Nordtour

Samstag, 03. April 2021, 18:00 bis 18:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick

Downloads
Storch Fridolin in seinem Horst. © TNN

Informationen zur Sendung

Die Störche sind da und auch die Boote werden nun zu Wasser gelassen - im Norden beginnt der Frühling. Download (85 KB)

Frühlingserwachen an der Elbe

Im Stöckter Hafen werden jetzt langsam wieder die Schiffe ins Wasser gelassen. Hier mündet die Ilmenau in die Elbe. Am Wasser arbeiten Menschen, die mit den Gezeiten und den Jahreszeiten leben. Darunter Sabine Schlei, die ihr Kunstatelier mit Elbblick eröffnet hat, Tierarzt Peter Beecken, der seit 20 Jahren im Frühjahr ein Storchenpaar begrüßt und dessen Leben mit einer Kamera begleitet. Und natürlich auch Seebären wie Jan Jürgens. An den ersten sonnigen Tagen mit dem Boot über die Elbe zu schippern, ist sein größtes Freizeitvergnügen.

Weitere Informationen
Die Elbe im Alten Land © picture-alliance / ZB

Die Elbe: Auen, Deiche und Fahrrinnen

Mehr als 24 Millionen Menschen leben im Einzugsgebiet der fast 1.100 Kilometer langen Elbe. Die letzten 100 Kilometer des Stroms werden von den Gezeiten beeinflusst. mehr

Die "Pralinenkönigin" aus Wismar

In der Conditorei Senf in Wismar formt und füllt Luise Senf, Tochter des Chefs und inzwischen selbst Konditormeisterin, Törtchen, Kuchen, Eis. Ihr Spezialgebiet aber sind Pralinen. Die Rohlinge aus schwarzer, weißer oder brauner Schokolade oder mit Pistazienkruste kauft sie und füllt sie dann zum Beispiel mit selbst kreierter Lavendel-Zitronen-Creme oder Mandelmus. Kurz vor Ostern läuft das Geschäft des Familienbetriebs, der vor 25 Jahren gegründet wurde, natürlich auf Hochtouren.

Weitere Informationen
Der Marktplatz von Wismar mit der Wasserkunst und historischen Giebelhäusern. © imago/Panthermedia

Welterbestadt Wismar: Hafenflair und Backsteingotik

Alte Giebelhäuser, drei monumentale Kirchen, ein stimmungsvoller Hafen: All das bietet die UNESCO-Welterbestadt Wismar. mehr

Angeltour: Fliegenfischen an der Kieler Förde

Tanja Jeworowski aus Gettorf ist leidenschaftliche Anglerin und hat seit Kurzem das Fliegenfischen für sich entdeckt. Von Achim Stahl lässt sie sich Tipps für die Ausübung geben. Der Angelprofi betreibt in Kiel einen Shop für die Fliegenfischerei und weiß nicht nur, wie die Fische am besten beißen, sondern auch welche Ausrüstung ein Angelanfänger benötigt. Ein "Nordtour"-Team begleitet die beiden bei einer Angeltour an der Kieler Förde und besucht Achim Stahl in seinem Shop.

Weitere Informationen
Wildtiergehege in Kiel. © Landeshauptstadt Kiel/Sabine Bodenburg

Ausflugstipps rund um Kiel und die Förde

Größte Veranstaltung ist die jährlich im Juni stattfindende Kieler Woche. Tiergehege, Museen, botanische Gärten und Strände lohnen ebenfalls einen Besuch. mehr

Heinz Galling und die Bachforelle – gefangen im Oberharz. © NDR/Mario Jeschke

Dicke Fische: Angeln im Norden

Wo sind die schönsten Angelplätze in Norddeutschland? Welche Fische gehen dort an den Haken? Tipps zu Ausrüstung und lohnenden Zielen für Hobbyfischer. mehr

"Soul Pauli": Fototour über den Kiez

Der Fotograf Christian Heidemann hat Stadt und Kunst zu einer pandemiegerechten Erlebnistour quer durch St. Pauli vereint. Seine Open-Air-Ausstellung trägt den Namen "Soul Pauli" und verbindet sehenswerte Architekturfotografien mit einem Kiezspaziergang entlang der Gebäude in Hamburg, vor denen seine Bilder entstanden sind.

