Nordtour

Samstag, 01. September 2018, 18:00 bis 18:45 Uhr
Samstag, 01. September 2018, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 02. September 2018, 06:00 bis 06:45 Uhr

Nordtour mit Moderatorin Bärbel  Fenning.

3,56 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

  • Königin des Herbstes: Dahlienschau in den Gärten von Bad Zwischenahn
  • Neuer Radwanderführer: Die schönsten Strecken entlang der Ostseeküste
  • Ausflug nach Bad Lauterberg: Panoramablick und Wasserski
  • "Entdecken, was uns verbindet": Tag des offenen Denkmals in Hamburg
  • Baumzelte, Waldhütten und Ferienwohnungen in den Hamburger Vier- und Marschlanden
  • Fachwerk in der Dämmerung: Abendbummel durch Hann. Münden
  • Inselidyll in Vollendung: Blumencafé in Wiek auf Rügen
  • Ostseefundstücke bearbeiten: Kreativ werden in der Pommernstube in Zingst
  • Urban Sketching in Eutin: Spontane Kunst
  • 800 Jahre Rostock: Rostocker stellen aus
  • Unbekannter Naturschatz: Mergelgrube Hannover Misburg

Downloads
136 KB

Informationen zur Sendung

Nach dem langen Sommer finden sich schöne herbstliche Angebote im Norden: blühende Dahlien in Bad Zwischenahn, ein Abendbummel durch Hann. Münden oder Radtouren an der Ostsee. Download (136 KB)

Königin des Herbstes: Dahlienschau in den Gärten von Bad Zwischenahn

Sie gilt als die "Königin des Herbstes": die Dahlie. Gerade steht sie überall in voller Blüte.  Besonders schön sind die Dahlien im Park der Gärten in Bad Zwischenahn zu bewundern. Hier werden sie wild gemischt mit anderen Gewächsen, wie zum Beispiel Rizinus oder lilafarbener Grünkohl. Schon ab dem Frühjahr wälzt sich der gärtnerische Leiter Björn Ehsen durch die Kataloge und Pläne und probiert alles aus, damit im Spätsommer die Dahlien für einen echten Farbenrausch sorgen.

Ratgeber Reise

Park der Gärten liefert Ideen für zu Hause

Im Park der Gärten in Bad Zwischenahn können sich Gartenfreunde inspirieren und beraten lassen. Derzeit blühen dort die Dahlien in besonderer Kombination mit anderen Pflanzen. mehr

Fachwerk in der Dämmerung: Abendbummel durch Hann. Münden

Unter Fahrradtouristen ist Hann. Münden wegen der tollen Radwege entlang der drei Flüsse längst bekannt. Auch tagsüber kommen unzählige Besucher in die kleine Fachwerkstadt. Doch auch am Abend hat Hann. Münden eine tolle Ausstrahlung. Bei einem geführten Abendbummel kann man das selbst herausfinden.

Ratgeber Reise

Drei Flüsse - eine Stadt: Hann. Münden

Gut 700 Fachwerkhäuser und Bauten der Weserrenaissance prägen die Altstadt von Hann. Münden. Bekannt ist das Städtchen auch, weil dort aus Fulda und Werra die Weser entsteht. mehr

Neuer Radwanderführer: Die schönsten Strecken entlang der Ostseeküste

Der schleswig-holsteinische Ostseeküstenradweg führt 450 Kilometer die Küste entlang, von Flensburg bis nach Travemünde. Hans-Dieter Reinke und seine Söhne Daniel und David Hugenbusch haben die schönsten Ecken in dem neuen Reiseführer "Ostseeküsten Radweg" aufgelistet. Die einzelnen Streckenabschnitte sind zwischen 30 und 60 Kilometer lang, also etwa eine Tagestour. Die "Nordtour" stellt die Etappe zwischen Niendorfer Hafen und Travemünde vor.

