Nordtour

Samstag, 25. August 2018, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 26. August 2018, 06:00 bis 06:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

  • Landidyll mit Kunst und Garten
  • Geheimnisvolle Ruinen: Spannendes Ziel für eine Radtour
  • Restaurant Zur Rothen Kelle: Gerichte mit internationalem Flair in Rothen
  • Kreativ: Malurlaub am Ostseestrand in Boltenhagen
  • Erstes Hammond-Museum in Deutschland
  • Elbsegeln: Skipper Holger Brauns gibt Lehrstunden in und um Hamburg
  • Mitmachgartenbau: Ein Garten zur Selbstbedienung an der Elbe
  • Erlebnisse in der Natur: Die Heilkraft des Herbstgartens
  • Maler Klaus Paulsen: Ein Umzug von Hamburg nach Friedrichskoog
  • Snacks und Co. auf Föhr: Nachhaltig und plastikfrei

Landidyll mit Kunst und Garten

Gabi Eiberg und Kai Johannsen kommen aus der Werbebranche. Das Landleben hat sie zu Künstlern und Pferdefreunden gemacht. Regelmäßig finden auf ihrem 100 Jahre alten Henkenhoff in Groß Todtshorn Kunst- und Kulturausstellungen statt. Dort stellt der Hausherr dann auch seine selbst gemachten Möbel aus, extravagante Schalen und Tische, die er aus altem Holz und Metall in seiner Werkstatt anfertigt.

Geheimnisvolle Ruinen: Spannendes Ziel für eine Radtour

Viele interessante Reiseziele in Norddeutschland lassen sich ganz ohne Reiseführer auch auf eigene Faust erkunden. Nicht jede Sehenswürdigkeit ist beschildert. Das gilt besonders, wenn man sich auf die Suche nach Ruinen begibt. Im hannoverschen Wendland und der benachbarten Altmark etwa gibt es ein ehemaliges Schloss und die Ruine des ältesten Kirchenbaus im Wendland zu entdecken. Wer sich in das Unterholz des Grünen Bandes an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze begibt, stößt mit etwas Glück auf die Überreste einer Wassermühle.

Restaurant Zur Rothen Kelle: Gerichte mit internationalem Flair in Rothen

Kathrin Winkler ist eigentlich Informatikerin und lebt mit ihrer Familie in Trondheim (Norwegen). Dagmar Heppner hat Kunst studiert, als Konzeptkünstlerin in der Schweiz gearbeitet, lebt eigentlich mit ihrer Familie in Hamburg. In Norwegen sind sie sich über den Weg gelaufen. Gemeinsam haben sie vor einiger Zeit in Mecklenburg-Vorpommern das Lokal Zur Rothen Kelle auf dem Rothener Hof übernommen. Dort servieren sie Gerichte mit internationalem Flair, verarbeiten lokale, saisonale und ökologische Zutaten und die Kräuter aus dem eigenen Garten.

Kreativ: Malurlaub am Ostseestrand in Boltenhagen

Das Meer liefert der Künstlerin Birgit Schön-Schneider aus Boltenhagen die Motive für ihre Malerei. Sie absolvierte internationale Ausbildungen in der Marine- und Seemalerei und gibt nun ihr Wissen in diversen Workshops und Kursen weiter. Sie unterrichtet direkt am Strand oder in ihrem Atelier in Boltenhagen. Dabei begleitet sie ihre Malschüler mehrere Tage lang von der Motivsuche bis zum fertigen Bild.

Ratgeber Reise

Boltenhagen: Das schmucke Ostseebad

Der Badeort an der Mecklenburger Bucht ist eines der ältesten deutschen Ostseebäder. Urlauber schätzen den feinen Sandstrand und das geschlossene Ortsbild Boltenhagens. mehr

Erstes Hammond-Museum in Deutschland

Auch in Deutschland gibt es nun ein Hammond-Museum, genauer gesagt in einem verwunschenen Garten in Trissow in Vorpommern an der Peene. Acht originale Hammondorgeln und über 20 Hammond-Uhren sind dort ausgestellt. Zu jeder Orgel gibt es eine besondere Geschichte. Einmal im Monat soll ein Konzert stattfinden. Museumschef Axel Schulz ist selbst Musiker, spielt und repariert die Instrumente. Gerade restauriert er eine Orgel von 1923 aus Düsseldorf, die vor 30 Jahren aus den USA nach Deutschland kam.