Weitere Informationen
Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken © NDR Foto: Kathrin Weber

Hamburg: Vielseitige Metropole am Wasser

Elbphilharmonie, St. Pauli, Alster und viel Grün: Hamburg ist eine Stadt mit vielen Facetten. Wasser spielt dabei eine wichtige Rolle - nicht nur im Hafen. Tipps für Besucher. mehr

Die Lust am Radfahren: Fahrradbastlerin in Clausthal-Zellerfeld

Fahrradhändlerin Juliane Neuß aus Clausthal-Zellerfeld verkauft nicht nur Fahrräder, sondern entwickelt auch welche. Große, aber vor allem auch kleine Räder für kleinwüchsige Kundschaft, die besonderen Ansprüchen genügen müssen. Juliane Neuß sagt, bundes- ja sogar europaweit gibt es keinen vergleichbaren Laden.

Weitere Informationen
Kirche zum Heiligen Geist in Clausthal im Abendlicht © Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover Foto: Wiebke Ostermeier / lichtemomente.net

Clausthal-Zellerfeld: Bergstadt im Harz

Clausthal-Zellerfeld im Oberharz bietet gute Bedingungen für Wanderer und Wintersportler. Sehenswert sind die größte Holzkirche Deutschlands und das Bergwerksmuseum. mehr

85 Jahre Filmgeschichte: Buch "Schleswig - Filmstadt an der Schlei"

Die Fischersiedlung Holm in Schleswig verwandelt sich in eine dänische Kleinstadt, der alte Marktplatz am Rathaus wird zum Rostock Ende des 19. Jahrhunderts, das Bibelzentrum des St.-Johannis-Klosters verwandelt sich in eine Pension: Schleswig an der Schlei ist beliebte Filmkulisse für zahlreiche Fernseh- und Kinoproduktionen. Kai Labrenz hat in seinem neuesten Buch "Schleswig - Filmstadt an der Schlei" 85 Jahre Schleswiger Filmgeschichte zusammengetragen. Er nimmt seine Leser*innen mit auf eine Reise durch die Stadt, zeigt wo "Landarzt" Walter Plathe für die gleichnamige Serie auf einem nachgestellten dänischen Flohmarkt stöberte, Stephan Schwartz als Walter Kempowski angeblich in Rostock eine Uhr verkaufen will oder wo Enid Blytons "Fünf Freunde" aus der Kinderbuchreihe für den Kinofilm gewohnt haben sollen. Autor Kai Labrenz war bei vielen der Dreharbeiten mit seiner Kamera dabei. Als Komparse ist er nicht nur "Tatort"-Kommissar Borowski nähergekommen. Mit dem 200 Seiten starken Reiseführer können Besucher*innen die Stadt an der Schlei mit ihren vielen historischen Gebäuden von einer völlig anderen Seite kennenlernen.

Weitere Informationen
Segelboote im Stadthafen vor dem Dom St. Petri in Schleswig © Ostseefjord Schlei GmbH Foto: H. Matzen

Schleswig: Stadt der Kunstschätze

Vom Schloss mit Barockgarten bis zum UNESCO-Welterbe Haithabu reicht die Palette der historischen Schätze in Schleswig. Wassersportler schätzen die Schlei als Segelrevier. mehr

Der Kettensägenkünstler aus Grambin

Er ist ein wahrer Künstler mit der Kettensäge: Tiefbauer Toni Werner aus Grambin bei Ueckermünde. Vor zwei Jahren ist er haarscharf an der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft vorbeigeschlittert. Der 30-Jährige schnitzt mit der Kettensäge Eulen, Adler, Froschkönige oder gar einen Hirsch aus Holz. Einige seiner Skulpturen sind in Ueckermünde und Umgebung zu sehen, zum Beispiel am Strandweg, bei der Feuerwehr, am Hafen von Mönkebude.

