Nordtour

Samstag, 02. Mai 2020, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 03. Mai 2020, 06:00 bis 06:45 Uhr

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überbick:

Frühling im Harz

Im Nationalpark Harz braucht die Natur zwar etwas länger, bis der Frühling einzieht. Aber wenn es erst soweit ist, kommt er mit Macht und ungeheurer Artenvielfalt. Wer sich jetzt auf den Weg begibt, erlebt ein faszinierendes Naturschauspiel: Noch in der Morgendämmerung begrüßt das Rotkehlchen die Spaziergänger. Mit etwas Glück hört man den Ruf eines vorbeiziehenden Seeadlers, begegnet vielleicht Wildschweinen und Hirschen. Ein Wiederansiedlungsprojekt hat auch den Luchs wieder heimisch gemacht. Rund 90 Tiere leben heute wieder in den Wäldern. Auf mehr als der Hälfte seiner Fläche ist die Natur im Nationalpark Harz bereits sich selbst überlassen. Geschützt vor den Eingriffen des Menschen entsteht hier wieder ein Urwald. Fünf große Flusstäler durchziehen den Harz. Das Siebertal gehört zu den schönsten und ursprünglichsten Landschaften des Südwestharzes. Hier sucht die Gebirgsbachstelze nach Nahrung. Und wird in den Quellbächen im Schutze der dichten Bäume fündig.

Ratgeber Reise
Blick zum Brocken vom Goetheweg im Harz © Harzer Tourismusverband

Der Harz: Norddeutsches Bergparadies

Das Mittelgebirge ist eine eindrucksvolle Berglandschaft. Der Harz bietet Hunderte Kilometer Wanderwege, Höhlen, die Brockenbahn und ein Weltkulturerbe: die Wasserwirtschaft. mehr

Möbel aus Kabeltrommeln von Andreas Gohr

Außergewöhnliche Möbelstücke aus wiederverwertbaren Materialien sind voll im Trend. Auch der Mecklenburger Andreas Gohr begeistert sich dafür und kreiert etwas Besonderes für die Gartensaison. Andreas Gohr aus Bröbberow in der Nähe von Schwaan stellt Gartenmöbel aus Kabeltrommeln her. Angefangen hat der begeisterte Hobbyhandwerker damit vor fünf Jahren. Mittlerweile produziert er Einzel- und Doppelsessel für Erwachsene und Kinder, auch Fußbänke, Bücherregale und Feuerschalen sind dabei. Seine Werkstatt ist in der Garage des Familienhauses, eines ehemaligen Bäckereigebäudes. Dort lebt der 40-Jährige mit Frau, zwei Kindern, einigen Schafen, Hühnern und Katzen seit 15 Jahren. Der gelernte Koch hat das ganze Haus mit den eigenen Händen restauriert. Die Begeisterung und Begabung für das Handwerkliche hat er von seinem Großvater geerbt. Er freut sich, dass er jetzt die eigene Ein-Mann-Firma hat.

Lehmputz fürs Heimatmuseum Warnemünde: Leben wie vor 150 Jahren im Fischerhaus

Frischer Lehmputz für alte Wände und Decken, das Heimatmuseum in Warnemünde wird aufgehübscht. Künftig sollen Küche und Schlafzimmer des ehemaligen Fischerhauses wieder aussehen, wie damals vor 150 Jahren. Der Lehmbauer arbeitet zur Zeit sieben Tage die Woche, facht aus, verputzt. Ins Museum hinein dürfen Gäste derzeit nicht, aber durch die Alexandrinenstraße schlendern. In der ehemaligen "Achterreeg" stehen viele ehemalige Fischerhäuser dicht an dicht. Sie sind der historische Kern von Warnemünde. Gleichzeitig fahren noch heute einige kleine Fischer morgens hinaus auf die Ostsee, verkaufen ihren Fang (Hering, Dorsch, Flunder) direkt vom Kutter gleich gegenüber des Museums auf der anderen Seite des Alten Stroms. Und alle hoffen, dass irgendwann auch wieder Urlauber und Touristen kommen.

Ratgeber Reise
Leuchtturm, "Teepott" und Warnow-Mündung in Warnemünde © imago images/allOver-MEV

Warnemünde: Leuchtturm, Strand und Kreuzfahrtschiffe

Das beliebte Ostseebad Warnemünde ist ein Stadtteil von Rostock. Seine Vorzüge: ein breiter Strand und maritimes Flair. mehr

Schätze auf Zeit - Kunsthalle ohne Publikum

Ob "Goya, Fragonard und Tiepolo" oder "Raffael" oder die Highlights in der ständigen Schau - im Moment kann die Kunsthalle nur digital besucht werden. Doch was passiert mit den Ausstellungsstücken, die aus aller Herren Länder ausgeliehen wurden, und in nächster Zeit wieder abgehängt werden müssen - weil sie aus Privatbesitz stammen, die Versicherungen auslaufen oder an andere Museen verschickt werden sollen?

Hamburgs schönste Instagram-Accounts

Man muss gar nicht unbedingt selbst rausgehen, um die schönsten Seiten Hamburgs zu entdecken. Auf Instagram gibt es viele schöne Hamburg-Accounts, auf denen regelmäßig grandiose Bilder von der Stadt erscheinen. Wir begleiten zwei Fotografen - den einen im Stadtpark, den anderen in der Speicherstadt - und schauen ihnen bei ihren Fototouren über die Schulter.

