Nordtour

Samstag, 07. Juli 2018, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 08. Juli 2018, 06:00 bis 06:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

  • Mit dem Katamaran nach Sylt: neue Fährverbindung ab Cuxhaven
  • Farm to table: das erste schwimmende nachhaltige Café in Flensburg
  • Altländer Kirschenwoche
  • Lost Place Wustrow: mit der Kutsche unterwegs auf der geheimnisvollen Halbinsel
  • "Sterne für alle!": Sternwarte in Neustadt
  • Anders übernachten in Heber: schlafen in der Alten Mühle
  • Aktiver Urlaub: Fitness am Meer auf Norderney
  • Nächtliche Flugkünstler: Fledermausführung in Feldberg
  • Das Herz des Festivals: Ulrichshusen und die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
  • Musik, Cafés und Werkstätten: die Welt der Hamburger Hinterhöfe

Altländer Kirschenwoche

Noch bis zum 8. Juli feiern die Altländer ihre Kirschen. Es werden Obsthofführungen, Radtouren durch die Obstplantagen, Kirschenpflücken, Kirschkern-Weitspucken angeboten. Höhepunkt ist der große Kirschenmarkt am Sonntag, 8. Juli, in Jork. Die Nordtour besucht unter anderem den Obsthof Bey und macht dort die ganz spezielle Führung Ut ole Tieden (aus alten Zeiten). Dabei erfährt man viel über die Vergangenheit der Kirsche im Alten Land, die aktuelle Rekordernte nach diesem Superfrühling und Highlights für Gäste.

Weitere Informationen

Im Alten Land ist jetzt gut Kirschen essen

Hofführungen, Bimmelbahnfahrten und Kirschen satt: Noch bis zum 8. Juli feiert die Obstregion die Altländer Kirschenwoche. Höhepunkt ist der große Kirschmarkt am Sonntag. mehr

Mit dem Katamaran nach Sylt: neue Fährverbindung ab Cuxhaven

Seit Kurzem bringt ein Katamaran in zweieinhalb Stunden Ausflügler für einen Tag nach Sylt. Die Reise beginnt morgens in Cuxhaven, fünfeinhalb Stunden Zeit bleiben nach der Ankunft, die Insel zu entdecken und zu genießen, kulinarisch, am Strand und in der Natur. Ein Nordtour-Team hat die neue Fährverbindung getestet.

Farm to table: das erste schwimmende nachhaltige Café in Flensburg

Heiko Niehaus ist erst 27 Jahre alt, hat Hotel-, Tourismus- und Eventmanagement studiert und sich auf nachhaltige Küche spezialisiert. Mit dem Café auf dem ehemaligen Hochseefischkutter und Traditionsschiff "Providentia" will er seine Philosophie eines nachhaltigen Gastronomiebetriebes verwirklichen. Vor ein paar Wochen erst ist er von Recklinghausen nach Flensburg gezogen und betreibt jetzt ein schwimmendes Café in der Förde. Seinen Gästen bietet er neben Kaffee und Kuchen auch Bier, Wein und kleine Snacks an. Dabei wird bewusst auf Produkte von Großlieferanten verzichtet. 80 Prozent der Zutaten für das Speisenangebot stammen aus kleinen Betrieben aus der Region.

Ratgeber Reise

Flensburg: Deutschlands dänischste Stadt

Seefahrt, Rumhandel und dänisches Erbe prägen bis heute eine der nördlichsten Städte Deutschlands. Flensburgs Altstadt und der Hafen bieten viel Geschichte und maritimes Leben. mehr

Lost Place Wustrow: mit der Kutsche unterwegs auf der geheimnisvollen Halbinsel

Die Halbinsel Wustrow bei Rerik ist ein sogenannter Lost Place. Unkraut, Bäume und Gebüsch wachsen inmitten der Gebäude von Hitlers ehemaliger Flakschule und der angeschlossenen Siedlung. Überall sind noch gesprengte Flakstellungen zu erkennen, der ehemalige Tower für die Beobachtung von Schießübungen verfällt. Bis Anfang der 1990er-Jahre war hier eine Ausbildungs- und Beobachtungsstellung der Sowjets, auch damals unzugänglich für die Öffentlichkeit. Nach der Wende blieb Wustrow wegen Munitionsbelastung und Einsturzgefahr weiterhin gesperrt. Die Zeit der militärischen Nutzung mitgerechnet, durften mehr als 80 Jahre lang quasi keine Besucher auf die Insel. Nun hat der Eigentümer, die private Entwicklungs-Compagnie Wustrow, die Halbinsel unter Auflagen geöffnet. Zu geplanten Terminen geht es auf einer geführten Kutschfahrt vorbei an den Ruinen, den Zeugnissen der militärischen Vergangenheit, bis hin zum angrenzenden Naturschutzgebiet. Dort endet die Fahrt aus Rücksicht auf die Natur und aus Vorsicht, denn hier wurde Munition noch nicht geräumt.

