Nordseereport

Wohnen auf dem Wasser

Sonntag, 24. November 2019, 18:00 bis 18:45 Uhr
Montag, 25. November 2019, 01:55 bis 02:40 Uhr

Die Hausboot-Siedlung Schooonship in Amsterdam. © NDR

4,16 bei 51 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wohnen am und auf dem Wasser bekommt in Zeiten des Klimawandels und des steigenden Meeresspiegels eine immer größere Bedeutung. Insbesondere in den Niederlanden, wo ein Viertel der Landfläche schon jetzt unter dem Meeresspiegel liegt - der Nordsee abgerungen sozusagen durch ein System von Deichen, Poldern und Wehranlagen. Kein Wunder also, dass hier intensiv über Alternativen zum klassischen Wohnen an Land nachgedacht wird.

Ein Hausboot wird mit Hilfe von zwei Kränen über eine Straße gehoben. © NDR

Wenn schwimmende Häuser auf die Reise gehen

Nordseereport -

Hundert Tonnen wiegt ein Neubau aus der Hausbootmanufaktur in Urk am Ijsselmeer. Der Nordseereport begleitet den Transport des Kolosses von der Werkstatt in die neue schwimmende Siedlung.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Traditionell und gleichzeitig innovativ

Hausboote und schwimmende Häuser haben eine lange Tradition in den Niederlanden: Geschätzte 10.000 gibt es davon, 2.500 allein in Amsterdam. Auch für den immer knapper werdenden Wohnraum in den Metropolen könnte das Leben in schwimmenden Häusern eine Vision für die Zukunft sein. Denn 90 Prozent der größten Städte der Welt liegen am Wasser. Und so arbeiten niederländische Architekten intensiv an Problemlösungen - vor Ort und inzwischen auch weltweit. Es entstehen Designhäuser auf Schwimmelementen und auch ganze Siedlungen - gebaut aus nachwachsenden Rohstoffen, mit Stroh vom regionalen Bauern gedämmt, mit Sonnenkollektoren oder dem eigenen Treibhaus auf dem Dach.

Videos
04:33
Nordseereport

Harlesiel: Ferien auf dem Wasser in der Seeperle

24.11.2019 18:00 Uhr
Nordseereport

Im Binnenhafen von Harlesiel können Gäste direkt auf dem Wasser Urlaub machen. Die "Seeperlen" sind moderne Stelzenhäuser. Silke Venneker gibt ihrem den letzten Deko-Schliff. Video (04:33 min)

Wohnen über dem Wasser

Wohnen auf dem Wasser ist in Deutschland noch längst nicht so verbreitet wie im Nachbarland. Selbst in Ostfriesland und Hamburg etwa, wo es unzählige Kanäle und Fleete gibt, sind Hausboote noch immer eine Seltenheit. In Harlesiel gibt es seit kurzem Deutschlands erste Pfahlhaussiedlung mit Massivhäusern auf dem Wasser. Die Stelzenhäuser liegen im Binnenhafen. Näher am Wasser geht nicht. Hier fährt der Raddampfer "Concordia II" quasi am Frühstückstisch vorbei.

Wohnen in Hamburg, Jütland, Friesland und auf den Färöer Inseln

Moderatorin Britta von Lucke besucht in Amsterdam schwimmende Ökohäuser und trifft Bewohner und Architekten, die an innovativen Wohnkonzepten tüfteln. Außerdem im neuen Nordseereport: mit Hartnäckigkeit erkämpfte Hausbootromantik in Hamburg, traditioneller und moderner Hausbau auf den Färöer Inseln, das Muschelhaus im dänischen Thyboron und ein einsamer Pfahlbau auf der Engelsmanplaat im Watt vor der niederländischen Küste.

Weitere Informationen
Rund um den Michel

Hausboot: Wohnen auf dem Präsentierteller

16.06.2019 18:00 Uhr
Rund um den Michel

In Hamburg-Hammerbrook wohnt Architekt Daniel Wickersheim im selbst entworfenen Hausboot. Vom Entwurf bis zum Einzug dauerte es fünf Jahre - zwischendurch stand das Projekt vor dem Aus. mehr

Nordseereport

Begehrt und selten - Wohnen auf dem Hausboot

28.10.2018 18:00 Uhr
Nordseereport

Wohnen, wo andere Urlaub machen, ganz nah am Wasser: Das Leben auf einem Hausboot ist für viele ein Traum. Doch die Nachfrage nach Liegeplätzen ist weit höher als das Angebot. mehr

Leitung der Sendung
Thorsten Hapke
Redaktion
Angela Sonntag
Joachim Reinshagen
Moderation
Britta von Lucke
Produktionsleiter/in
Thomas Schmidt