Oda Lambrecht

Oda Lambrecht arbeitet als Autorin für die Fernsehsendungen Panorama - die Reporter, Panorama und für das Ressort Investigation. Zuvor gehörte sie zum Team des ARD-Magazins Report Mainz. Von 2006 bis 2011 war sie Redakteurin bei ARD aktuell für die Tagesschau - nach einem Volontariat beim SWR und einem Studium der Politikwissenschaft.

Schwerpunktthemen sind Landwirtschaft, Agrarpolitik, Lebensmittel und Gesundheit - insbesondere Antibiotika-Resistenzen - sowie christlicher Fundamentalismus. 2018 stand sie auf der Shortlist für den Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus. 2017 wurde sie mit dem Journalistenpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ausgezeichnet. 2014 bis 2016 war sie Stipendiatin des Journalistenkollegs Landwirtschaft der Nationalen Akademie der Wissenschaften.

Recherchen

Das Ende der Antibiotika?

Resistente Keime breiten sich aus. Neue Antibiotika wären dringend nötig. Aber fast alle großen Pharmakonzerne haben sich aus der Forschung zurückgezogen. mehr

Link

Riskanter Antibiotika-Einsatz in der Geflügelmast

Mastschweine erhalten weniger Antibiotika als früher, bei Geflügel werden jedoch weiter für Menschen wichtige Wirkstoffe in großer Menge eingesetzt. Das geht aus einem bislang internen Bericht hervor, der NDR und SZ vorliegt. extern

Das Erste: Panorama

Bereichern sich Kliniken an fehlerhaften Herzgeräten?

Das Erste: Panorama

Bei wohl tausenden Patienten wurde ein Herzgerät getauscht. Der Hersteller stellte kostenlosen Ersatz zur Verfügung. Doch viele Kliniken ließen sich die Geräte dennoch bezahlen. mehr

Gefährliche Keime in Bächen, Flüssen und Seen

NDR Reporter haben Gewässerproben aus Niedersachsen auf antibiotikaresistente Keime untersuchen lassen. Überall wurden sie fündig. Das Umweltbundesamt fordert Konsequenzen. mehr

Die Schwulenheiler

06.05.2014 21:15 Uhr

Bin ich krank? Christian Deker, schwul und Panorama-Reporter, besuchte Ärzte, die offenbar seine sexuelle Orientierung ändern wollen. Eine Reise in die homophoben Winkel der Republik. mehr