Elbsegeln: Skipper Holger Brauns gibt Lehrstunden in und um Hamburg

Bei Skipper Holger Brauns darf jeder mitsegeln, Anfänger oder Profi. Lehrstunde in Segel setzen, Wenden fahren und Windrichtungen erkennen inklusive. Sein Segelrevier ist auf der Elbe im Hafen und vor den Toren Hamburgs, dort wo auch die richtig dicken Pötte fahren.

Ratgeber Reise

Hamburgs Hafen entdecken - so geht's

Der Hafen mit Speicherstadt und Elbphilharmonie ist für viele Hamburg-Urlauber die wichtigste Attraktion. Tipps für Entdeckertouren per Schiff, Rad oder zu Fuß - auch abseits bekannter Routen. mehr

Mitmachgartenbau: Ein Garten zur Selbstbedienung an der Elbe

Die ehemalige Augenoptikerin Jantje Schumacher hat sich einen Traum erfüllt. In Kirchwerder in den Vierlanden baut sie im Treibhaus und auf dem Freiland Gemüse an. Die Selfmadefrau bietet ihren Kunden an, ihre Salate, Gurken, Kartoffeln oder Kürbisse selber zu ernten und zu kaufen. Ihr Mitmachgartenbau hat sich zum Renner für Ausflügler entwickelt.

Ratgeber Reise

Die Vierlande: Hamburgs bäuerliches Idyll

Prächtige Bauernhäuser, schöne Radstrecken und viel Wasser: Die Vier- und Marschlande sind nicht nur der Gemüsegarten der Hansestadt, sondern auch ein attraktives Ausflugsziel. mehr

Erlebnisse in der Natur: Die Heilkraft des Herbstgartens

Wenn die Pflanze blüht, ist ihre Heilkraft in der Blüte: Im Spätsommer geht die Kraft in die Wurzel. Solches und ähnlich nützliches Wissen kann man im Wangeliner Schaugarten erfahren. Heilpflanzen, Nutzpflanzen, Trick- oder Duftpflanzen stehen hier in unterschiedlichen Beeten parat, um ihr Wissen an uns weiter zu geben. Wer länger bleiben will, kann hier auch schlafen: Von der einfachen Unterkunft im Bauwagen bis hin zur Ferienwohnung in einem Lehm-Tonnenbau gibt es für jeden etwas.

Ratgeber Reise

Kräuter und Duftpflanzen entdecken in Wangelin

Der Wangeliner Garten nahe Plau am See ist ein Paradies für Pflanzenfreunde. Auf dem sehenswerten Gelände wachsen Hunderte Heil- und Duftpflanzen. Wer mag, kann freitags mitgärtnern. mehr

Maler Klaus Paulsen: Ein Umzug von Hamburg nach Friedrichskoog

Der 73-jährige Maler Klaus Paulsen hat seine Altbauwohnung im Hamburger Stadtteil Eppendorf mit einem alten Aussiedlerhof in Friedrichskoog an der Nordsee getauscht. In seinem großen Atelier malt er wunderbare Landschaften, Porträts von Clint Eastwood oder Samuel Beckett und verewigt in seiner Serie "Gott ist eine Frau" bekannte Persönlichkeiten von Angela Merkel bis Veronica Ferres im Stile griechischer Göttergelage. Bevor er sein Zeichentalent erkannte, hat Klaus Paulsen als Hilfsarbeiter im Hamburger Hafen, als Dachdecker auf Föhr und als Schweinebauer gearbeitet.

Snacks und Co. auf Föhr: Nachhaltig und plastikfrei

Die "Friesische Karibik", so wird Föhr auch genannt, hat dem Plastikmüll den Kampf angesagt. In der sogenannten Speisekammer werden Lebensmittel, Suppen, Salate und kleine Snacks aus der eigenen Küche zum Mitnehmen angeboten. Aber nichts wird in Plastik verpackt. Alles soll und muss naturverträglich sein und möglichst aus der Region kommen. So will es auch Thomas May, der hier unter anderem ein Bistro betreibt. Er hat 160 Hühner, deren Eiern er zur Nudelherstellung verwendet. Und Bettina Risse hält Galloways, die Naturschutzflächen beweiden.

Ratgeber Reise

Nordseeinsel Föhr: Grün und vielseitig

Strand- und Kulturliebhaber kommen auf der Nordseeinsel gleichermaßen auf ihre Kosten. Föhr bietet neben Meer, Sand und grünen Deichen auch Museen und Musik-Festivals. mehr

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktion
Kerstin Patzschke-Schulz
Moderation
Thilo Tautz
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
Redaktion
Steuernagel, Sabine
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Nordtour,sendung809200.html