Ratgeber Reise

Halbinsel Wustrow: Naturparadies an der Ostsee

Jahrzehnte war die Halbinsel Wustrow bei Rerik für die Öffentlichkeit gesperrt. Jetzt können Besucher das Naturidyll zwischen Ostsee und Salzhaff auf Kutschfahrten entdecken. mehr

"Sterne für alle!": Sternwarte in Neustadt

Peter Weinreich hat auf seinem Grundstück in Neustadt/Holstein eine Sternwarte für jedermann eingerichtet. Der Physiker und Astronom möchte seine Mitmenschen für Himmelskörper begeistern, teilt sein Wissen gern und beeindruckt mit aufwändigen Filmen und Fotos. Hier gibt es Programme für Anfänger und Fortgeschrittene, lassen sich Himmelsphänomene live miterleben, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Anders übernachten in Heber: schlafen in der Alten Mühle

In der Mühle im Schneverdinger Ortsteil Heber wurde früher Mehl gemahlen, heute ist dort ein besonders liebevoll restauriertes Feriendomizil eingerichtet. Die Alte Mühle ist mit einem Mix aus Modern und Antik ausgestattet und wird dadurch auch gehobenen Ansprüchen gerecht. In der umliegenden Heidelandschaft kann man ausgedehnte Wanderungen unternehmen und mit etwas Glück auch einem Schäfer mit seiner Herde begegnen. Im Café-Restaurant Hof Tütsberg gibt es besonders leckere Buchweizentorte.

Ratgeber Reise

Schneverdingen: Stadt der Heideblüte

Mitten im Naturpark Lüneburger Heide gelegen, ist Schneverdingen ein idealer Ausgangspunkt, um die umliegende Landschaft zu erkunden. Im Heidegarten der Stadt blüht es ganzjährig. mehr

Aktiver Urlaub: Fitness am Meer auf Norderney

Auf Norderney gibt es vielerlei Möglichkeiten, Urlaub zu machen und sich gleichzeitig um die körperliche Fitness zu kümmern. Julia Ristow ist Gesundheitscoach und hat unterschiedliche Angebote. Ihr geht es um Entspannung, Bewegung und gesunde Ernährung. Sie bietet Yoga am Strand an. Nico Leddin ist Personal Trainer und bietet Individualtraining auf der Insel an. Und das stets an der frischen Luft, am Strand oder in den Dünen.

Ratgeber Reise

Norderney: Seebad mit Charme und Geschichte

Historische Gebäude, lange Strände, ein Thalassozentrum, eine Watt-Erlebniswelt und trendige Cafés: Norderney bietet Urlaubern neben der Natur viel Abwechslung. mehr

Nächtliche Flugkünstler: Fledermausführung in Feldberg

17 Fledermausarten gibt es in Norddeutschland. Mit ein bisschen Glück können Gäste bei einer speziellen Führung in Feldberg zumindest ein paar davon beobachten. Fledermausexperte Axel Griesau ist regelmäßig in der Dämmerung mit Besuchern unterwegs. Ein spezieller Bat-Detektor hilft ihm dabei, die Laute der Tiere auch für den Menschen hörbar zu machen.

Ratgeber Reise

Natur erleben in der Feldberger Seenlandschaft

Wälder, Hügel und klare Seen. Im Südosten Mecklenburgs hat die Eiszeit eine attraktive Region für Naturfreunde und Wassersportler geschaffen: die Feldberger Seenlandschaft. mehr

Das Herz des Festivals: Ulrichshusen und die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Im Dorf Ulrichshusen in der Mecklenburgischen Seenplatte mit seinen nur 16 Einwohnern kommen an manchen Tagen im Sommer mehrere Tausend Besucher hinzu, immer dann, wenn die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern ein Konzert in der riesigen Scheune oder in der Renaissanceburg veranstalten. Seit 1994 ist Ulrichshusen zentraler Spielort der Festspiele, hier schlägt das Herz des Festivals. Die Saison in Ulrichshusen beginnt gerade mit einem Sommerfest mit dem Weltmusikquartett Quadro Nuevo, mit Parkillumination und Feuerwerk. Bis September gibt es hier 15 weitere Konzerte.

Ratgeber Reise

Ulrichshusen: Kultur-Schloss am See

Das Renaissance-Schloss Ulrichshusen liegt in der Mecklenburgischen Seenplatte und ist Spielstätte vieler Konzerte. Die naturnahe Landschaft lädt zu Wanderungen und Radtouren ein. mehr

Musik, Cafés und Werkstätten: die Welt der Hamburger Hinterhöfe

Hinterhöfe dienen in der Großstadt oft als private Rückzugsorte oder auch als Treffpunkte für Nachbarn. Meist haben Fremde keinen Zutritt. In Hamburg jedoch können Flaneure einen Blick in die heimeligen Welten hinter den Straßen werfen: In einigen Gründerzeitvierteln laden dort lauschige Höfe zu abendlichen Musikveranstaltungen ein, man findet dort verborgene Cafés und offene Werkstätten von Kreativen. Die Nordtour startet einen Rundgang durch die intime Welt der Hinterhöfe.

Leitung der Sendung
Andrea Lütke
Redaktionsleiter/in
Sabine Steuernagel
Produktionsleiter/in
Thomas Kay
Moderation
Thilo Tautz
NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Nordtour,sendung793022.html