Ratgeber Reise

Der Ostseeküsten-Radweg: Küste total

Einsame Strände, bunte Ferienorte und Städte mit Weltkulturerbe-Status: Wer die Ostseeküste mit dem Rad abfährt, erlebt den Norden in seiner ganzen Vielfalt. mehr

Ausflug nach Bad Lauterberg: Panoramablick und Wasserski

Die Fahrt mit der Seilbahn in Bad Lauterberg führt steile 420 Meter in die Höhe und ermöglicht von der Terrasse der Berggaststätte einen Blick weit in den Harz und über die Stadt. Auch den Kurpark sieht man von oben, in dem man spazieren gehen oder Konzerte besuchen kann. Ein beliebtes Ausflugsziel, insbesondere im Sommer, ist am Ortsrand der Wiesenbeker Teich. Auf dem Campingplatz kann man seit Kurzem auch in luxuriösen Blockhütten übernachten. Und neu eröffnet worden ist eine Wasserskianlage.

Ratgeber Reise

Berge, Wälder und Seen: Wandern im Harz

Die Bäume färben sich bunt, Nebel liegt in den Tälern: Im Herbst zeigt sich der Harz für Wanderer von seiner schönsten Seite. 13 Tipps für schöne Touren. mehr

"Entdecken, was uns verbindet": Tag des offenen Denkmals in Hamburg

"Entdecken, was uns verbindet", unter diesem Motto findet vom 7. bis 9. September der diesjährige Tag des offenen Denkmals statt und nimmt damit Bezug auf das aktuelle Europäische Kulturerbejahr. Ziel ist es, vor der eigenen Haustür verbindende Elemente des gemeinsamen kulturellen Erbes zu entdecken. Denn aufgrund der Materialien, Baumeister, Künstler und Stilprägungen von Denkmälern kann man Verbindungen zu anderen Regionen entdecken. Ein "Nordtour"-Team begibt sich auf Spurensuche.

Ratgeber Reise

Hamburg - das Tor zur Welt

Hafenmetropole, Stadt der Brücken und Wasserwege, grüne Großstadt: Hamburg hat für Einheimische und Touristen viel zu bieten. Tipps für interessante Touren. mehr

Baumzelte, Waldhütten und Ferienwohnungen in den Hamburger Vier- und Marschlanden

Ihr Hof Haus Anna Elbe liegt mitten in den Hamburger Vier- und Marschlanden. Tatiana und Stefan Timmann vermieten Ferienwohnungen in dem historischen, denkmalgeschützten Bauernhaus.  Direkt in ihrem Wald am Elbdeich können Gäste auch in Waldhütten und Baumzelten übernachten.

Ratgeber Reise

Die Vierlande: Hamburgs bäuerliches Idyll

Prächtige Bauernhäuser, schöne Radstrecken und viel Wasser: Die Vier- und Marschlande sind nicht nur der Gemüsegarten der Hansestadt, sondern auch ein attraktives Ausflugsziel. mehr

Inselidyll in Vollendung: Blumencafé in Wiek auf Rügen

Im Blumencafé in Wiek auf Rügen, das Mutter und Tochter betreiben, bekommen die Gäste nicht nur selbst gesteckte Blumen und kleine Geschenke, sondern obendrein auch noch mit Liebe gebackenen Kuchen und leckeren Kaffee. Die Hoftiere, von Hund Micki bis zu den Kamerunschafen und Kaninchen, geben dem Besuch dort besonderen Charme.

Ratgeber Reise

Rügen: Abwechslungsreiche Ferieninsel

Für einen reinen Strandurlaub ist Deutschlands größte Insel viel zu schade. Denn auf Rügen gibt es viel zu entdecken - etwa außergewöhnliche Architektur oder Natur mit Welterbestatus. mehr

Ostseefundstücke bearbeiten: Kreativ werden in der Pommernstube in Zingst

Treibholzstücke, Muschelschalen, Algen: Regelmäßig stöbert Maskenbildnerin Beate Hentschel am Strand von Zingst auf der Suche nach den Ostseefundstücken. Daraus gestaltet sie maritime Kunst in ihrer Pommernstube Kreativwerkstatt. Auch Urlaubern zeigt sie, wie das geht. Beate Hentschel bringt ihnen aber auch gern Malen und Zeichnen bei, Upcycling von alten Büchern, Glasgravieren mit Fräser, Filzen und noch mehr.