Handgemachte Seifen aus Ferdinandshof

In Ferdinandshof, im Osten Mecklenburg-Vorpommerns, wird in eine Manufaktur Seife handgemacht. 40 unterschiedliche Sorten kann man dort kaufen.

Weitere Informationen
Nahaufnahme einer Hand die Flüssigseife aus einem Seifenspender entnimmt © fotolia.com Foto: Marina Lohrbach

So reinigt Seife und schützt vor Viren

Seife ist ein Klassiker der Körperpflege. Die Waschmoleküle umhüllen den Schmutz, der im Fett der Haut sitzt, und entfernen bei ausreichend langer Anwendung zuverlässig Viren und Bakterien. mehr

Ausgezeichneter Gin aus Poppenbüttel

Die Idee, eigenen Gin herzustellen, kam Yuka Suzuki und Hauke Günther im Urlaub aus einer Laune heraus. Herausgekommen ist der beste Gin der Welt, der von der Fachjury bei den World Gin Awards in London mit Gold ausgezeichnet wurde. Die größte Spirituosen-Messe der Welt prämiert den Gin der kleinsten Destille Hamburgs. Der edle Tropfen aus Hamburg wird inzwischen weltweit geordert. Aber was macht ihn aus? Die "Nordtour" machten einen Werkstattbesuch mit ausgezeichneten Hamburgern.

Die Glockenspielerin von Ottensen

Zur Christianskirche neben dem Rathaus Altona gehört nicht nur ein historisch wertvoller Stadtfriedhof mit dem Grabmal des Dichters Klopstock. Im Turm der Kirche verbirgt sich ein echter Schatz: das älteste Glockenspiel Deutschlands. Nur zwei Menschen in Hamburg, Carillonneure genannt, können das wertvolle Instrument zum Klingen bringen. Ein "Nordtour"-Team lernt einen davon kennen und lässt sich in die Geheimisse der 42 großen und kleinen Glocken und ihrem Zusammenspiel einweihen.

"Nordtour"-Schatz: Ostereiermalen mal anders

Ein Blick zurück auf die besten Bilder aus dem Nordtour-Archiv. Den Anfang macht das Ostereiermalen mit der ganzen Familie vor mehr als 25 Jahren – mit einem besonderen Twist.

Programmtipp: "Unsere Geschichte - Osterbräuche und Frühlingslust. Eine Zeitreise durch den Norden"

Eiertrullern, Osterfeuer oder Tonnenschlagen: In der Frühlingszeit gibt es im Norden viele Bräuche und Traditionen. Sobald nach dem langen Winter die Natur erwacht, werden die Menschen in Norddeutschland aktiv. Sie schichten Holzstapel für riesige Strandfeuer auf oder kullern buntbemalte Eier die Dünen hinunter. "Unsere Geschichte" zeigt, wie Ostern früher gefeiert wurde und erzählt von Menschen, die heute im Norden die alten Bräuche fortführen (zu sehen im NDR Fernsehen am 4. April 2021, 18.45 Uhr).

Weitere Informationen
Alte Tradition - das Eierwerfen oder Eierstoßen auf Sylt. © NDR/Karl Dahmen

Osterbräuche und Frühlingslust

Eiertrullern, Osterfeuer oder Tonnenschlagen: eine bunte, fröhliche Zeitreise durch den Norden. mehr

 

Weitere Informationen
Ein Segelboot auf der Elbe, im Vordergrund ein Sandstrand. © NDR Foto: Anja Deuble

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wer Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, findet im Norden viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Redaktionsleiter/in
Joachim Grimm
Redaktion
Kerstin Patzschke-Schulz
Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidt
Moderation
Nadja Babalola