raubtiere in den Norden. Umweltminister, Landwirte und Jäger fordern Konsequenzen. mehr