Nordtour

Samstag, 24. August 2019, 18:00 bis 18:45 Uhr
Sonntag, 25. August 2019, 06:00 bis 06:45 Uhr

Bärbel Fening

2,89 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

Die Themen im Überblick:

Downloads
318 KB

Informationen zur Sendung

Die Einheimischen bezeichnen ihre Peene als "Amazonas des Nordens". Idylle und Ruhe findet man auch in der Lüneburger Heide - hier gibt es die Adressen zur Sendung. Download (318 KB)

Mosaik, Pasta und ein Zaubergarten

Angelika Algieri aus Burgwedel ist gelernte Bankkauffrau. In Italien entdeckte sie schon als Kind die Mosaikkunst für sich. Erlernt hat sie diese dann auch in Venedig, Rom und Ravenna. Sie liebt die kleinteilige Arbeit, bei der man den Blick für Formen und Farben und eine ruhige Hand braucht. Zu Hause in Burgwedel hat sie sich ihre Werkstatt mit eigenem Brennofen eingerichtet. Hier entstehen die großen und die kleinen Kunstwerke. Die Ideen holt sie sich in der Natur. Sie arbeitet mit Scherben, Muscheln, Kieselsteinen und probiert gerne was Neues aus, zum Beispiel das "Mikro-Mosaik", die Arbeit mit geschmolzenem Glas, das in Fäden gezogen wird. Die Arbeiten kann man in der Trattoria ihres Mannes anschauen. Aus dem Restaurant hat sie ein wahres Kunstwerk gemacht. Zudem findet man ihre Kunst in und um Hannover. Regelmäßig bietet Angelika Algieri auch Mosaikkurse an.

Traum in Lila: die Heide blüht

Der Wilseder Berg, die höchste Erhebung in der Lüneburger Heide, ist gerade jetzt in der Zeit der Heideblüte ein beliebtes Ziel für Wanderer und Radfahrer. Weniger bekannt ist der Bolterberg. Drei Heidjerinnen haben der "Nordtour" diesen Geheimtipp verraten und zeigen, wie man mit dem Fahrrad dorthin kommt, mitten durch die lila blühende Heidelandschaft.

Ratgeber Reise

Zur Blüte in die Lüneburger Heide

Derzeit lohnt sich ein Ausflug in die Lüneburger Heide besonders, denn die Heideflächen stehen in voller Blüte. Noch bis in den September ist das Naturschauspiel zu sehen. mehr

Pflanzenpower aus Ostfriesland: die Kraft der Superpflanzen

Karl-Heinz Peper ist Koch und ausgebildeter Heilpraktiker. Seit seiner Kindheit faszinieren ihn Heilkräuter, außerdem ist er Spezialist für Signaturenlehre. Diese besagt, dass die Form einer Pflanze Aufschluss über den Wirkungsbereich im menschlichen Körper gibt. In Detern in Ostfriesland geht er auf die Suche nach Wild- und Heilkräutern. Daraus stellt er pflanzliche Arzneimittel her. So zum Beispiel aus dem Hirtentäschelkraut, seiner persönlichen Superpflanze.

Ratgeber Garten

Heilpflanzen im eigenen Garten anbauen

Salbei-Tee gegen Husten, Ringelblumensalbe für die Haut: Wer im Garten ein Beet mit Arzneipflanzen anlegt, kann mit ihnen viele Beschwerden lindern. Eine Auswahl heilsamer Kräuter. mehr

Wildkräuter - Aus der Natur frisch auf den Tisch

Für viele Hobbygärtner sind Brennnessel, Spitzwegerich oder Vogelmiere Unkraut. Dabei sind viele Wildkräuter essbar und gesund. Diese Pflanzen lassen sich derzeit sammeln. mehr

Reporter unterwegs: geheimnisvolle Orte in Hamburg

"Nordtour"-Reporter Tim Berendonk ist wieder auf der Suche nach geheimnisvollen, versteckten und unbekannten Orten in Hamburg. Orte, die Geschichten und Geschichte erzählen. So klettert er im Hamburger Rathaus hoch hinauf und tief hinab und sucht nach verschollenen und vergessenen Schätzen. Er schaut hinter die Kulissen von Hamburger Wahrzeichen und klettert in ehrwürdigen Denkmälern umher. Außerdem verrät er kleine kulinarische Geheimnisse. Voller Einsatz für die nächste Tour durch Hamburg. Zum Staunen und Nachmachen.

