Nordtour

Samstag, 12. September 2020, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 13. September 2020, 06:00 bis 06:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick

Downloads
Drei Heule im Wasser, stoßen mit den Nasen zusammen. © NDR Foto: Peter Bartelt

Informationen zur Sendung

Seit Januar wird die Seehundstation saniert. Ein Teil ist fertig und wer einen Blick hinein werfen möchte, kann es für eine kleine Spende machen. Neues gibt es vom Meister der Äpfel. Download (116 KB)

Umbau der Seehundstation Friedrichskoog

Die Seehundstation Friedrichskoog besteht seit 35 Jahren und ist die einzige autorisierte Aufnahmestelle für verlassene Heuler oder krank aufgefundene Robben in Schleswig-Holstein. Seit Januar wird sie umgebaut, der Eingangsbereich ist schon fertig. Im kommenden Jahr soll eine neue umfangreichere Ausstellung eingeweiht werden. Die ersten Besucherinnen und Besucher finden gegen eine kleine Spende schon jetzt Einlass. Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen aber keine öffentlichen Fütterungen stattfinden.

Ratgeber Reise
Eine Kegelrobbe liegt in der Quarantäne der Seehundstation in Friedrichskoog. © Seehundstation Friedrichskoog e.V. Foto: Tanja Rosenberger

Friedrichskoog: Zu Gast bei den Heulern

In Friedrichskoog päppeln Pfleger verwaiste Seehund-Babys auf. Besucher sind willkommen. Allerdings wird die Station derzeit umgebaut und modernisiert. mehr

Von den Malediven an die Wümme: von der Lifestyle-Beraterin zur Schleusenwärterin

Das Gasthaus Dammsiel im Bremer Blockland ist ein Idyll an der Wümme. Vor wenigen Monaten jobbte Katja Behrens aus Lilienthal noch auf den Malediven und hat sich praktisch über Nacht entschieden, die 170 Jahre alte Kneipe mit angeschlossener Schleuse zu bewirtschaften. Gemeinsam mit ihrer Schwester will die Gastwirtstochter der Traditionsgaststätte, die dem Bremer Deichverband gehört, zu neuem Schwung verhelfen.

Ratgeber Reise
Weiden und ein Kanal im Bremener Blockland © imago images / Chromorange

Blockland - Bremens ländlicher Stadtteil

Bremen hat nicht nur eine sehenswerte Innenstadt, sondern ist auch sehr grün. Das Blockland mit seinen Bauernhöfen ist ein ländliches Naturidyll in der norddeutschen Großstadt. mehr

Von Elvis bis Petticoat: back to the Fifties in Hamburg

Sich wie in den 1950er-Jahren kleiden, in einem amerikanischen Diner speisen oder in einem Museum die Wirtschaftswunderzeit erleben: Die Nordtour geht in Hamburg mit einem Fan der 1950er-Jahre und seinem Oldtimer auf Zeitreise.

Auf dem Erlebnisbauernhof Sturmhof

Auf dem Bauernhof von Dirk Saggau fallen täglich viele und vor allem vielseitige Arbeiten an, Maschinen reparieren, Tiere versorgen, Weidezäune kontrollieren. Seine Feriengäste auf dem Sturmhof in Langen Jarchow dürfen immer hautnah dabei sein, Mithilfe ist erwünscht. Dirk Saggau ist Biolandwirt der ersten Stunde in der Region. Sein Anliegen: Menschen aus der Großstadt für gesunde Produkte vom Biohof überzeugen, Landwirtschaft erlebbar machen. Die Nordtour mit einem Porträt über einen Landwirt und seinen Hof, auf dem tolle Erlebnisse wie Mähdrescher fahren geboten werden.

Neues vom Meister der Äpfel

Der Gärtnermeister Meinolf Hammerschmidt gilt als einer der besten Apfelkenner Deutschlands. 24.000 Apfelsorten gibt es weltweit, immerhin mehr als 700 davon wachsen auf seinem Hof. Nun hat er ein großartig illustriertes Buch über die Frucht geschrieben, denn sein Apfelmuseum Pomarium Anglicum in Sörup musste er schließen, weil der über 70-Jährige keinen Nachfolger gefunden hat. Meinolf Hammerschmidt erzählt von der Faszination Apfel, dem Zauber alter Apfelsorten und weiht die Zuschauerinnen und Zuschauer in die Geheimnisse des Apfels und die Besonderheiten seines Buches ein.