Ratgeber Reise

Fischland-Darß-Zingst: Seebäder und Natur

Auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst liegen einige der schönsten Strände Deutschlands. Sehenswert sind auch die teils noch urwüchsige Natur und die traditionsreichen Seebäder. mehr

Urban Sketching in Eutin: Spontane Kunst

Ulrike Plötz ist nicht nur Museumspädagogin, sondern auch Urban Sketcher und gehört zu einer von 26 Kreativen, die mit offenen Augen durch die Stadt gehen und ihre Eindrücke immer spontan an Ort und Stelle zeichnerisch festhalten. Ihre Grundausstattung besteht aus Angelhocker, Zeichenblock, Aquarellstifte, Fineliner, Kugelschreiber, Tinte, Bambusfeder und Chinapinsel. Regelmäßig trifft sie sich mit ihrer Gruppe und gibt auch Kurse für Interessierte. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Urban Sketching hat seine Wurzeln im Journalismus und wurde vor mehr als zehn Jahren in den USA "erfunden", als ein Journalist seine Berichte mit Skizzen ergänzte und diese in seinem Blog im Internet veröffentlichte. Seitdem gibt es weltweit fast in jeder Stadt Urban Sketcher.

Ratgeber Reise

Eutin: Altstadtflair und ein Schloss am See

Ein prächtiges Schloss, eine gepflegte Altstadt und ein idyllisches Umland: Eutin hat sich viel von dem Charme bewahrt, den einst bekannte Künstler in die Stadt brachten. mehr

800 Jahre Rostock: Rostocker stellen aus

"Rostock. Meine Geschichte", so lautet der Titel einer Ausstellung zum 800. Stadtjubiläum der Hansestadt. Das Besondere: Die Ausstellungstücke wurden von Rostockern zur Verfügung gestellt. Hinter den Exponaten stehen ganz besondere Geschichten. Ein Beispiel ist die Pudelmütze von Dr. Reno Stutz, der als Student 1982 in Rostock angekommen, einen heftigen Wintereinbruch erlebte. Die Pudelmütze ist seine Erinnerung an einen Schneewinter an der Ostsee. Ingrid Köpke hat sich bis zum Ende der Ausstellung von ihrer Lieblingspuppe getrennt. Es war die erste eigene Puppe für sie, die als Achtjährige als Straßenkind im zerbombten Rostock gelebt hat. Anne Paschen und ihre Mitstreiter von der Geschichtswerkstatt Rostock haben 600 Ausstellungsstücke von 130 Leihgebern liebevoll im Kröpeliner Tor zu einer Ausstellung zusammengefasst. Die älteste Leihgabe: ein Bombentopf aus dem 13./14. Jahrhundert.

Unbekannter Naturschatz: Mergelgrube Hannover-Misburg

In der Nähe von Hannover stehen die Zementwerke in Anderten. Sie brauchen für ihre Produktion den sogenannten Mergel, eine Sedimentschicht, die vor Millionen Jahren entstanden ist und sich durch den hohen Kalkgehalt auszeichnet. Eine dieser Mergelgruben hat man der Natur wieder überantwortet. Und die entwickelt sich seit inzwischen 40 Jahren zurück, aber auch ganz neu. Ein besonderes Biotop in einer alten Industrielandschaft und ein ausgezeichnetes Naturprojekt.

Ratgeber Reise

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Ob Tour auf dem Wasser, Städtetrip oder Wanderung: Der Norden bieten Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps für Ausflüge in der Nähe bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Sabine Steuernagel
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
Moderation
Bärbel Fening
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Nordtour,sendung810874.html