Ratgeber Reise
Blick von der Elbe auf die Hamburger Landungsbrücken © NDR Foto: Kathrin Weber

Hamburg - das Tor zur Welt

Hafenmetropole, Stadt der Brücken und Wasserwege, grüne Großstadt: Hamburg hat für Einheimische und Touristen viel zu bieten. Tipps für interessante Touren. mehr

Handlettering aus Hannover mit Schwung und französischer Musik

Sandra Paradiek ist gebürtige Oldenburgerin, wohnt aber schon seit vielen Jahren in Hannover. Und arbeitet als Designerin, Illustratorin und Fotografin. Doch am meisten schlägt ihr Herz für Buchstaben und Farben. Handlettering heißt ihre Leidenschaft - übersetzt heißt das soviel wie das schöne Schreiben. Damit lässt sie die Buchstaben tanzen und macht aus ihrer eigenen Handschrift ein echtes Kunstwerk. Während die klassische Kaligrafie als "Kunstform" gilt und strenge Regeln hat, ist beim Handlettering alles erlaubt. Und so spielt Sandra Paradiek bei ihren Workshops laute, französische Musik - damit mehr Schwung in die Bögen kommt.

Ratgeber Reise
Neues Rathaus von Hannover © picture-alliance / HB-Verlag Foto: Rainer Kiedrowski

Hannover und Region

Die Messestadt Hannover mit Maschsee und dem beliebten Zoo ist das Zentrum der Region. Steinhuder Meer und der Höhenzug Deister bieten interessante Ausflugsziele. mehr

Bike to go: Fahrrad-Rundum-Service in Kiel

Sie gehören inzwischen in viele Stadt-Bilder: die Holland-Fahrräder mit dem blauen Vorderreifen. Swapfiets heißt die Firma, bei der man Fahrräder für einen geringen Betrag im Monat leasen kann. Die Idee stammt aus Holland und die Räder gibt es jetzt schon in vielen norddeutschen Städten wie Kiel, Lübeck, Hamburg oder Hannover. Die Firma liefert ihren Kunden ein Fahrrad, auf Niederländisch ein "fiets", bis vor die Haustür. Geht etwas kaputt, tauscht - also "swapt" - das Unternehmen das defekte Teil oder gleich das ganze Rad aus. Und das innerhalb von 24 Stunden. In Kiel sind es schon etwa 1.000 Räder, die durch die Stadt fahren, in Hamburg und Hannover deutlich mehr. Die Kunden sind Vielfahrer, die ein eigenes Rad haben möchten ohne sich darum zu kümmern. Weil sie entweder keine Zeit dafür haben oder nicht das nötige Know-how. Ein Beispiel aus Kiel.

Ratgeber Reise
Luftaufnahme von Kiel und der Kieler Förde. © Landeshauptstadt Kiel/Wolfgang Okon

Maritimes Erlebnis: Kiel und die Förde

In Kiel dreht sich alles um die Förde. Kilometerweit reicht der Ostsee-Arm bis ins Zentrum der Landeshauptstadt. Am besten lässt sich die Region mit dem Schiff erkunden. mehr

Lagerkoller-App aus Schackendorf

Lagerkoller - das ist ein ganz schön unangenehmes Gefühl und gerade jetzt allgegenwärtig. Gerade Familien mit Kindern, die seit einiger Zeit Homeoffice und Kinderbetreuung unter einen Hut bringen müssen, sind ständig am rotieren. Eine ungewohnte Situation, auch für zwei Software-Unternehmer in Schackendorf bei Bad Segeberg, die jetzt nebenbei ihre Töchter beschäftigen müssen. Aber genau das hat sie auf eine Idee der Lagerkoller-App gebracht. Eltern und Kinder können dort anonym Spielideen hochladen und sich von anderen inspirieren lassen.

Historische Mühle im Dauereinsatz

Bei Meyers Windmühle in Bardowick im Landkreis Lüneburg ist derzeit alles anders. Die Nachfrage nach Mehl ist durch die Corona-Krise so groß, dass die historische Mühle im Dauereinsatz ist. Fast dreimal soviel Mehl wie sonst mahlen sie derzeit. Der Mühlenladen bei den Kunden ist sehr beliebt. Und Müller Eckhard Meyer sieht in der Krise sogar eine Chance.

Ratgeber Reise
Historischer Rundgang durch Bardowick: der Dom (Südansicht).  Foto: Britta Probol

Auf den Spuren des Mittelalters in Bardowick

Das Wahrzeichen Bardowicks ist unübersehbar der Dom - eine von zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die den Ort bei Lüneburg prägen. Reizvoll ist auch die beschauliche Umgebung. mehr

Naturorte im Wald: Alte Baumschnitzereien

Die Nordtour nimmt sie mit in die Wälder rund um Goslar, denn hier gibt es es herrlich verwunschene Plätze, die alle etwas Besonderes haben, nämlich Spuren aus vergangenen Zeiten. Alte Baumschnitzereien, die sammelt Werner Reichel schon seit Jahrzehnten. Meistens findet er sie beim Spazierengehen, aber manchmal bekommt er auch den einen oder anderen Tipp von Förster Rainer Hoffmeister.

Ratgeber Reise
Altstadtführung in Goslar © GOSLAR marketing gmbh

Goslar: Kulturstadt am Harz

Kaiserpfalz, Erzbergwerk und viel Fachwerk: Zeugnisse aus Goslars langer Geschichte sind bei einem Rundgang überall sichtbar. Tipps für einen Besuch der UNESCO-Welterbe-Stadt. mehr

 

Ratgeber Reise
Blumenwiese am Prinzen-Teich bei Buntenbock in Niedersachsen. © NDR Foto: Anja Deuble

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Wer Ausflüge in die Natur unternehmen möchte, findet im Norden viele Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktion
Kerstin Patzschke-Schulz
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidt
Moderation
Bärbel Fening
Redaktion
Susanne Wachhaus