Die Geschichte der Kampener Vogelkoje auf Sylt

Der Naturpfad Kampener Vogelkoje mit historischer Entenfanganlage von 1767 ist ein beliebtes Ausflugsziel auf Sylt. 1935 wurde die circa zehn Hektar große Fläche, eingebettet in ein dichtes Wäldchen, zum Naturschutzgebiet erklärt. Der Verein Söl'ring Foriining sorgt für Erhalt und Pflege der Anlage, hat einen Lehrpfad angelegt und bietet Führungen an: eine Zeitreise durch 250 Jahre Kulturgeschichte. Ein Spaziergang entlang der dicht gewachsenen alten Bäume führt bis zum Wattenmeer. Enten werden hier zwar seit 1921 nicht mehr gefangen, im gemütlichen Restaurant Vogelkoje mit dem angeblich schönsten Garten der Insel kann man aber immer noch eine "Halbe Ente" bestellen.

Ratgeber Reise

Sylt: Insel-Traum nicht nur für Promis

Partys feiern, sportlich aktiv sein, baden oder die Natur im Watt und in den Dünen genießen: Sylt bietet für jeden Urlaubertyp etwas. Selbst Camping-Freunde kommen auf ihre Kosten. mehr

Artenreichtum an der Peene: Biberfahrt mit dem Kanu

Als "Amazonas des Nordens" wird der Fluss Peene von den Einheimischen wegen seines Artenreichtums bezeichnet. Die Peene gehört zu den letzten unverbauten Flüssen Deutschlands, hat kaum Gefälle, sein gesamter Verlauf liegt unter dem Meeresspiegel, mehr als 150 Vogelarten leben hier. Und der Biber. Peenekapitän Ingo Müller meint, man könne ihn sogar riechen, wenn man per Kanu unterwegs ist. Der Biber duftet nach Moschus.

Ratgeber Reise

Naturpark Peenetal: Im Boot zu den Bibern

Biber und Reiher, Knabenkraut und Orchideen: Im Naturpark Flusslandschaft Peenetal können Besucher seltene Tiere und Pflanzen entdecken - per Boot, zu Fuß oder mit dem Rad. mehr

Mecklenburgische Traditionen: Heiraten in Buchholz

Wer mit dem Rad oder mit dem Boot an der Mecklenburgischen Seenplatte unterwegs ist, sollte sich die Zeit nehmen, auch in den kleinen Dörfern am Rande des Weges Station zu machen. Zu entdecken gilt es die mecklenburgischen Traditionen. In der Kirche von Buchholz zum Beispiel gibt es derzeit eine Ausstellung über traditionelle Hochzeitsfeiern im Ort. Warum spielten Hühner oder Schnüre eine wichtige Rolle? Warum findet sich auf allen Bildern das gleiche Willkommens-Schild? Die Nordtour geht auf Spurensuche.

Ratgeber Reise

Die Mecklenburgische Seenplatte

Seen und Kanäle sowie teils unberührte Natur prägen den Süden Mecklenburg-Vorpommerns. Die Müritz und unzählige andere Gewässer sorgen für ideale Wassersportbedingungen. mehr

Historischer Schulgarten: eine Oase in der Hansestadt Lübeck

In Lübeck erfreut sich der historische Schulgarten wachsender Beliebtheit. Besucherinnen und Besucher schätzen die beruhigende Atmosphäre und auch die Blütenpracht. Ein eigener Verein pflegt und hegt den Garten, in dem es seit 2018 auch endlich wieder ein Café gibt. Zudem spannende Skulpturen, Brunnen und Blickachsen, die mit Blumen, Bäumen und dem Blau des Wassers "spielen". Es gab eine Zeit, zu der der Garten wegen finanzieller Schwierigkeiten der Hansestadt geschlossen werden sollte. Nun aber ist er denkmalgeschützt und der letzte der historischen Zentralschulgärten in Schleswig-Holstein.

Ratgeber Reise

Ausflugstipps: Entdecke den Norden

Radfahren, wandern oder eine schöne Städtetour: Der Norden bieten Hunderte tolle Ziele. Einfach Wunschkriterien auswählen und Tipps für Ausflüge in der Nähe bekommen. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktion
Kerstin Patzschke-Schulz
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidt