Stand: 13.05.2014 14:52 Uhr Archiv

Medienpreis für "Lehrer am Limit".

Anja Reschke und Birgit Wärnke
Anja Reschke und Birgit Wärnke ist mit "Lehrer am Limit" ein "herausragender journalistischer Beitrag" gelungen.

Der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte hat die Reportage "Lehrer am Limit" von Anja Reschke und Birgit Wärnke mit dem ersten Platz des BVKJ-Medienpreises prämiert. Der Beitrag sei ein "herausragender journalistischer Beitrag, der das Thema von Kindern im sozialen Abseits zuschauernah und fachlich kompetent" behandele.

In "Lehrer am Limit" hatten die Autorinnen Reschke und Wärnke einen Monat lang das Leben in einer Hamburger Stadtteilschule begleitet und von den Chancen und Widerständen der Inklusion berichtet. Anja Reschke schlüpfte für den Film in die Rolle einer Lehrerin und erlebte hautnah den anstrengenden Alltag in einer ganz normalen Stadtteilschule.

Der BVKJ-Medienpreis wird jährlich vergeben und möchte die Öffentlichkeit für Kinder sensibilisieren, die auf der Schattenseite der Gesellschaft leben. Der Bundesverband der Kinder - und Jugendärzte, dem 12.000 Ärzte angehören, setzt sich für Chancengleichheit ein und betreibt eine politische Kinder- und Jugendmedizin.

Weitere Informationen
Anja Reschke in einer Hamburger Stadtteilschule. © NDR

Lehrer am Limit

22 Schüler aus zehn Nationen, einige mit Lernschwierigkeiten: Unsere Reporterinnen haben erlebt, welche Anforderungen Lehrer meistern müssen. Im Anschluss an ihre Reportage diskutiert Reinhold Beckmann darüber, ob und wie Schule noch funktionieren kann. mehr

Dieses Thema im Programm:

Panorama - die Reporter | 22.08.2013 | 21:45 Uhr