Ratgeber Kochen
Äpfel © Colourbox Foto: -

Äpfel: Sorten, Lagerung und Rezepte

Vitaminreich und aromatisch: Äpfel sind nicht nur ein idealer Snack, sondern auch eine tolle Zutat in der warmen Küche. Was unterscheidet die Sorten und wie lagern sie optimal? mehr

Nachfrage höher als das Angebot: Boom bei den "Swatbunten"

Die seltene Rasse Bunte Bentheimer Schweine war bereits vom Aussterben bedroht. Die Nachfrage nach dem Fleisch der Swatbunten steigt in Hofläden und auf Wochenmärkten. Auf dem idyllischen Arends Hof an der Grenze zu den Niederlanden haben Gäste die Chance, die Ferkel zu bestaunen und hautnah zu erleben. Es gibt sogar ein Schweine-Leasing: Man kauft sich ein Ferkel, das weiterhin auf dem Hof aufwächst, zahlt ein monatliches Futtergeld und bekommt nach gut einem Jahr das geschlachtete Schwein direkt nach Hause.

Urlaub mit Familiengeschichte: Haus Quitte in Kühlungsborn

Seit drei Generationen gehört das 230 Jahre alte Bauernhaus in Kühlungsborn der Familie von Sandra Mann. Ihre Urgroßmutter ist mit dem Schwesternschiff der "Gustloff" nach Mecklenburg gekommen. Sandra Mann hat das Haus von ihren Eltern übernommen und ist jetzt für das Anwesen und den Garten mit Rosen, Hortensien, Apfel- und Quittenbäumen verantwortlich. Da die junge Frau in Berlin wohnt, vermietet sie das geschichtsträchtige Haus an Urlauber*innen und will es für exklusive Abendessen oder Feiern öffnen. Dadurch soll ein Teil der anfallenden Kosten wieder reinkommen. In der Heimatstube taucht sie mit dem Hobbyhistoriker Wolfgang Baade in die Geschichten der alten Villen und Häuser ein, auch in die von Haus Quitte.

Ratgeber Reise
Haus im Stiel der Bäderarchitektur in Kühlungsborn © Tourismus, Freizeit & Kultur GmbH Kühlungsborn Foto: Rene Legrand

Kühlungsborn: Ostseeurlaub mit historischem Flair

Das größte Seebad an Mecklenburgs Ostseeküste bietet neben einer langen Strandpromenade viel historische Bäderarchitektur. Im Hinterland gibt es interessante Ausflugsziele. mehr

Auf den Spuren des alten Baedeker: Augusteum in Oldenburg

Matthias Schuch reist auf den Spuren des 100 Jahre alten Reiseführers Baedecker über Hannover und die Nordseeküste durchs Land. Diesmal ist er in Oldenburg und klärt, was es Neues zu Alten Meistern gibt.

Weltweit bekannt: Maler Sven Ochsenreither aus Zölkow

In dem kleinen Ort Zölkow lebt und malt Sven Ochsenreither seine großen, intensiven Bilder. Sie sind grapfisch, farbvoll und ungewöhnlich, oft mit Motiven von Kindern, mit vielen fantasievollen Objekten und immer mit einem klaren Lichteinfall. Sie kosten zwischen 300 und 8.000 Euro und hängen in Japan, Australien, in der Schweiz und in Frankreich. Einmal im Jahr stellt er seine Bilder aber auch in seinem alten Bauernhaus im Parchimer Umland aus. In diesem Jahr findet das Atelierfest am 17. und 18. September statt. Besucherinnen und Besucher sind nach vorheriger Anmeldung herzlich willkommen.

Othmarschen: von Badedamen und grandiosen Einblicken

Vor ein paar Jahrhunderten war Othmarschen eine Sumpflandschaft mit einer kleinen Ansammlung von Bauernhöfen. Mittlerweile ist der Hamburger Stadtteil reich an Kultur und Einfallsreichtum. Charakteristisch sind der weiße Elbsandstrand, kleine Cafés und Künstlerinnen und Künstler mit pfiffigen Ideen. Gleich nebenan geht es tief runter unter die Elbe. Dort, wo der neue Elbtunnel im Norden endet, liegt Othmarschen, gesäumt von der Elbe.

Ratgeber Reise
Radfahrer entspannt im Gras neben einem Baum © Fotolia.com Foto: Dudarev Mikhai

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Radtour, Wanderung oder ein Tag am Strand: Der Norden bietet viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Joachim Reinshagen
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidt
Moderation
Nadja Babalola

JETZT IM NDR FERNSEHEN

Tagesschau 20:00 bis 20:15 Uhr